Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.271
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge

    Nordland - Kjellfjorden: Bogen

    Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Matthias Müller
    Strasse : Guts-Muths-Str. 31
    Plz/Ort : 01139 Dresden
    04221 - 68 90 586
    Büro OST: 0351 - 84 70 593
    info@din-tur.de
    Webseite : www.din-tur.de



    Angelgebiet

    in der Kommune Kjellfjorden.


    Angeln:
    Eines der vielfältigsten Angelreviere, die wir unseren Kunden in der Bindal-Region zwischen Brönnoysund und Namsos anbieten können. Und zudem können wir Ihnen hier eine Ausfahrt nahezu wirklich garantieren – die kleine Wasserstrasse zwischen dem nördlich der Anlage gelegenen Kjellfjorden und dem südlich liegenden Arsetfjorden macht´s möglich. Während Sie in beiden Fjorden eine sehr gute Fischerei auf Dorsch, Pollack, Seelachs, Schellfisch sowie Leng und Lumb erleben können (und werden), kommt beim Kjellfjorden hinzu, daß Sie an windstillen Tagen hier eines der besten Rotbarschreviere der Region vorfinden. Der Arsetfjorden hingegen ist weniger tief, und beherbergt aufgrund seiner vielen flachen sandigen Buchten und Muschelgründe einen guten Plattfischbestand. Bei den durchgeführten Testfischen sind außer Heilbutt wirklich alle gängigen Fischarten gefangen worden – und Ihr Gastgeber Magnor Dolmen (selber begeisterter Angler) zeigt Ihnen gern, wo und wie sich Ihr Zielfisch am besten beangeln läßt...

    Boote:
    Bootsteg und überdachter Filetierplatz direkt an der Anlage mit schnellen und hochbordigen 16ft./25 PS – Aluminiumbooten. Diese reichen aufgrund der windgeschützten Lage dieses Revieres völlig aus. Auch Extraboote von gleicher Größe verfügbar. Echolot ebenso zu mieten. Auf Anfrage sind auch geführte Touren mit einem Fischkutter und Skipper buchbar.

    Gastgeber:
    Lesen Sie nach Ihrer Ankunft sich einmal die Bemerkungen unserer Kunden im in jedem Appartement ausliegenden Gästebuch durch – spätestens dann werden Sie wissen, warum wir die famose Kundenbetreuung durch Hilde und Magnor Dolmen als einen der großen Vorzüge dieses Ferienzieles anpreisen. Obwohl beide nur englisch sprechen, ist Ihnen kein Wunsch zuviel und kein Weg zu weit, um unsere Kunden restlos zufrieden zu stellen. Hinzu kommt, daß Magnor selber begeisterter Angler ist und Ihnen zu Beginn Ihres Urlaubs auf einer kleinen Erkundungstour gerne zeigt, wo und wie man in Bogen fischen sollte. Übrigens: Sollten Sie dabei eine kleine Lehrstunde in puncto „erfolgreich angeln“ erhalten, dann wundern Sie sich nicht – uns ging es genauso...

    Sonstiges:
    Mit seinen ca. 30 Einwohnern nun nicht gerade ein Platz, an dem Sie ein ausgeprägtes Nachtleben erwartet, aber dafür können Sie sich hier noch richtig schön erholen. Übrigens ist Bogen aufgrund seiner Attraktion - einem Tante-Emma-Laden, in dem Sie auf wenigen Quadratmetern so ziemlich alles finden, was Sie sich vorstellen können – weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt. Tagesausflüge: Die Städte Rörvik und Brönnoysund – schon ein paar Kilometer entfernt, aber zwei nette Hafenstädte mit typisch norwegischem Flair. Leka: von den vielen Inseln in der Gegend wohl die Schönste. Abhängig von der Witterung und Tageszeit strahlen hier die Felsen in einem kräftigen Rot. Wandern und Pilze suchen: können Sie hier überall und besonders in den Dämmerungsstunden werden Sie auch den einen oder anderen Elch zu Gesicht bekommen. Gaststätte: 8km Lebensmittelgeschäft: 50m Flughafen: 50 km

    11,5 Std. Anreise von Oslo, die sich wirklich lohnen: Sehr schön gelegene und ruhige Anlage mit hübschen Ferienwohnungen hohen Standards und überaus netten Gastgebern, die nicht nur viele Tipps für sonstige Aktivitäten für Sie bereithalten, sondern bei Bedarf auch eine kleine gemeinsame Angeltour zu Beginn Ihres Urlaubs mit Ihnen unternehmen werden. Wenn man irgendwo in Norwegen ein windunabhängiges Fischen garantieren kann, dann hier.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: alle hier vorkommenden Salzwasserfischarten

    Gewässertipps melden




    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (02.09.2015 um 07:56 Uhr) Grund: Aktualisiert

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen