Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.490
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    British - Columbia: Terrace 59

    Ausgabestellen für Erlaubnissscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Vögler's Angelreisen GmbH
    Möllner Landstr. 18
    22111 Hamburg
    Tel.: +49 (0) 040 736057 - 0
    Fax: + 49 (0) 040 7329737


    http://www.angelreisen.de/index.html

    Revierbeschreibung
    Die deutschsprachig geführte Lodge liegt inmitten der Wildnis Britisch Kolumbiens, ca. 20 km vom Flughafen Terrace entfernt. Der Flughafen liegt eine Flugstunde nördlich von Vancouver und wird mehrmals täglich von dort aus angeflogen.
    Das Besondere der Lodge ist die Lage an den „Remo Bars” (lange Schotterbänke an einer Innenkurve des Skeena Rivers), die ihre Bekanntheit durch extremen Fischreichtum und durch die vielen Rekordfische, die dort gefangen wurden, erlangt haben.

    Angelinformationen
    Mittwoch, 11. August 2004, nach einem etwa 70 min. Flug von Vancouver erreiche ich den Flughafen von Terrace. Strahlender Sonnenschein, Temperaturen von 30 ° und ein freundlicher Mitarbeiter der Old Remo Lodge begrüßen mich. Nach 25 min Autofahrt erreichen wir unser Ziel direkt am Skeena River. Nach einem kurzen „Hallo” werden die Ruten montiert und auf geht’s. Zunächst probiere ich es mit einer Fliegenrute der Klasse 8 (Schwimmschnur WF 7 und einem 3 m Sinkvorfach – fastsinking – + 1 m monofiles Vorfach mit 8 kg Tragkraft). Aufwendige Fliegen- u. Streamer sind nicht erforderlich; ein stabiler Haken mit etwas roter Wolle ist völlig ausreichend. Nach Anweisungen von Christoph Nachtigall, dem Eigentümer der Lodge, werfe ich leicht stromaufwärts, mende die Schnur und warte auf den ersten Lachs. 2. Wurf –meine Fliege hat gerade den Grund erreicht, als sich ein kurzer Schlag bemerkbar macht; reflexartig hebe ich die Rute, da explodiert auch schon das Wasser. Ein Silberlachs von etwa 10 pfd. tanzt am anderen Ende der Schnur auf dem Wasser. Meine Fliegenrute krümmt sich gewaltig und im nu zischen Fliegenschnur und Backing durch die Ringe. Ich gehe mit dem Fisch einige Meter stromabwärts, um ihn im ruhigeren Uferbereich ausdrillen zu können. Minuten später ist mein erster Coho (Silberlachs) sicher gelandet. Schnell ein Foto und der Fisch hat seine Freiheit wieder. Petri Heil!!
    Am nächsten Morgen geht es wieder an die gleiche Stelle, jedoch mit der Spinnrute (Wurfgewicht 80 gr., Länge: 3 m + robuster Stationärrolle mit mind. 200 m 40 er Schnur). Ich fische nun mit einem Tiroler Hölzel (30 – 35 gr.), Vorfach von ca. 1,3 m und der „Super-Fliege” von gestern. Wieder wird leicht stromaufwärts eingeworfen, Rute hochgehalten –damit kein Schnurbogen entsteht – und auf den ersten Lachs des Tages gewartet. Auch heute ist das Glück auf unserer Seite und nach kurzer Zeit „knallt” der erste Silberlachs auf unseren Köder. Mit einer gewaltigen ersten Flucht reißt mir der Fisch gleich 50 – 80 m Schnur von der Rolle, ehe ich ihn im in den Griff bekomme. Es dauert dann noch ca. 10 Minuten bis die Landung erfolgreich beendet werden kann. Ein wahrer Silberbarren von ca. 14 pfd. liegt mir zu Füssen. Hände kurz ausschütteln und weiter geht’s…

    Sonstiges
    Da in der Region um Terrace immer mit Schwarzbären zu rechnen ist, sollten einige Verhaltensregeln unbedingt beachtet werden: Wenn Sie durchs Unterholz gehen, machen Sie sich immer bemerkbar (Steine in eine Blechdose füllen o. ä.). Beim Fischen immer mal wieder die Umgebung überprüfen. Beim Fotografieren lieber ein Teleobjektiv verwenden – denn ein gesunder Abstand hat noch niemanden geschadet –

    Highlights
    Basisleistungen vor Ort:
    Einweisung in die richtigen Angelmethoden & Techniken
    Filetieren, Räuchern, Vakuumverpacken und Einfrieren des erlaubten Fanges aus dem Süßwasser Leihgerät 1 geführter Floattrip. Perfektes Kartenmaterial für „selbstgeguidete” Ausflüge Nach Absprache steht ein Leihauto (gegen Erstattung der Benzinkosten) zur Verfügung Außerdem übernehmen wir für Sie die Organisation & Koordination der gewünschten Zusatzleistungen - siehe unten. Foto Service - Am Ende Ihres Urlaubs bekommen Sie Ihre Erinnerungsfotos per Email zugeschickt, oder auf CD gebrannt gleich mit nach Hause.

    Zusatzleistungen:
    Bootstouren zu div. guten Lachs/- & Steelhead-flüssen Helikopter-Sightseeing-Trips Fliegenfischen im Salzwasser auf Lachs Fliegenfischerkurs - nach Absprache Fliegenbindekurs - nach Absprache Geführte Angelausflüge zu den „Hotspots” der nahe gelegenen, bekannten Lachs/- & Steel-headflüsse Britisch Kolumbiens Fly-Inn-Fishing mit dem Helikopter oder Wasserflugzeug. Fischen am nahe gelegenen Pazifik auf Heilbutt, Lachs und div. Rockfischarten Taxidermy - Service – Fischpräpäration.

    http://www.angelreisen.de/angelreise...emo_lodge.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen