Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    66121
    Alter
    26
    Beiträge
    424
    Abgegebene Danke
    222
    Erhielt 197 Danke für 85 Beiträge

    Räuchern ohne Thermometer ?

    Hallo leute,
    so eben ist mein Räucherofen per Post gekommen. Ich habe nun aber ein problem. Ich habe mir nämlich noch ein Thermometer dazu bestellt aber dieses ist nicht dabei !! . Es ging auch schon eine Email raus das sie mir das Thermometer nachschicken sollen und wehe wenn nicht .
    Nun aber zum problem zurück:
    Ich bin jetzt nämlich total heiß auf´s Räuchern und möchte jetzt schon die Forellen einlegen um sie morgen räuchern zu können. Bis das Thermometer da ist wird es aber wohl noch ein weilchen dauern.......Kann ich denn auch ohne Thermometer räuchern ??
    Ich habe schon daran gedacht ein normales Thermometer in den Ofen zu hängen aber diese gehen ja immer nur bis 50°C.
    Gruss
    Reptil

  2. #2
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile ......Ohne Thermometer ist das ein Risiko!

    Hallo Angelreptil,

    ich gehe so langsam davon aus, dass Du u.a. auch mich mit der Frage meinst; morgen früh will ich auch räuchern, denn ich muss meinen Gefrierschrank langsam leer machen, es sollen, ich hoffe es, übernächste Woche 20 Kg Dorsch- und Steinbeisser-Filets rein.........

    Ohne Thermometer ist das Räuchern wirklich ein Risiko, der Fisch kann verbrennen und/oder zu trocken werden, aber auch, wenn die Temperatur durchgängig zu niedrig ist, nicht richtig durchgaren, also halbroh sein. Volle 15 Minuten 80 - 100 Grad C sollten es bei Portionsforellen schon sein, auch wenn es einige Experten gibt, die tatsächlich ohne Thermometer räuchern und nachher kurz den Fisch mit einem Holzspieker anstechen (am Spieker kann man dann sehen, wie gar der Fisch ist - Risiko!) oder bei einer Forelle die Rückenflosse vorsichtig ´rausziehen und dann sehen, ob das Fleisch weiß, also durchgegart ist.

    Kannst Du bei Dir denn kein Thermometer kaufen, z.B. eines bis 120 Grad C, dass beim Backen mit diesem langen, dünnen Fühler verwandt wird - dann könnte man ein dünnes Loch bohren und den dünnen Stab von außen durchschieben, so dass das Thermometer draußen hängt. Keinesfalls das ganze Thermometer reinlegen, das schmilzt oder verbrennt!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    auch beim Räuchern muss man Erfahrungen sammeln!
    CLIFF

    .................................
    Den Fisch, den Du siehst,
    den fängst Du nicht!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.10.2005
    Ort
    66121
    Alter
    26
    Beiträge
    424
    Abgegebene Danke
    222
    Erhielt 197 Danke für 85 Beiträge
    Hallo,
    ja denn werd ich wohl heute nochmal losfahren und mir hier im Angelgeschäft ein Thermometer kaufen. Wenn das andere dann nachgeliefert wird, bekommt das mein Petrikollege Stefan (Wallaknalla) der sich jetzt auch bald im Räuchern versuchen will.
    Gruss
    Reptil

  5. #4
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    **Beim ersten Mal hat man immer Herzklopfen.....

    ....das ist beim ersten Räuchern nicht anders, Angelreptil.

    Wenn Du alles genau beachtest, kann nichts passieren: Zunächst mal die Forellen über Nacht in die Salzlake legen (60 gr auf 1 Ltr. Wasser), morgens die Lake abgießen, dann nachspülen und jeden einzelnen Fisch noch sauber nachspülen, anschließend die Fische abtropfen lassen und mit Küchenpapier abtrocknen.

    Jetzt die Haken o.ä. in der Hauptgräte befestigen und die Fische in den Ofen einhängen. Die Temperatur soweit erhöhen, dass die Forellen eine Temperatur von ca. 80 Grad C 15 - 20 Minuten erhalten (mit Holz im kleinen Ofen ziemlich schwierig), danach das Buchenmehl auf das abgebrannte Feuer streuen oder in einer gesonderten Pfanne einschieben (je nachdem, welcher Räucherofen zur Verfügung steht!) und weiterhin abgebranntes Räuchermehl durch neues ersetzen. Dann klappt das, wenn´s noch ca. 90 Minuten dauert. Denn das ist das eigentliche Räuchern, um jetzt den Geschmack und die Farbe am Fisch zu bekommen!

    Berichte uns doch mal, wie es geklappt hat - ich drück´Dir beide Daumen, denn in Deinem Alter bin ich auch mit dem Räuchern von gefangenen Fisch angefangen!


    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    es ist noch kein (Räucher-)meister vom Himmel gefallen!
    CLIFF
    .....................

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen