Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Sør-Trøndelag - Hitra: Dolmsund / Stadsvik Brygger

    Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Angelreisen E. Kienitz & I. Noelte
    Adlergestell 129
    12439 Berlin

    http://www.angelreisen-k-n.de


    Angelgebiet

    in der Kommune Hitra.


    Das Königreich Norwegen - auch „ Land der Fjorde, Trolle und Wikinger“ genannt - erhebt sich wie eine einzigartige Felsenbastion und fasziniert mit seinem atemberaubenden Charme. Warmherzig und freundlich bietet Ihnen die landschaftliche Vielfalt des dünn besiedelten Festlandes und der vielen Inseln eine unschätzbar reiche Erlebnisfülle.
    2.650 km lang ist die norwegische Küstenlinie ohne Fjorde und Buchten. 54.000 km beträgt die Uferlinie, Fjorde, Buchten und Inseln eingeschlossen. Dazu kommen ca. 200.000 große und kleine Seen sowie unzählige Flüsse.
    Diese wenigen Fakten sprechen für sich und sind ausschlaggebend für die große Beliebtheit dieses herrlichen Landes bei Anglern und Naturfreunden aus aller Welt. Natürlich spielen der Fischreichtum und die das ganze Jahr über bestehenden guten Fangaussichten eine wesentliche Rolle, sind aber nicht alleiniger Grund dafür, das es Norwegenurlauber Jahr für Jahr wieder in dieses wunderschöne Land zieht.

    Hitra

    Über diese, nicht nur bei Anglern aus Deutschland, äußerst beliebte Inselgruppe viele Worte zu verlieren, hieße sprichwörtlich „Eulen nach Athen tragen“. Jahr für Jahr kommen Tausende Angler hierher, um in den fischreichen Gewässern ihr Glück zu versuchen und die meisten fahren zwar wehmütig, aber zufrieden, mit vielen schönen Angelerlebnissen und mit Fisch im Gepäck, wieder nach Hause.

    Die Insel Hitra, per Tunnel erreichbar, ist mit ca. 700 km² die größte Insel Norwegens, südlich der Lofoten. Über 5000 kleinere und größere Inseln sowie unzählige Schären, Straumen und Sunde sorgen für eine außergewöhnlich vielfältige und abwechslungsreiche Unterwasserwelt. Die durch Gezeitenwechsel und Bodenbeschaffenheit begünstigten nährstoffreichen Meeresströmungen bieten beste Voraussetzungen dafür, dass sich hier über 50 verschiedene Fischarten wohl fühlen und viele davon in den umliegenden Gewässern laichen. Besonders im späten Frühjahr und im Herbst haben Sie die Chance, den Fisch Ihres Lebens zu fangen. Dorsch und Seelachs werden aber auch im Sommer mit relativ hohen Stückgewichten erbeutet. Darüber hinaus lohnt es sich, vor allem Grundfischen nachzustellen, die außergewöhnlich häufig vorkommen und beachtliche Größen erreichen. Das trifft vor allem auf Lumb, Leng, aber auch auf den Heilbutt zu.

    Ab der Saison 2004 arbeiten wir mit HITRA TURIST-SERVICE AS, einem seriösen und kompetenten Partner zusammen, der sich vor Ort bestens auskennt. Dieses Unternehmen, vielen Hitrafans sicher bestens bekannt, gewährleistet nicht nur eine verantwortungsvolle Auswahl der Objekte, sondern bietet auch einen erstklassigen Service, den Sie von der Ankunft bis zur Abreise als sehr wohltuend empfinden werden.
    Für alle Reisen nach Hitra, außer Kjevikan Sjøferie, steht Ihnen dieser Service zur Verfügung. Bereits nach Verlassen des Tunnels und der Auffahrt auf die Insel kommen Sie direkt zum Büro, wo Sie empfangen werden und alle erforderlichen Informationen, die wir Ihnen noch nicht mit den Reiseunterlagen zugestellt haben, erhalten. Egal ob Sie Zusatzboote, einen Rettungsanzug, ein Echolot oder eine Leihangel ordern möchten, mit der Reiseanmeldung können Sie das tun. Wir leiten Ihre Bestellung weiter, Sie erhalten die Bestätigung, die Bezahlung erfolgt vor Ort.

    Die Anlage, die Ihnen sehr gute Bedingungen für die Ausübung Ihres Hobbys bietet, liegt an der Nordseite des Dolmsundes, der Verbindung zwischen den Inseln Hitra und Dolmøya. Der besondere Vorteil dieses Platzes besteht darin, dass er geschützt ist und Sie nach wenigen Fahrminuten mit den sehr gut motorisierten Booten offenes Wasser an der Ostseite der Inselgruppe erreichen. Hier gibt es einen ausgesprochen weiten Schärengarten mit ausgezeichneten Abbruchkanten. Allein auf der linken Seite der Ausfahrt aus dem Sund können Sie 4 Beststellen aufsuchen, wo Sie Strömungskanten und Unterwasserberge mit reichem Fischvorkommen vorfinden.

    Besonders der Lumb, meist mit Gewichten zwischen 5 und 8 kg, kann der Naturködermontage oft nicht widerstehen. Bei einer 2-stündigen Ausfahrt Ende August 2003 lagen 2 dieser Burschen in der Fischkiste. Auf der rechten Seite der Ausfahrt fällt das Ufer auf recht kurzer Strecke von 18 auf 136 m ab. Hier sind vor allem große Leng an den Haken zu bekommen.

    Aber nicht nur Grundfisch gibt es in diesem Revier, auch Pollack, großer Köhler, Dorsch, Seehecht und viele andere Fischarten sind heimisch. Die Angelsaison kann auf Grund der geschützten Lage bereits im Februar/März beginnen und bis in den November andauern.

    Bemerken möchten wir, dass sich nur 2 Bootsminuten entfernt der Vettastraumen, ein bekannt guter Fangplatz, befindet. An der Brücke über den Straumen gibt es einen Parkplatz, von dem aus Sie Uferstellen erreichen, die gut von Land zu beangeln sind.
    Was wir besonders an Stadsvik Brygger schätzen, sind die außerordentlich guten materiellen Bedingungen.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: Dorsche, Köhler, Plattfische, Pollack, Meerforellen, Leng, Lumb, Rotbarsche etc..

    Gewässertipps melden



    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (08.09.2015 um 09:19 Uhr) Grund: Aktualisiert

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen