Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.494
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Møre og Romsdal - Rødvenfjord: Herje

    Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Angelreisen E. Kienitz & I. Noelte
    Adlergestell 129
    12439 Berlin

    http://www.angelreisen-k-n.de


    Angelgebiet

    in der Kommune Herje.


    Das Königreich Norwegen - auch „ Land der Fjorde, Trolle und Wikinger“ genannt - erhebt sich wie eine einzigartige Felsenbastion und fasziniert mit seinem atemberaubenden Charme. Warmherzig und freundlich bietet Ihnen die landschaftliche Vielfalt des dünn besiedelten Festlandes und der vielen Inseln eine unschätzbar reiche Erlebnisfülle.
    2.650 km lang ist die norwegische Küstenlinie ohne Fjorde und Buchten. 54.000 km beträgt die Uferlinie, Fjorde, Buchten und Inseln eingeschlossen. Dazu kommen ca. 200.000 große und kleine Seen sowie unzählige Flüsse.
    Diese wenigen Fakten sprechen für sich und sind ausschlaggebend für die große Beliebtheit dieses herrlichen Landes bei Anglern und Naturfreunden aus aller Welt. Natürlich spielen der Fischreichtum und die das ganze Jahr über bestehenden guten Fangaussichten eine wesentliche Rolle, sind aber nicht alleiniger Grund dafür, das es Norwegenurlauber Jahr für Jahr wieder in dieses wunderschöne Land zieht.
    Südlich von Molde zieht sich ein riesiges Fjordgebiet bis weit in das Landesinnere und verbindet mehrere bekannte große Fjorde. Ganz am Meer, zwischen Festland und der Insel Otrøy gibt es den Midfjord, der sich landeinwärts in den Moldefjord im Norden und den Romsdalfjord in südöstlicher Richtung fortsetzt. Vom Romsdalfjord aus gelangen Sie in östliche Richtung in den Langfjord. Bei diesem Fjordsystem handelt es sich um ein anerkannt gutes Angelgewässer, wobei dieses Gebiet fast berühmt ist für die häufig vorkommenden und meist großen Seelachse. Aber auch Lumb, Leng, Dorsch und viele andere Fischarten sind häufig in teilweise beachtlicher Größe an den Haken zu bekommen.

    Nicht nur Petrijünger fahren Jahr für Jahr in dieses, aus anglerischer Sicht, erstklassige Revier. Durch die überaus abwechslungsreiche und beeindruckende Landschaft kommen Tausende Naturfreunde aus aller Welt, um sich an den Schönheiten der Berge und der Fjorde zu erfreuen. Ausflüge nach Åndalsnes zur Trollwand, die mehr als 1000 m senkrecht in den Himmel ragt, oder zum berühmten Trollstigen begeistern nicht nur Naturliebhaber.

    Auch eine Fahrt auf dem Geirangerfjord ist für Viele ein erträumtes Reiseziel. Darüber hinaus bietet Ålesund, wohl eine der schönsten Jugendstilstädte Europas, Architekturliebhabern viele bleibende Eindrücke. Besuchen sollten Sie unbedingt das direkt am Atlantik liegende, sehr attraktiv gestaltete Meeresaquarium. Hier können Sie zusehen, wie Taucher riesige Dorsche und Katfische füttern und in einem flachen Becken können Sie sogar Plattfische „streicheln“. Ein Erlebnis, vor allem für Kinder.
    Sie sehen, neben der Angelei bietet dieses Gebiet vielfältige Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Familienurlaub.

    Das Herje Fjordcamp hat einen ausgesprochen guten Standort, liegt es doch am Zusammenfluss dreier Fjorde, dem Langfjord, dem Romsdalfjord und dem Rødvenfjord. Außerdem gibt es in der Nähe des Camps einige Inseln mit teilweise schroff abfallenden Kanten.

    Die Angelei ist in diesem ausgesprochen gutem Revier sehr vielfältig und es gibt wegen der relativ geschützten Lage wenig Ausfalltage. Die Fischerei beginnt unmittelbar vor dem Hafen der Anlage.

    Besser fischen Sie jedoch, wenn Sie nach links fahren und nördlich der ersten kleinen Insel angeln. Hier gibt es eine scharfe Abbruchkante und Sie sind schnell in einer Wassertiefe um die 200 m. Fahren Sie ein wenig weiter, dann kommen Sie zu einem größeren Areal mit ziemlich konstanten Wassertiefen zwischen 110 und 140 m.

    Am Eingang zum Rødvenfjord finden Sie sehr gute Köhlerplätze an der Abbruchkante von 30 auf 80 m. Dem Camp gegenüber, auf der anderen Seite des Langfjords, ist ebenfalls ein sehr ertragreicher Platz, wo hauptsächlich in Tiefen um die 60 m geangelt wird. An einem Juniabend angelten wir fast in Fjordmitte. Der 80 g schwere Pilker ohne Beifänger wurde abgelassen und im Mittelwasser bie etwa 80 m gehalten. 2 Stunden brachten unter anderem 2 Köhler je 6 kg und 2 je 8kg. Auf Massenfänge waren wir nicht aus.

    Soweit nur einige Hinweise, die Ihnen die Gewässerstruktur des Angelreviers und den Fischreichtum ein wenig näher bringen sollen.
    Genaue Informationen erhalten Sie, wie bei all unseren Norwegenobjekten, mit den Reiseunterlagen und der mitgelieferten Tiefenkarte.

    Das Camp selbst eignet sich hervorragend für einen Angelurlaub, ist aber auch idealer Ausgangspunkt für vielfältige touristische Unternehmungen.
    Unsere sympathischen, hilfsbereiten und ziemlich gut Deutsch sprechenden Eigentümer der Anlage, Helge und Laila, die Sie während Ihres Urlaubs betreuen, haben in den vergangenen Jahren viel getan, um Ihnen einen angenehmen und fischreichen Urlaub zu ermöglichen.

    Neben den gut eingerichteten Hütten wurde ein Hafen mit Servicegebäude und Fischreinigungsplätzen errichtet. Hier liegt die zur Anlage gehörende Bootsflotte mit stabilen 15-Fuß-Booten, die entweder mit 6- oder 15-PS-Motoren bestückt sind. Außerdem gibt es, neben den Gefriertruhen in den Häusern, zusätzlich einen Tiefkühlraum und ein Münzsolarium.

    Zur Saison 2005 wurde die neue Rezeption mit Verkaufsraum fertig gestellt. Hier bekommen Sie die wichtigsten Lebensmittel, hübsche Andenken und eine reichhaltige Auswahl an Angelzubehör.

    Zwischen dem Camp und dem Hafen verläuft eine Landstraße. Die Häuser sind zwischen 80 und 150 m vom Hafen entfernt. Parken im Hafen ist möglich.

    Auszug aus dem Brief unseres östereichischen Kunden, Herrn Christian Uran, über seinen Aufenthalt vom 07. 05. bis 14. 05. 2005:

    " Die Unterkunft, das Angelgebiet sowie die Betreuung waren einfach Spitze. Wir angelten tolle Fische. Am 08. 05. hatte ich den Fang meines Lebens. Um die Mittagszeit rüttelte es an meinem norwegischen Makrelenvordach in 60 m Tiefe gewaltig. Ich brauchte ca. 20 min., um meinen Fang nach oben zu drillen.

    Dann trauten wir unseren Augen nicht. Am Vordach, ziemlich oben war ein kleiner Seelachs mit ca. 1 kg eingestiegen, unter diesem hing ein 9-Kilo-Dorsch am Makrelenhaken und als Zugabe hatte am Pilker noch ein 13-Kilo-Dorsch angebissen. Also zappelten an meiner Rute ca. 23 Kilo Fisch. Mir schlotterten bei diesem Anblick wirklich die Knie. So etwas hatte ich bei meinen Norwegenurlauben noch nie erlebt."


    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: alle hier vorkommenden Salzwasserfischarten

    Gewässertipps melden

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (30.08.2015 um 11:34 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Krabbe Avatar von krabbe
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    16515
    Alter
    59
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    ich kann mich der meinung von Cristian U.nur anschließen.war letztes jahr im Juni mit frau auch da einfach nur gut.von der Betreuung bis zum fisch hat alles gestimmt.wir hatten allerdings bei Mario Pfeiffer gebucht er arbeitet mit Helge und Laila zussammen.gruß
    Krabbe

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an krabbe für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Krabbe Avatar von krabbe
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    16515
    Alter
    59
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Nun ist es wieder so weit,am 17.06.07 fahre ich wieder,natürlich mit Frau,nach Herje.
    Krabbe

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    10783
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Hallo zusammen,


    wir haben unsere letzten Angelurlaube auch dort verbracht - eine Auflistung der Hotspot findet Ihr in unserem Angelblog.


    LG,


    Christian

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen