Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    24955
    Alter
    31
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 23 Danke für 15 Beiträge

    Wink Techniken & Montagen zum Schleienfang

    hi leute,

    ich hab da ein problem und zwar möchte ich endlich mal eine kapitale schleie an den haken bekommen! aber bis jetzt konnte ich leider nur mittler schleien überlisten! drum möchte ich euch doch bitte mir ein paa eurer technicken und tricks zu verraten um gezielt auf große schlein zu gehen! futter tips sind immer willkommen! naja vielen dank erstmal und ein freundliches petri..
    Geändert von Ben-frog (10.08.2006 um 18:23 Uhr)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Meine grössten Schleien waren immer,einzel Fische und meistens Beifänge beim Aalfischen,darunter ein richtig grosses Exemplar von über 50cm.Zunächste einmal gehört ein richtiger Platz ausgesucht,Seerosenfelder und Schilfgürtel sind beim Schleinefischen das a und o.Ne Posenmontage würde ich immer der Grundmontage bevorzugen,Waggler machen sich besonders gut,wichtig,die Pose so weit ausbleien,das ein minnimaler Kraftaufwand nötig ist,seitens der Schleie um die Pose unter Wasser zu bekommen.
    Zum Futter,wenn überhaupt,habe ich mit Erde und zerschnittenen Tauwürmern angefüttert,das hat sich bis jetzt am sinnvolsten erwiesen.Trockenfutter hat den Nachteil,das andere vertreter ganz schnell auf dem Platz sich einnisten und die Schleien förmlich vom Futterplatz verdrängen.
    Mit Hilfe eines Ankers auch mal den Boden auflockern in dem du kräftig aber langsam den Schlammboden aufwühlst.Als Köder kann man sehr viele Sachen nehmen,bei mir haben sich Würmer bis jetzt am besten bewährt.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Hi Ben-Frog,

    zugegeben lassen sich meine größeren Schleienfänge an einer Hand abzählen-und mit "größer" bezeichne ich für mich persönlich Schleien ab 40cm. Dennoch habe ich auch ansonsten eine Menge der "mittleren" ( ab 30cm) gefangen, aber noch nie die 50cm-Marke geknackt. Alles in allem bin ich mit Wurm/-stücken (Tau- oder Rotwurm) immer gut dabei gefahren, auch wenn ich damit nie richtig gezielt auf Schleien geangelt habe. Ein weiteres, m.E. wichtiges Merkmal war, dass ich sie immer an feineren Montagen, meistens mit der Stipprute mit Gummizug (Stabposen 0,5-0,7g, 0,12er Hauptschnur, 0,08er oder 0,10er Vorfach und 12-16er Haken)
    Was ich aber wesentlich wichtiger finde: Ich habe die meisten größeren Schleien fast unmittelbar vor meinen Füßen, d.h. max. 4 Meter vom Ufer entfernt gefangen, meist zu Beginn des Ansitzes - was natürlich (das soll nicht altbacken klingen) absolute Disziplin am Angelplatz erfordert, vor allem beim Einrichten des Platzes und Ausloten der Tiefe. Schleien sind bekanntlich scheu, außerdem bevorzugen sie eher den Schatten.
    Den Wurm habe ich unmittelbar über oder leicht auf dem Grund (schleifend) angeboten .
    Häufig sagt man den Schleien ja den Hebebiss nach, d.h. dass die Pose "aus dem Wasser wächst", sich vielleicht sogar auf die Wasseroberfläche legt. Ich persönlich habe häufiger erlebt, dass die Pose sich langsam, wie in einem Strudel unter die Oberfläche "schraubt" - auf jeden Fall unterscheiden sich Schleienbisse oftmals von denen anderer Fische.
    Im Drill fand ich aber selbst größere Exemplare weniger ausdauernd, so dass mir bisher keine Schleie das feine Gerät zersägte - das besorgen schon eher die Kollegen mit den vier Barteln.

    Viele Grüße und ein "Petri"
    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  5. #4
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Schau mal hier nach
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=8585

    Dort ist die Lift- Montage beschrieben, für mich die beste Montage auf Schleien überhaupt!
    Bei dieser Montage kommt es dann auch zu den "Hebebissen" von denen hier geschrieben wurde.

    Ansonsten sind die Tips schon sehr gut:
    Absolute Ruhe, so fein wie möglich fischen und meißtens sind die Schleien wirklich näher als Du denkst

    Ich habe die besten Fänge erzielt wenn ich am Nachmittag einen Futterteppich aus Hanf, z.T. geröstet und zerschnittenen Würmern angelegt habe.
    Spätestens mit Einbruch der Dunkelheit sollten die Schleien kommen!
    Um so wärmer es tagsüber war, desto besser haben die Schleien Abends gebissen!

    Noch etwas zur Kampfkraft!
    Schleien sind meiner Meinung nach sehr Kampfstark!
    deutlich stärker als ein Karpfen in der Größe.
    Ich habe mal eine 60er mit der Matchrute und 0,08er Vorfach gefangen,
    die mir 45 min lang ganz schön die Nerven geraubt hat

    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Illex Master für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Techniken & Montagen.....

    Zitat Zitat von Ben-frog
    hi leute,

    ich hab da ein problem und zwar möchte ich endlich mal eine kapitale schleie an den haken bekommen! aber bis jetzt konnte ich leider nur mittler schleien überlisten! drum möchte ich euch doch bitte mir ein paa eurer technicken und tricks zu verraten um gezielt auf große schlein zu gehen! futter tips sind immer willkommen! naja vielen dank erstmal und ein freundliches petri..

    Hier eine kurze Beschreibung von Montage u. Technik.
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Zitat Zitat von Illex Master
    ...Noch etwas zur Kampfkraft!
    Schleien sind meiner Meinung nach sehr Kampfstark!
    deutlich stärker als ein Karpfen in der Größe.
    Ich habe mal eine 60er mit der Matchrute und 0,08er Vorfach gefangen,
    die mir 45 min lang ganz schön die Nerven geraubt hat

    Gruß
    Olli
    Nun gut - eine 60er "Monster-Tinca" kann ich nun wirklich nicht vorweisen
    vielleicht waren die Schleien in 'meinen' Gewässern nicht so gut in Form, jedenfalls habe ich erst letzlich den direkten Vergleich gehabt, als ich relativ kurz (etwa 45min) nach einer Schleie einen nur 4cm größeren Karpfen drillte, der ein Höllenspektakel machte, während die Schleie nach einem impulsiven Drillanfang sehr schnell ruhiger wurde.
    Aber bei einem 0,08er Vorfach und einer 60er:


    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  10. #7
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Habe dieses Jahr, aufgrund der fehlenden Aalbisse, das Nachtangeln auf Schleie für mich entdeckt.
    Ich fange die Schleie Nachts (23:30 - 01:30) auf Grund mit Knicklichtpose.
    Die Angelstelle wird gegen 21:30 mit Mais (1/2 Dose) und Haferflocken vorbereitet, dabei ziehe ich eine ca. 2-3 Meter lange Futterspur senkrecht zum Schilfgürtel. Wenn du genügend Würmer zur Verfügung hast kannst du auch Wurmstücke mit untermischen.
    Als Gerät verwende ich eine 2,8 m lange relativ steife Rute, 35er Mono und Haken der Größe 6-2 oder eine 5 m Stippe mit 40er Mono.
    Um eine störende Köderkontrolle zu vermeiden wird der Haken mit 6-8 Maiskörnern und großen Tauwürmern bestückt.
    Die Fische beißen Nachts relativ unvorsichtig und ziehen häufig Richtung Schilf.
    Wenn der Fisch gebissen hat, wird hart angehaun und der Fisch schnellstmöglich vom Schilf und Futterplatz ins Freiwasser bugsiert. Dann sind auch mehrere Schleie möglich.

    Viel Erfolg!
    Geändert von Andreas_s (20.08.2006 um 20:46 Uhr)

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    47239
    Beiträge
    70
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 11 Danke für 6 Beiträge
    ich habe heute eine schleie auf den winkelpicker mit 18er hauptschnur und 12er vorfach gefangen habe jede4r 15 minutern ca futerwolken zum montage geworfen und eine 48cm grosse und 1595gramm schwere schleie auf drei maden gefangen da der winkelpicker sehr emfindlich ist siehst du auch wenn was beist versuch es malmit sehr dünner schnur auf leichten gerät
    http://img.photobucket.com/albums/v4...o/DSCI0045.jpg

  13. #9
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    66652
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Wer kan mir den sagen, wo es ein gutes schleiengewässer gibt? (saarland)

  14. #10
    Der der den Karpfen Fängt Avatar von forellen-gt
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    38275
    Alter
    23
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 24 Beiträge

    Wie geht ihr so auf Schleie???

    Moin,Moin

    Wie angelt ihr den so auf schleien.....z.B welche Montage oder welche tageszeit oder welcher köder????????...
    Grüße euch alle und dicke Fische


    MFG Daniel....

  15. #11
    Torsten1
    Gastangler
    @forellen-gt
    Wie viel Hinweise in dem Thema brauchste denn noch.
    Sind doch nun ausreichend Links gegeben worden von den Vorrednern um deine Frage zu beantworten.
    Der Rest gibt die Suchfunktion her.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen