Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.491
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Vest-Agder - Fardal: Spangereid

    Infos(alle Angaben ohne Gewähr):

    http://www.angelreisen-k-n.de/travel...gen/index.html


    Meeresbucht

    bei Fardal.


    Das Königreich Norwegen - auch „ Land der Fjorde, Trolle und Wikinger“ genannt - erhebt sich wie eine einzigartige Felsenbastion und fasziniert mit seinem atemberaubenden Charme. Warmherzig und freundlich bietet Ihnen die landschaftliche Vielfalt des dünn besiedelten Festlandes und der vielen Inseln eine unschätzbar reiche Erlebnisfülle.
    2.650 km lang ist die norwegische Küstenlinie ohne Fjorde und Buchten. 54.000 km beträgt die Uferlinie, Fjorde, Buchten und Inseln eingeschlossen. Dazu kommen ca. 200.000 große und kleine Seen sowie unzählige Flüsse.
    Diese wenigen Fakten sprechen für sich und sind ausschlaggebend für die große Beliebtheit dieses herrlichen Landes bei Anglern und Naturfreunden aus aller Welt. Natürlich spielen der Fischreichtum und die das ganze Jahr über bestehenden guten Fangaussichten eine wesentliche Rolle, sind aber nicht alleiniger Grund dafür, das es Norwegenurlauber Jahr für Jahr wieder in dieses wunderschöne Land zieht.

    Sørlandet, der südlichste Teil Norwegens, mit seiner landschaftlichen Vielfalt, seinem milden, sonnenscheinreichen Klima, den vielfältigen, ertragreichen Fischgründen und seinen umfangreichen Freizeitmöglichkeiten ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, nicht nur für Angler!

    Vieles was Norwegen an Naturerlebnissen zu bieten hat, finden Sie hier in diesem wunderschönen Landstrich. Üppige Wälder, schnell fließende Bäche und Flüsse, gewaltige schroffe Felsmassive, romantische Täler und die schönsten, feinkörnigen Sandstrände Norwegens laden zu einem Erlebnisurlaub ein.

    Passionierten Meeresanglern empfehlen wir die Reviere in Sørlandet vor allem in der Zeit ab Mitte Februar bis etwa Mitte Mai und dann wieder ab Mitte August. In diesen Zeiträumen brauchen Sie nicht weit mit dem Boot zu fahren, um die Artenvielfalt dieses Küstenabschnittes zu erleben. Dorsch, Seelachs, Pollack, Schellfisch, Leng, Lumb und verschiedene Plattfische können den angebotenen Ködern oft nicht widerstehen.

    Obwohl in den Sommermonaten der Familienurlaub Vorrang hat, und die ganz großen Meeresbewohner zu dieser Jahreszeit nicht die Ufernähe bevorzugen, findet der passionierte Petrijünger immer ein gutes Revier. Vor allem in den frühen Morgenstunden und spät am Abend sind die Meeresfische aktiv und manch „Kapitaler“ ging auch schon im Juli oder August an den Haken. Außerdem bieten Kutterausfahrten die Möglichkeit des Fischens im offenen Meer, was zu dieser Jahreszeit viel versprechend ist.

    In den Monaten Mai bis August sollten Sie in einem der vielen Seen oder Flüsse einmal versuchen, Forellen, Saiblingen oder gar dem Lachs nachzustellen. In den letzten Jahren hat sich Dank eines Kalkungsprogramms der norwegischen Regierung der Lachsbestand in den meisten Flüssen so gut erholt, dass Sie jetzt fast überall die Möglichkeit haben, gezielt und erfolgreich auf Lachs zu fischen. Heute gehören einige Flüsse wieder zu den besten Lachsplätzen Norwegens. Von Vorteil ist, dass die Lizenzen wesentlich preiswerter als in West- und Nordnorwegen sind.

    Egal, ob mit der Familie, mit Freunden oder der Angelgruppe, Südnorwegen ist immer eine Reise wert!

    Die kleine Ferienanlage liegt nur 1 km vom Fischerdörfchen Spangereid entfernt, etwa auf halbem Weg von Vigeland zum Kap Lindesnes. Neben dem Vorteil der kurzen Anreise haben Sie hier gute Voraussetzungen für die Ausübung Ihres Hobbys. Obwohl der Weg zum offenen Meer nicht weit ist, können Sie auch bei stärkerem Westwind, der relativ häufig auftritt, im Windschatten der Halbinsel bleiben und ohne größere Beeinflussung unbeschwert angeln. Möchten Sie einen Angeltörn hinaus aufs offene Meer unternehmen, beteiligen Sie sich an einer organisierten Tour mit einem größeren Boot und erfahrenem Skipper.

    Neben der Meeresangelei bietet dieser Platz ausgezeichnete Bedingungen für das Fischen im Süßwasser.

    Nur 3 km entfernt gibt es einen ca. 11 km langen See mit ausgezeichnetem Forellenbestand und vielen Aalen. Ganz in der Nähe fließt auch die Audna, einer der besten Lachsflüsse Südnorwegens.

    Neben Lachs lohnt sich in den letzten Jahren vor allem auch die Pirsch auf zahlreich vorhandene Meeeresforellen. Wie Sie sehen, eine breite Palette guter Angelangebote, die die ganze Saison für Abwechslung und erfolgreichen Fang sorgen.

    Die sehr gut deutsch sprechende, äußerst sympathische Betreuerin, Frau Janne Fardal Kristoffersen und ihr Mann werden Ihnen bei der Einweisung am Ankunftstag dazu und zu vielen anderen Dingen die erforderlichen Informationen geben.

    Während hier im Frühjahr und Herbst vorwiegend Angler ihr Domizil haben, ist dieser Platz in den Monaten Juni bis August ein heißer Tipp für einen erholsamen Familienurlaub, bei dem die Angelei nicht zu kurz kommt.

    Ein wunderschöner weißer Sandstrand ist nur ca. 100 m von den Häusern entfernt und die Wassertemperatur steigt im Sommer des öfteren auf 20° C. Für Kinder gibt es auf dem Gelände der Anlage einen gut ausgestatteten Spielplatz und für den Weg zum Strand nutzen Sie eine Straßenunterführung.

    Die 1994 erbaute Ferienanlage bietet guten Wohnkomfort, zumal beim Bau besonderer Wert auf den Schallschutz gelegt wurde.

    Im Erdgeschoss befinden sich 3 Wohnungen für jeweils 4 Personen, im 1. und 2. Stock 3 weitere 80 m² große Wohnungen für jeweils 6 Personen.

    Zur Anlage gehören ein Raum mit Waschmaschine und Wäschetrockner und ein spezieller Raum für die Endreinigung der Fische, in dem auch die Tiefkühltruhen untergebracht sind.

    Im Jahr 2005 wurde ein neuer Bootshafen gebaut, der ca. 800 m von der Anlage entfernt ist. Parken am Hafen möglich. Neben den zu den jeweiligen Wohnungen gehörenden Booten können wir Ihnen auch größere Boote und Echolote zur Verfügung stellen. Parken direkt vor dem Haus.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: Plattfische, Dorsche, Köhler / Seelachs, Lumb, Leng, Meerforellen etc.

    Gewässertipps melden
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (18.08.2015 um 15:37 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Norgefan Avatar von Dorschangler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    30826
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 34 Danke für 10 Beiträge

    Red face Angeltripp in Spangereid

    hallo Norgefans,

    am 13.5. um 7 Uhr waren wir in Hanstholm und warteten auf die Fähre. Das erste Mal mit Masterferries. Um 9 Uhr 30 war es dann soweit. Der Katamaran war in Sicht. Sah schon edel aus. Nach dem Boarding erstmal auf das Hinterdeck und alles genau beobachtet. Nach der Hafenausfahrt ging es dann richtig los. Mit 72 Sachen gen Norge. Nach 2 Stunden war Kristiansand endlich in Sicht. Bestes Wetter, 12 Grad. Dann nach Spangereid, ausgepackt und los aufs Wasser. Nach 2 Stunden hatten wir nach Kampf mit den Wellen genug und wir haben das Angeln erst einmal abgebrochen. ( kein Fisch ! ) Morgen geht es dann richtig los. Am Sonntag strahlender Sonnenschein, schön Wind und wieder raus. Bei den Wellen war das alles kein Vergnügen mehr. Starke Drift und kein Fisch. Montag ..... nochmal ein Versuch. Gleiches Wetter. Gleiches Ergebnis. Ich kann nicht mehr angeln. Dienstag ..... Regen, Regen, Regen. Also, Gegend und das Quartier für den Sommer ansehen. Am Mittwoch wieder Regen aber da war doch noch was. Ich hatte doch mal was über Wetteränderung bei Tidenwechsel gelesen. Und ....... Tidenwechsel, der Regen hört auf. Raus aufs Wasser, die Nerven liegen blank. Wann gibt es denn endlich Fisch. Raus zu einem GPS Punkt und nichts. Gelangweilt und genervt wurden die Montagen gewechselt und ich habe mal eben auf einen Forellenblinker umgestellt und geschleppt. Endlich, die Rolle arbeitet. Ran das Teil ans Boot. Ein schöner Köhler zeigt sich an der Oberfläche. Mit der Rutenspitze hake ich bei der Rute meiner Frau ein und tschüss. Das Wasser ist zu kalt um hinterherzuspringen. Also weiter kämpfen. Wir haben dann doch noch unseren Fisch bekommen. Zwar keine Massen aber war schon mal o. k. Die nächste Tide kommt, der Regen auch. Wir hatten gerade den Liegeplartz erreicht. Keine 5 Minuten zu früh. Am Donnerstag war wieder nichts mit rausfahren. Die Woche war bald rum. Am Freitag mußte es also nochmal funktionieren. Bei leichtem Nebel ging es diesmal nur bis an den Rand der Bucht. Es war einfach zu riskant. Wir wollen ja im Sommer nochmals wiederkommen und nicht jetzt schon in der Presse erscheinen. Auch am Freitag blieb es dann beim "Schneider". Ab nach Hause und Sachen gepackt. Bei der Rückfahrt am Samstag nach Kristiansand wurde das Wetter wieder schön. In Sechs Wochen kommen wir wieder. Ganz bestimmt.

    Viele Grüße vom Dorschangler
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Dorschangler (26.02.2007 um 21:05 Uhr)

  3. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Dorschangler für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Ellen
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    15848
    Alter
    61
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    309
    Erhielt 623 Danke für 149 Beiträge
    Hallo Dorsch,

    super Bericht und super Bilder. Wie und was für einen Fisch habt ihr denn noch bekommen? Oder habe ich da was falsch verstanden?
    Freu mich schon auf die nächsten Berichte und Bilder.

    Petri Heil Ellen
    Geändert von Ellen (26.02.2007 um 21:36 Uhr)

  5. #4
    Norgefan Avatar von Dorschangler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    30826
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    26
    Erhielt 34 Danke für 10 Beiträge
    Hallo Ellen,

    wir hatten noch einige Köhler an der Angel. Dabeisein ist alles.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen