Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.490
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Sogn og Fjordane - Barmsund: Rundereim

    Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Angelreisen E. Kienitz & I. Noelte
    Adlergestell 129
    12439 Berlin

    http://www.angelreisen-k-n.de


    Angelgebiet

    in der Kommune Barmsund.


    Das Königreich Norwegen - auch „ Land der Fjorde, Trolle und Wikinger“ genannt - erhebt sich wie eine einzigartige Felsenbastion und fasziniert mit seinem atemberaubenden Charme. Warmherzig und freundlich bietet Ihnen die landschaftliche Vielfalt des dünn besiedelten Festlandes und der vielen Inseln eine unschätzbar reiche Erlebnisfülle.
    2.650 km lang ist die norwegische Küstenlinie ohne Fjorde und Buchten. 54.000 km beträgt die Uferlinie, Fjorde, Buchten und Inseln eingeschlossen. Dazu kommen ca. 200.000 große und kleine Seen sowie unzählige Flüsse.
    Diese wenigen Fakten sprechen für sich und sind ausschlaggebend für die große Beliebtheit dieses herrlichen Landes bei Anglern und Naturfreunden aus aller Welt. Natürlich spielen der Fischreichtum und die das ganze Jahr über bestehenden guten Fangaussichten eine wesentliche Rolle, sind aber nicht alleiniger Grund dafür, das es Norwegenurlauber Jahr für Jahr wieder in dieses wunderschöne Land zieht.
    Da in den letzten Jahren die Nachfrage nach Reisen in dieses Gebiet stets zunahm, haben wir ab der Saison 2005 unser Angebot vor allem auf der bei Anglern besonders beliebten Insel Bremanger erweitern können.
    Bei den Objekten, wo Sie sich unmittelbar am Atlantik, bzw. in Buchten des Atlantik befinden, achteten wir darauf, dass trotz Windeinfluß erfolgreich und möglichst gefahrlos geangelt werden kann. Neben der traditionellen Bootsangelei gibt es bei fast allen Ferienobjekten auch die Möglichkeit von Land aus zu fischen. Vor allem die Brücke über den Ulvensund in Måløy ist bekannt für exzellente Fänge vom Ufer aus.

    In der Region Nordfjord liegt auch das Westkap, ein bei Naturliebhabern und Anglern bekannter Ort. Wichtig zu wissen, dass genau hier der Golfstrom auf die norwegische Küste trifft und das Wasser besonders nährstoffreich ist. Viele Kleinstlebewesen bilden eine ausgezeichnete Futtergrundlage für den Kleinfisch. Das reichhaltige Angebot setzt sich dann in einem außergewöhnlich hohen Bestand an Futterfisch für die richtig guten Angelfische fort. Sie können also damit rechnen, reiche Fänge zu landen und vor allem auch großen Fisch an den Haken zu bekommen.

    Direkt am Barmsundet, im Schutz der vorgelagerten Insel Barmøy, liegen die 5 Hütten mit wunderschöner unverbauter Aussicht auf das Meer. Zum Wasser sind es ca. 20 und zu den Booten zwischen 50 und 100 m. Zur Saison 2002 wurde direkt am Hafen ein neues Gebäude mit 4 Wohnungen und sehr gutem Wohnkomfort gebaut und der Nutzung übergeben.

    Besonders schätzenswert an diesem Objekt ist die Bootsflotte. Sowohl schnelle, gut motorisierte Plasteboote als auch unterschiedliche, seetüchtige Dieselboote sind vorhanden und können bei uns bestellt werden.

    Der Barmsund gehört zum Sildagapet, einer großen Atlantikbucht, die das Westkap im Norden und Vagsøy mit der Stadt Måløy im Süden einschließt. In dieser Bucht gibt es viele kleine und größere Inseln, von denen Barmøy, Selja, Silda und Venøy die größten und bekanntesten sind.

    Sehr gute Angelplätze erreichen Sie bereits in unmittelbarer Nähe der Ferienanlage, nur wenige Bootsminuten entfernt im Barmsund, der vor West- und Nordwest-Winden relativ geschützt ist. Hier haben Sie ausreichend Möglichkeiten für den Fang aller in dieser Region beheimateten Meeresfische, angefangen beim Köhler über den Dorsch bis zum Lumb oder Steinbeißer.

    Die Tiefen im Barmsund erreichen etwas mehr als 100 m, wobei es sowohl relativ große, ebene Areale mit Wassertiefen um die 70 m, aber auch sogenannte Unterwasserberge und Kanten gibt.

    Besonders an der Südspitze der Insel Barmen, nur etwas mehr als 1000 m von Rundereim entfernt, fällt die Wassertiefe schroff auf über 90 m ab. Hier haben Sie gute Aussichten auf großen Leng. Aber auch Dorsch ist an den Kanten mit leichtem Geschirr gut zu fangen.

    Verlassen Sie den Barmsund in Richtung Norden, betragen bei relativ ebenem Grund die Tiefen zwischen 60 und 80 m. Dem schließt sich eine Abbruchkante an, wo Wassertiefen um die 120 m erreicht werden.

    Verlassen Sie den Barmsund in nordwestliche Richtung, so kommen Sie auf halbem Weg zur Insel in ein regelrechtes großes Loch mit Tiefen um die 190 m. Ein ausgezeichneter Platz für Naturköderangler.

    Im nördlichen Bereich der Insel gibt es eine breite Rinne mit konstanten Tiefen von 120 m, gut für viele Arten von Grundfisch, jedoch auch hier hauptsächlich für Naturköderfischer.

    Wie Sie sehen, bereits in unmittelbarer Nähe Ihrer Unterkunft sind viele gute und erfolgversprechende Angelplätze. Ist das Wetter gut und Sie wollen eine etwas weitere Tour machen, können Sie im Røysefjord zwischen den Inseln Barmøy und Selja erfolgreich auf Großfisch gehen. Neben den üblichen Meeresfischen haben Sie hier auch die Chance, eventuell einen Heilbutt zu erbeuten.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: Dorsche, Köhler, Plattfische, Pollack, Meerforellen, Leng, Lumb, Heilbutt etc..

    Gewässertipps melden


    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (07.09.2015 um 08:50 Uhr) Grund: Aktualisiert

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen