Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge

    Question Mit Twister auf Döbel?

    Hi, Angelkameraden!

    Ich habe vor, demnächst am Fluss zu spinnen. Dabei habe ich mich gefragt, ob ich auch einen Twister einsetzen könnte, oder ob er von den Döbeln gar nicht genommen wird. Hab´s noch nie ausprobiert. Klappt es??

    Gruß

    Marcus
    Manche lernen´s nie - andere noch später...

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    51645
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge
    für döbel nimmste am besten kleine spinner. ich hab letztes jahr nen 59er döbel mit nem riesen gummifischspinner gefangen. daraus schliesse ich das gummifische oder twister auch nicht ganz verkehrt sind, aber gelesen hab ich immer von kleinen spinnern. die sind auch in der regel nicht leicht an die spinnrute zu kriegen. hab bisher erst den einen an die spinnrute gekriegt!

    angeln
    Geändert von Plötzenjäger (28.09.2006 um 12:37 Uhr)
    C&R

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Plötzenjäger für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    hi matue,
    ich kann plötzenjäger nur zustimmen. die lahn bei limburg(fliessgewaesser) ist ein top doebel gewaesser, was anderswo der barsch ist, ist hier der doebel..... ich habe dieses jahr circa 100 doebel, 4 davon jenseits des halben meters gefangen. als koeder(spinnkoeder) eignen sich in diesem gewaesser auf doebel nur spinner und wobbler, gerade die grossen gehen gerne auf wobbler.

    wichtig beim angeln auf doebel ist das anschleichen ans ufer, selbst die halbstarken sind durch zu festes auftreten schnell zu verjagen.

    vom twister wuerde ich meiner erfahrungen wegen abraten. ich habe dieses jahr immer wieder groessere schulen von doebeln gefunden und einen nach dem anderen ziehn koennen ... war das geil!!! ... jedoch habe ich in diesen situationen auch immer wieder getestet und muss sagen mit kummifisch und twister hatte ich hoechstens mal leichte bisse. nach koederwechsel auf blech war wieder fast jeder wurf ein treffer.

    noch ein paar tipss zum doebelfang:
    doebel kann man auf sicht beangeln. sie patrollieren oft in flachwasserzonen oder am rand entlang. grosse, schattenbietente bäume sind hier gegen mittag-nachmittag, bei hoeheren temperaturen wahre hotspots(die doebel stehen dann an der oberflaeche und sonnen sich), besonders fuer grosse exemplare.
    wie schon erwaehnt patrollieren sie oft nahe dem ufer, deswegen immer mal wieder 2-3 würfe parallel zum ufer machen.
    ganzwichtig(in fliessgewaessern) ruhiger zonen mit wenig stroemung. doebel stehen gerne an diesen stellen und faulenzen im warmen wasser....einen spinner lassen sie aber nicht vorbeirauschen.
    ....wichtigster rat von mir: wenn du das ufer nach doebeln absuchst immer unter straeucher, wuzeln usw. werfen. besonders unter gebüschen wo insekten herunterfallen koennten steht immer ein doebel. lass keinen noch so kleinen grassbüschel der ueber das wasser ragt aus....du wirst dich wundern in welch seichtem wasser und wie nah die doebel an rand stehen. zu empfehlen sind spinner der
    groesse 2. besonders faengig ist der aglia 2 in silber, kupfer oder schwarz von mepps(je nach wetter/bedingungen). dieser laueft auch mit der stroemung gezogen und bei geringer geschwindigkeit sehr gut. bei den wobblern habe ich am besten auf floater zwischen 5-10cm gefangen.

    ich denke mal das wird dir helfen.

    petri

    zottel

  5. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Schöne Absätze haste ja drin in deinen Beitrag...aber irgendetwas stimmt mit deiner Tastatur nicht
    Links unten ist da eine kleine Taste, mit nem Pfeil nach Oben.
    Damit schreibt man Substantive und Satzanfänge groß!
    Wäre doch schön, wenn wir als öffentliches, deutsches Angelforum uns auch dementsprechend präsentieren.
    Und deinen fachlich absolut kompetenten Beitrag wird der letzte Schliff sehr gut tun.
    Diese Chatsprache gehört in Chatrooms oder in Chatprogramme wie z.B. MSN.
    Hier wollen wir doch bitte zeigen, was wir können.

    Dazu noch mal ein Link...
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=9363

    Willi

  6. #5
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    hmm ok,
    zu allererst dachte ich nur "haehh", aber Deine Begruendung macht auch fuer mich Sinn.
    Ich denke es wuerde sich echt besser machen, wenn ich mir diese Arbeit mache. Oft lenkt ja der erste Eindruck vom Inhalt ab. Aber lass mich bitte die Umlaute so verschandeln wie ich es auch in diesem Text verwende.
    Aus Gewohnheitsgruenden, welche von meinem Beruf und Hobby stammen(IT-Mensch) ist meine Art zu schreiben in Fleisch und Blut uebergegangen. Bei Eigennamen mach ich mir die Muehe;-)

    Nix fuer Ungut....

    mfg zottel

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zottel für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Mein erster Döbel nahm ein Gummifisch von 10cm Größe, der zweite einen kleinen Spinner.
    Warum sollte es nicht auch auf Twister funktionieren.
    Ich würde mich jedoch nicht nur auf einen Köder versteifen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  9. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von zottel
    hmm ok,
    zu allererst dachte ich nur "haehh", aber Deine Begruendung macht auch fuer mich Sinn.
    Ich denke es wuerde sich echt besser machen, wenn ich mir diese Arbeit mache. Oft lenkt ja der erste Eindruck vom Inhalt ab. Aber lass mich bitte die Umlaute so verschandeln wie ich es auch in diesem Text verwende.
    Aus Gewohnheitsgruenden, welche von meinem Beruf und Hobby stammen(IT-Mensch) ist meine Art zu schreiben in Fleisch und Blut uebergegangen. Bei Eigennamen mach ich mir die Muehe;-)

    Nix fuer Ungut....

    mfg zottel
    Vielen ernstgemeinten Dank an dein Verständnis...und ich freue mich schon auf deine nächsten Beiträge.


    Nun mal noch was zur Sache...
    Große Döbel werden gerade zur kälteren Jahreszeit hin, wenn die Insekten und Früchte immer rarer werden, gerne mal zu Fischjäger.
    Zur Zeit beobachte ich in meinen Gewässern ein Überrangebot an Fischbrut.
    Warum sollten also nicht auch die Döbel von den reich gedeckten Tisch Gebrauch machen.
    Mein letzter Fast-Fang war eine riesen Rotfeder, die meinen kleinen Kopyto am Schwanz packte, ohne mit ihrem Maul über meinen Hakenbogen zu kommen.
    Der Fisch hatte Rekordgröße und meine Enttäuschung war demnetsprechend hoch.
    Frei nach dem Motto...:"Man sieht sich immer zweimal im Leben!" werde ich diesen Gewässer noch einen Besuch abstatten MÜSSEN.
    Dann aber wieder mit Ultra-Light Tackle und kleinen Spinnern - hat schon einmal geklappt
    Willi

  10. #8
    Fliegenfischer Avatar von Chris75
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    45525
    Alter
    42
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 126 Danke für 44 Beiträge
    Hab dieses Jahr ein paar recht nette Döbel mit Oberflächenwobblern gefangen. Am besten fing eine ca 9cm lange Forelle von Rapala. Mit Gummifisch hatte ich kein Glück dafür mit kleinen Kupferspinnern. Alle Döbel fing ich bei Hochwasser
    Grüsse und bis bald.

    Chris
    Geändert von Chris75 (04.09.2006 um 19:53 Uhr)
    Catch & Release

  11. #9
    Aal Hunter
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    51580
    Alter
    29
    Beiträge
    245
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 38 Danke für 32 Beiträge
    soweit ich weiss, is ein Döbel ein allesfresser, von daher müsste er diesen auch aufnehmen... ich würde sagen ausprobieren und wenns klappt berichten... ;-)

  12. #10
    Fliegenfischer Avatar von Chris75
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    45525
    Alter
    42
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    165
    Erhielt 126 Danke für 44 Beiträge

    Schöner Jahresabschluss !

    Hallo, zum Jahresende nochmal 2 richtig schöne Döbel auf Wobbler gefangen. Beide sind auf einen 12cm Weissfisch reingefallen. Der kleine 57cm der etwas grössere 62cm. Der Kollege der mit mir unterwegs war, war auch erstaunt das die beiden auf nen 12cm Wobbler gingen. Er selbst hat dann auch noch einen 35cm Hecht erwischt . Alle meine "grossen" Döbel habe ich beim Spinnfischen erwischt, beim Ansitz fallen die immer etwas kleiner aus. Topköder beim Ansitz auf Döbel ist bei mir Mais.
    Wünsche allen noch ein gutes neues Jahr.

    Chris
    Catch & Release

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Chris75 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Allrounder Avatar von Florian R.
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    06846
    Alter
    33
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    332
    Erhielt 403 Danke für 106 Beiträge
    Alles in allem würd ich sagen, dass das Döbelangeln mit Twister sicher erfolgreich sein kann. Mein Vater hat in der Saale mit Seitenbleimontage und kleinsten Turbotails gute ERfolge verzeichnen können. Ich denke es wird wie bei jedem Zielfisch auch eine gewisse Experimentierphase von Nöten sein um die für das Gewässer und Jahreszeit fängigen Farben sowie die Präsentationsart herauszufinden. Auf keinen Fall sollte man vorzeitig die Flinte ins Korn werfen oder voreilige Schlüsse ziehen nur weil man vielleicht einmal ein vollkommen falschen zu grossen Twister eingeklinkt hat und die scheuen Dickköpfe verschreckt hat.

    In diesem Sinne Petri Heil und viel Erfolg

  15. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    77933
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    versuch doch mal nen schwimmwobbler unter nen ast treiben zu lassen wenn der köder dan am döbel vorbeizieht het man gleich bisse aber diese masche klappt nicht immer wenn dus einmal verhauen hast kannst du glat vergessen

  16. #13
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking

    UUUUPSSS,

    das Thema ist nicht gerade neu, ist mir aber entgangen (sonst hätte ich hier schon gepostet), interessant ist es für
    Döbelfreunde sicherlich noch immer.

    Um zur Eingangsfrage zu kommen, ja, auch Döbel lassen sich mit Twister gut fangen, dabei kommt es aber sicher auf die
    Tageslaune der Döbel an, der hier (~35cm) hat den Twister sehr aggressiv genommen.



    Ob der Twister allerdings der beste Köder ist wage ich zu bezweifeln, wie schon von einigen Kollegen geschrieben wurde,
    sind auch bei mir Wobbler die erste Wahl.
    Dabei ist es immer sehr von den Bedingungen abhängig ob ich sinkende oder schwimmende,
    einteilige oder zweiteilige Wobbler verwende.
    Die Länge variiert von 5 cm, 7 cm bis 9 cm.

    hier war es ein einteiliger, sinkender, 7cm (Rapala)



    da ein zweiteiliger, schwimmender, rattling Shad Rap, 7 cm (Rapala)


    Bei all den Wobblervorlieben sollte man aber auch den Gummifisch nicht vergessen, gerade größere und scheue Gesellen lassen sich
    mit einem Gufi oftmals noch fangen.

    ....so auch dieser Dickkopf (Cormoran holografic 3D shad, Gamakatsu Jighaken 5/0)


    Petri Heil

    Stephan

  17. #14
    Hardcore Barschfischer Avatar von Matchkönig
    Registriert seit
    25.05.2008
    Ort
    94436
    Alter
    22
    Beiträge
    131
    Abgegebene Danke
    46
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge

    Smile

    ich würde mit einer 360m-420m langen matchrute 10-20gr wurfgewicht und einer 1,5gr STIPPpose fischen. als köder würde ich tauwurm entfehlen.
    mfg, Matchkönig

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen