Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.491
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Yukon: Lake Trouts / Ruby Range Lodge

    Ausgabestellen für Erlaubnissscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Kingfisher-Angelreisen
    Rhein-Kurier GmbH
    Pastor-Klein-Str. 17
    Haus A
    56073 Koblenz
    Tel. 0261/915 54-0
    Fax 0261/915 54-20


    info@kingfisher-angelreisen.de

    Die Ruby Range Lodge ist wirklich anders: Kein Luxus, keine Dampfbäder, kein abendlicher Stammtisch im Pub. Und dennoch – oder vielleicht gerade deshalb - lieben Berühmtheiten wie Hardy Krüger die Lodge, entstanden dort Filme und Fotoreportagen. Es ist die Stille und Schönheit einer unberührten Wildnis, wie man sie sich hierzulande einfach nicht vorstellen kann.

    Umgeben von den hohen Bergen der Ruby Range schmiegt sich die kleine Lodge, bestehend aus einem Haupthaus mit Gästezimmern und zwei gemütlichen Blockhütten, an das Ufer eines Seitenarms des Kluane Lakes. Die Anlage am Rande des berühmten Kluane National Parks nah an der Grenze zu Alaska ist nur mit dem Wasserflugzeug ab Whitehorse oder aber per Boot vom rund 60 km entfernten Alaska Highway zu erreichen.

    Wenn Sie morgens auf die neue Sonnenterrasse des Hauthauses treten und über den stillen See blicken, können Sie sich sicher sein: Im Umkreis von 50 Kilometer ist niemand - außer ein paar Bären, vielleicht auch ein Rudel Wölfe, das auf der Elchjagd ins weite Seitental der Range zieht. Die weißen Punkte hoch oben am Steilhang der Range – das ist eine der Dallschaf-Herden, die an den trockenen Hängen grasen.

    Die schroffen Berge spiegeln sich in der unberührten Oberfläche des Kluane Lakes wider, ein Traum von einem See, in dem die Namaycush-Saiblinge, Äschen und Hechte noch nie einen Angelhaken zu Gesicht bekommen haben. Besonders die Saiblingsfischerei ist unbeschreiblich. Wo sonst fangen Sie im Frühjahr vom Ufer aus mit der Fliegenrute oder Spinngerte Fisch auf Fisch, wo sonst haben Sie eine gute Chance, mit leichtem Gerät einen der ganz großen Namaycush-Saiblinge zu drillen?

    Gastgeber Frank Müller

    Seit Jahren schon hatte Frank Müller, der vor 15 Jahren nach Kanada ausgewandert ist, immer wieder die Lodge besucht, sich mit dem ehemaligen Besitzer angefreundet und im rechten Augenblick zugegriffen. Jetzt bewirtet der sympathische Deutsch-Kanadier seine Gäste, nimmt sie je nach Interesse mit auf Angel- und Jagdausflüge und erzählt Ihnen an den langen Abenden in der Wildnis von der wahren Wildnis: seine eigene Trapline, ein riesiges Revier im völlig menschenleeren Herzen des Yukons, in dem sich Frank Müller im Winter aufhält und jagt.

    Ausstattung: Die Lodge ist ausgelegt für maximal 8 Gäste und bietet allen nötigen Komfort, um den Aufenthalt in der Natur zu genießen: Unterkunft im Haupthaus in 2-Bett-Zimmern oder in den beiden Blockhäusern mit Ofen und Propangas-Beleuchtung. Neues Duschhaus mit getrennten Bädern und Heißwasser sowie mehrere Outhäuser. Den Gästen stehen gute Aluboote mit Außenborder zur Verfügung, der Kraftstoff ist im Aufenthaltspreis enthalten.

    Flüge: Wir empfehlen die Flugverbindungen mit der CONDOR, jeden Dienstag und Donnerstag von Juni bis September ab Frankfurt direkt nach Whitehorse mit Anschlussflügen ab zahlreichen deutschen Flughäfen sowie ab Zürich und Wien. Gerne buchen wir Ihnen die Flüge. Preise auf Anfrage.

    http://www.kingfisher-angelreisen.de...nge_lodge.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (20.03.2008 um 07:00 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen