Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    24594
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Welche Köder nehme ich für Herring, Meerforelle und Flunder?

    Hallo ihr lieben,
    ich möchte nächste Woche für 14 Tage an den Lymfjord in Dänemark und dort auf die oben genannten Fische angeln. Nun meine Frage.
    Was für Köder nehme ich da am besten und welche Technik wende ich da an.
    Vielen dank im voraus.
    Seaangel

  2. #2
    KarpfenFreak Avatar von KarpfenFan2007
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    21109
    Alter
    25
    Beiträge
    509
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge
    Für die Heringe habe ich bis jetzt immer mit Padanosta geangelt.

    ich weis übrigens nicht ob das so richtig geschrieben ist also Padanosta

    Aber mit den fängt man eigentlich immer was war bis jetzt 4mal in Dänemark geangelt und haben immer so durchschnittlich 10Heringe gefangen.

    P.s zu den andere Fischen kann ich dir keine Tipps geben da ich noch nie auf die geangelt habe

  3. #3
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Paternoster, von lat. Pater noster = Unser Vater, wahlweise auch Vater unser


    Gruß, Thomas

  4. #4
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Ich habe zwar keine Erfahrung mit den aufgefühten Fischarten!

    Ich würde den Meerforellen jedoch mit schlanken länglichen Blinkern nachstellen,
    auf Flunder mit dem guten alten Wattwurm ein paar leuchtende Glasperlen am System
    soll eine gute Lockwirkung haben,
    und auf Hering wie schon erwahnt das altbewährte
    Heringspaternoster!

    MfG
    Schnur und Rutenbruch!

  5. #5
    KarpfenFreak Avatar von KarpfenFan2007
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    21109
    Alter
    25
    Beiträge
    509
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge
    achso Paternoster ok danke jetzt weis ich wie mans schreibt

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Teile dieses Beitrages stammen aus einem Bericht in einem anderen Forum...

    .... war schon mehrmals in Dänemark an der Küste.
    Am Interessantesten waren für mich die kleinen Süßwasserläufe "Auen" genannt.
    So hieß eine zum Beispiel Fiskbaekau. Aus der habe ich schöne Bachforellen fangen könne.
    Aber auch am Meer wurde fleißig gepeitscht auf alles was kam.
    Gefangen wurden aber "nur" Hornis, Maifische und deren Verwandte.
    An der Nordseeseite hast du ja auch die großen Fjorde, die sehr ausgesüßt sind. Da würde ich mir Häfen suchen um Plattfische und Aale zu fangen.
    So ein Hafen ist zB. Thorsminde. Eine Seite Fjord mit sehr viel Aal, Aalmutter und Platte. Auf der anderen Seite gab es Hornis, Makrelen auf Paternoster,Meerforellen und sogar Lachse!
    Wenn du in Wurfweite Robben jagen siehst, muß Futterfisch da sein.
    Ich stand mal mittendrin in so einer Jagd, man hab ich mich erschrocken!
    Also Wathose mitnehmen, denn die Anzahl der Krabben ist auch nicht so unerheblich!
    Spazierengehen am Strand zeigt dir Süßwassereinläufe... die Topstellen zum Fang einer Meerforelle!!

    Köder für Meerforelle: Spöket, Küstenwobbler, Meerforellenblinker
    Meerforellen werden aber noch auf sich warten lassen, das Wasser ist noch zu lau.
    Trotzdem die etwas schwerere Spinnrute mitnehmen zum Herings-und Makrelenfangen. Dort dann die altbewährten Paternoster fischen. Als Wurfgewicht kommen kleine Pilker ran, die dann auch die ein oder andere Überraschung bringen können.
    Köder für das Brandungsfischen kaufst du am Besten dort frisch vor Ort. In den ausgesüßten Bereichen des Fjordes kannst du mit Tauwürmer fischen, im Meer dann Seeringel- und Wattwürmer.

    Ganz einfache Fertig- Buttmontagen bekommt man auch in Dänemark recht günstig.
    Laß dich nicht blenden von den ganzen Schnick-Schnack, der in die Montagen reingebunden wird.
    Einfach fängt auch...
    Willi

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Um korrekt das Heringsangeln zu beschreiben,ist schon wie Vorredner beschrieben haben
    ein Heringssystem( Paternoster) zu kaufen,dazu am Ende des Systems ein Blei ,0,30
    Schnur.und fertig ist das Geschirr.Beim Forellenangeln kann man kleine Blinker sowie am Haken ca. Größe 6 farbige Forellenpaste (welche einen Auftrieb hat )mit leichten Grundblei beangeln.Einen ganz besonderen Reiz bzw.bessere Erfolge hat das Fliegenfischen mit der Fliege.Man kann auch mit Pose und Wurm ( verschiedener Arten)
    Forellen beangeln,hier ist aber möglich das andere Fische den Wurm attackieren.Günstige Stellen sind in Dänemak Thorsminde und HvideSande Westküste.
    Die beste Heringszeit ist April/ Mai und September/ Oktober.beim Festival in Hvide Sande wurden innerhalb 3 Stunden 26,2 kg gefangen.Eine Broschüre Sportangeln in
    West-Jütland gibt eine menge Hinweise.Herausgeber:
    Turistgruppen Vestjylland
    Torvet 5, DK-6830 Norre Nebel
    Internet: ww.nordsee-kuste.dk
    E-mail: tgv@tgv.dk

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Walter Schroeder für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen