Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    45239
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    PFT in Ruhr und Möhne

    Hallo!
    Ich habe vor zwei Jahren den Angelschein gemacht und dieses Jahr einen Jahresschein für die untere Ruhr gekauft, nachdem sich die ersten Erfolge beim Angeln einstellten.
    Und dann kam die Schreckensmeldung vom Landesministerium: "Nur noch eingeschränkter oder kein Fischverzehr mehr bis genauere Ergebnisse vorliegen.
    Also mir ist erstmal die Lust auf Angeln und Fisch an und aus der Ruhr vergangen.
    Wie seht ihr das? Wird da wie so oft nur Panik gemacht, oder ist die Lage wirklich ernst?
    Ein paar alte Hasen wirds doch geben, die Umweltverschmutzungen in Flüssen miterlebt haben und dann auch nicht mehr dort Angeln durften, oder?
    Gruß
    Tom

  2. #2
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Laut Umweltbundesamt: "die Anreicherung erfolgt nicht im Fettgewebe, sondern in Organen und Blutproteinen"

    Aus dieser Aussage würde ich schließen das man ab und zu einen ausgenommenen und sorgfältig ausgebluteten Fisch verzehren kann.

    Allerdings würde ich auf den Konsum von älteren Fischen und besonders Raubfischen verzichten da diese Gruppen höhere Konzentrationen aufweisen können.

  3. #3
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    MINISTERIUM FÜR UMWELT UND NATURSCHUTZ, LANDWIRTSCHAFT UND VERBRAUCHERSCHUTZ DES LANDES NORDRHEIN-WESTFALEN
    Geringerer Fischverzehr aus Möhnesee und Ruhr empfohlen:
    "Die Untersuchungen von Forellen in der Möhne oberhalb des Möhnesees brachten erfreulicherweise bislang unbedenkliche Ergebnisse."
    Geändert von Andreas_s (31.08.2006 um 21:46 Uhr)

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.08.2006
    Ort
    59556
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    hier mal ein Link der die tatsachen nicht verdrängt:
    http://www.toolia3.de/sbb/sbb.cgi?b=...orum=3&show=14

    und hier mal eine umfrage damit ihr seht wie die angler des möhnesees darüber denken:
    http://www.ankroso-angelgeraete.de/pft.html

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter1968 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    45239
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Andreas_s
    Laut Umweltbundesamt: "die Anreicherung erfolgt nicht im Fettgewebe, sondern in Organen und Blutproteinen"

    Aus dieser Aussage würde ich schließen das man ab und zu einen ausgenommenen und sorgfältig ausgebluteten Fisch verzehren kann.

    Allerdings würde ich auf den Konsum von älteren Fischen und besonders Raubfischen verzichten da diese Gruppen höhere Konzentrationen aufweisen können.
    Hallo!

    Also ich hab da eine innere Blockade! Da ich jetzt von der Verschmutzung weiss, möchte ich kein Fisch mehr aus diesen Gewässer essen, auch wenn es unbedenklich ist. Ich lasse erstmal meine Ausrüstung im Keller und ärgere mich über das bezahlte Geld für den Jahresschein.
    Gruß
    Tom

  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    45239
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Zitat Zitat von carphunter1968
    hier mal ein Link der die tatsachen nicht verdrängt:
    http://www.toolia3.de/sbb/sbb.cgi?b=...orum=3&show=14

    und hier mal eine umfrage damit ihr seht wie die angler des möhnesees darüber denken:
    http://www.ankroso-angelgeraete.de/pft.html
    Hallo!

    Das Ergebnis der Umfrage ist sehr interessant. Demnach gehen nur noch knapp 4% weiter angeln.
    Ausserdem fühlen sich die meisten wohl veräppelt und verunsichert, so wie ich auch.
    Danke nochmal für den Link!
    Gruß
    Tom

  10. #8
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    45239
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo balzertanz,

    ich war erst vor zwei Wochen an der Möhne und habe da mit einigen Fliegenfischern und auch dem Mann geredet der die Scheine augibt geredet und alle sagten, dass es KEINE Einschränkungen auf die Fischerei gab oder wegen der Tenside geben werden. Es sei zu 99 Prozent Panikmache gewesen.

    mfg,
    Lukas

  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2006
    Ort
    58455
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    3
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    lass dich nicht verrückt machen vor 2 Jahren hatten Aale angeblich Würmer .wer weis was noch alles kommt?gruss Hering 100

  12. #10
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    30.08.2007
    Ort
    44649
    Alter
    32
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    also,ich kann dir empfehlen mal am möhnesee angel zu gehen. geh auf besten auf barscg. das macht auf jeden fall spass. mit ruderboot. einfach zwischen den anlegestellen probieren. da sitzen die barsche. ich hab da meinen ersten hecht gefangen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen