Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Question Futtermischung für Friedfische

    nächste woche geht es los , an ein gewässer das ich noch nicht wikrlich gut kenne !
    die strömungsgeschwindigkeit kann immer wieder sich verändern!

    Ich wollte einfach mal los gehen mit einer rute auf grund und die andere vll auf pose !

    Zielfisch :Brassen ,großeRotaugen (20++)

    Als anfütterungsmittel habe ich mir vorkurzen erst einen sack Top secret Rotaugen gekauft ! ([Kann ich auch noch ein futtermehl für karpfen dazu mischen ?? damit ich auch kleinere karpfen am platz habe ? ])

    wie solllte die mischung aussehen damit ich auch wirklich diese fische anlocke !

    Halbe boilies auch zum anfüttern ? Maden ins futter ?




    weitere tipps und tricks wären SEHR nett!

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    22850
    Alter
    66
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 17 Danke für 13 Beiträge
    Hallo Hagener,zur Anfütterung langt auch Paniermehl das wentlich günstiger im Einkauf ist.Mische einfach etwas von Deinem Futter darunter.Grosse Rotaugen lassen sich auch hervorragend mit Mais fangen und lebhafte Würmer werden auch von Brassen sehr gerne genommen.Du solltest aber auch mit der Anfütterung sparsam sein um das Gewässer nicht unnütz zu belasten.Wenn Du maden unter das Futter mischt,sollten diese tot sein,Sie vergraben sich sonst im Grund.

    Wünsche Dir viel Spass und Petri,Gruss Helmut

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelhelmut für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    **Mit Paniermehl wird alles etwas billiger....

    ...das, was Angelhelmut so vorschlägt, kann ich nur bestätigen, das gekaufte Anfütterungsmittel kann ganz gut mit Paniermehl gestreckt werden - mein alter Anglerkumpel Fisch-Wollo hat beim letzten Anfischen alles an Back-Aromen (oder heißt es Aromas?) im Anfütterungsmittel untergemischt, was seiner Meinung nach abgelaufen war (der bekam später die Gelbe Karte von seiner Frau!), und hat damit die meisten Fische und auch das höchste Gewicht erzielt!

    Früher musste ich sogar für meine "Mitstreiter" von einer Niederlassung der Pfanni-Werke das sogen. Kartoffel-Pürree, das nur zu Futterzwecken verwendet wurde, dort kaufen, ein Riesensack voll für damals 5.- DM - das wurde auch mit untergemischt und die Jungs hatten einen Riesen-Erfolg

    Also, man muss nicht gleich das Teuerste nehmen, Phantasie gehört auch mit zum Angeln!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    was damals gut war muss nicht heute schlecht sein!

    CLIFF (-Hänger) - nur die Starken überleben!

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    97291
    Alter
    47
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge
    Hallo,

    ich nehme zum Weissfischanlocken folgendes: 1 Teil Paniermehl, 1 Teil Haferflocken und etwas Dosenmais dazu. Das ganze je nach Bedarf mit mehr oder weniger Wasser zu einem Teig kneten. Auf Karpfen kann man dann noch 2 Päckchen Vanillezucker dazu geben. Habe immer Erfolg damit, vor allem habe ich bisher damit z.B. immer gute Rotaugen anlocken können. Man kann je nach Gewässer und Fischart anstatt Mais auch Maden hinzu geben. Oder Beides.

    Viel Glück und Spass.

    Petri Heil an alle

    Gruss
    Tim

  6. #5
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile **Haferflocken sind nicht so toll!

    Also, Tim, schön wenn Du mit der Mischung Erfolg hattest - aber gerade Haferflocken mische ich nicht soviel unter´s Anfütterungsmittel, denn die verkleben das ganze doch sehr - gerade im Futterkorb löst sich Anfütterungsmittel mit Haferflocken nicht so gut!

    "Mehr oder weniger Wasser" (?), nimm lieber weniger, dann verteilt sich Dein Mittel viel mehr!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    beim Anfütterungsmittel fehlen nur noch (Bei-)Köche!
    CLIFF

  7. #6
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Man kann auch eine entsprechende Menge Erde vom Teich mit untermischen, dann kleben die Haferflocken auch nicht so.

    Wenn ich relativ dicht am Ufer angel mische ich die Haferflocken mit viel Wasser zu einer Suspension und werfe diese "Suppe" direkt aus dem Becher an die Angelstelle.

  8. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Also wenn ich zu Friedfisch angeln gehe mache ich mir einen kleinen Eimer zurecht da kommt rein. ! Kilo Paniermehl gute Hand voll Maismehl 5Tütchen Vanillezucker alles gut durchmischen und erst am Wasser gebe ich etwas Wasser hinzu, nicht zuviel denn es soll nicht ein Teig werden, sondern sich recht schnell im Wasser auflösen. Beim reinwerfen zerbröselt alles recht schnell und es bildet sich eine regelrechte Futterwolke, so das sich die Fische auch nicht sattfressen, aber sie sind angelockt und suchen.
    Mit dieser Mischung habe ich gute Bresen und Rotaugen gefangen und auch andere Beifänge gehabt.
    Probiers mal aus. Viel Glück, wirst sehn es beißt glaub mir.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schneiderchen für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge

    Lockfutter selber herstellen

    Hallo zusammen,

    nachdem ich es wirklich satt hatte, im 'Angelshop meines Vetrauens' ständig viel Geld für Fertigmischungen auszugeben, habe ich mich selber an's Mischen gegeben. Die Zusammenstellung von Paniermehl und weiteren ein bis zwei weiteren Futterkomponenten hat mich persönlich dabei nicht überzeugt. Hierbei befindet man sich sicherlich in der preiswertesten Kategorie, aber - zumindest bei mir - mit sehr mäßigem Erfolg.
    Als guten Kompromiss habe ich die Fertigkomponenten entdeckt. Hier eine kleine Übersicht eines Anbieters:
    http://www.zammataro.de/einzelfutter1.html bzw. http://www.zammataro.de/einzelfutter2.html
    da es sich bei dem Anbieter um einen Großhändler handelt, hier ein eBay-Shop, der die Komponenten auch anbietet: http://stores.ebay.de/artes-angelspo...QQftidZ2QQtZkm
    Natürlich gibt´s Zutaten auch in gut sortierten Angelgeschäften zu kaufen, aber ich musste ziemlich lange suchen, um eine solche Auswahl an verschiedenen Komponenten zu finden. Bei einem Preis der gängigen Zutaten von 1,20 - 2,- EUR/kg liegt der durchschnittliche Preis für selbstgemischtes Lockfutter bei vielleicht 1,60 EUR/kg und damit weit unter dem Preis, für Fertigmischungen.
    Habe für mich persönlich u.a. folgende Grundmischung (Sommer) entdeckt:
    400g Brötchenpaniermehl
    200g Maismehl (süß)
    200g Copra-Melasse
    100g Waffelmehl (gelb)
    100g Erdnussmehl (geröstet)

    Ich habe es interessehalber mal ausgerechnet: Diese Grundmischung kostet (bei den Preisen des eBay-Händlers) gerade mal 1,33 EUR!
    Als Zusatzmittel setze ich unterschiedliche (Trocken-)Aromen (absolut sparsam!) ein und/oder auch zwei Hände Futtermais (natürlich angekocht und 24h gequollen), wenn es auf Karpfen geht. (ja, es gibt wirklich noch Angler, die -wieder- mit Mais und nicht mit Boilies Karpfen fangen )
    Aber auch ein Becher Hanfsaat (mit kochendem Wasser übergossen und 24h gequollen oder in der Pfanne angeröstet und grob mit dem Nudelholz gequetscht) oder 1/4 Liter Pinkies bzw. Maden. Vielleicht sparsam ein paar Haferflocken.

    @angler>hagen: Für Fließgewässer mit unbekannter Strömung: Tonerde/Lehm mitnehmen und erst bei bekannter Situation hinzufügen. Die Erde in unterschiedlichen Anteilen beschwert das Futter und lässt es schneller absinken und 1-2 grob geriebene, alte Brötchen binden das Futter stärker, so dass die Strömung den Futterball nicht direkt zerstört. Dann natürlich KEIN Lebendfutter, wohl eher mit Hanf probieren. Langsam und mit kleinen Mengen an die richtige Menge herantasten-denn 'reinschütten kann man immer noch, herausholen wird schwierig.)

    Das Futter (Grundmischung!) befeuchte ich bereits am Abend vor meinem Ansitz und drücke/reibe es nach dem ersten Anfeuchten und am Angeltag selber nochmals durch ein mittleres Futtersieb. (Die Pinkies/Maden danken es Euch, wenn ihr sie erst danach in's Futter gebt )
    Auf meinen Beuteln stehen dann zwar keine klangvolle Namen oder irgendwelche "Angler des Universum"-Titel und Medaillien, aber das Futter lockt...möge die Angelindustrie mir verzeihen.


    Petri
    Tacklebrother
    Geändert von Tacklebrother (03.09.2006 um 18:42 Uhr)
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Tacklebrother für den nützlichen Beitrag:


  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Manche sachen muste man sich 2 mal durchlesen um zu kapieren aber so eine antwort habe ich NOCH NIEEE bekommen das ist spitze!!

    Kann mir denn noch jemand sagen welche stellen ich auf suchen sollte !
    [???]


    das bei uns:

    Wetter nächste woche mal wieder schöner [ 26°C 23°C 19°C ] 19 am freitag wollte also am samstag los °°!!°°

    Ist es eigentlich auch ein Versuch wert auf forellen ?? auf grund mit wurm im langsam fließendem wasser ?

  13. #10
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler>Hagen
    Ich wollte einfach mal los gehen mit einer rute auf grund und die andere vll auf pose !
    Zielfisch :Brassen ,großeRotaugen (20++)
    Zitat Zitat von Angler>Hagen
    Ist es eigentlich auch ein Versuch wert auf forellen ?? auf grund mit wurm im langsam fließendem wasser ?
    Hallo Angler>Hagen,

    es wird schwierig sein, Forellen in den Gewässerabschnitten eines Fließgewässers zu finden, in denen auch Brassen oder Rotaugen vorkommen. Denn Forellen benötigen nun einmal die schnellfließenden, sauerstoffreichen Quellregionen.
    Brassen und Rotaugen finden sich in der (hiernach benannten) langsamer strömenden Brassenregion, kommen also bis zu den Mündungsbereichen und im Brackwasser vor.
    (See-)Forellen wandern in die Flüsse zum laichen - da sie aber Winterlaicher sind, wird man momentan wohl auch keine wandernden Forellen in den anderen Gewässerabschnitten antreffen.
    Ich bin kein Forellenprofi, halte aber das Angeln auf Forellen in der Brassenregion eines Flusses momentan für aussichtslos. Aufgrund von Jahreszeit und Witterung würde ich mich dann eher auf die karpfenartigen (Brassen, Rotauge, Schleie etc.) konzentrieren.

    Petri
    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  14. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    58135
    Alter
    26
    Beiträge
    140
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    NEin , schuldigung meine schuld ! es sollte ja dann ,wenn ich auf forelle gehe auch ein wirkliches forellen gewässer sein !

    dort habe ich eine stelle gefunden ,wo das wasser von flach schnell fließend in bisschen tieferes und langsamfließenderes wasser übergeht !


    das thema brassen rotaugen gehörte zu einem anderen gewässer!

  15. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    97291
    Alter
    47
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge
    @Cliffhanger:

    ja bisher gibt mir der Erfolg recht. Allerdings muß ich sagen, dass ich meistens in einem Fluss angle. Wenn da das Futter zu locker ist,dann schwimmt es an meiner Angelstelle vorbei und lockt die Fische für den Angler 100m flussabwärts an. Ich angle nicht mit Futterkorb, sondern werfe die Teigkugeln per Hand an die gewünschte Stelle. Und da sich das ganze durch die höhere Wasserzugabe und mit Hilfe der Haferflocken dort am Grund absetzt wo ich es möchte, habe ich damit Erfolg. Mit zu weichen Teig und zu wenig Haferflocken kommen gerne immer viele kleine Fische. So nun soviel dazu. Jeder hat natürlich seine Erfahrungen und es ist nicht an jedem Wasser das gleiche. Sollte kein Vorwurf oder so was sein, nur eine Ergänzung meines letzten Postings.

    Petri Heil an alle

    Ciao Tim

  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    51645
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge
    Also ich benutze alles was es im Aldi gibt und für mich reichte das bisher vollkommen aus. Das könnten sein z.b. Paniermehl, Vanille (als Pulver), Biscuits und andere Gewürze! Das ist wesentlich billiger und genauso fängig (bei mir zumindest).
    Mfg
    Tim
    C&R

  17. #14
    KarpfenFreak Avatar von KarpfenFan2007
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    21109
    Alter
    25
    Beiträge
    509
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge
    jo stimme ich voll und ganz zu wen dan nur bei Aldi Plus vll auch noch paar sachen in normalen angelläden ist das alles viel zu teuer und naja erfolg ist immer unterschiedlich.

  18. #15
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Zitat Zitat von Plötzenjäger
    Also ich benutze alles was es im Aldi gibt und für mich reichte das bisher vollkommen aus. Das könnten sein z.b. Paniermehl, Vanille (als Pulver), Biscuits und andere Gewürze! Das ist wesentlich billiger und genauso fängig (bei mir zumindest).
    Mfg
    Tim
    Genau, das Teuerste ist ja auch nicht immer das Beste, das Preiswertere fängt mindestens genauso gut und ist manchmal sogar noch besser.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen