Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge

    Spinnangeln an der Elbe

    Da ja alle und jeder von Hochwasser sprechen, haben wir unsere Sachen geschnappt und sind heute mal an die Elbe gefahren, um uns selber ein Bild zu machen.
    Erstaunlich wie schnell so ein Fluss steigen kann
    Als wir dort gegen 12 Uhr ankamen, konnte man noch Buhnen erkennen, also gleich mal ein paar Würfe gemacht.

    Bei diesen Bild sieht man den Holzpfahl mit Fähnchen noch, um 17.30 Uhr war er weg.

    Dieses Bild zeigt Roland beim nachstellen von Rapfen. Die Viehcher rauben da überall, aber anbeissen wollte keiner

    Dieses Bild entstand so gegen 14.30Uhr, langsam verschwinden alle Buhnen.

    @ Willi, kennst Du diese Stelle? Liegt ca.300-500m rechts der Fähre.
    Ich würde sagen, immer ein Versuch wert, die Einheimischen sagen, eine sch... Stelle!
    Rapfen rauben da, dass man fast ein Herzkasper bekommt, mein Rapfenblei war ihnen aber nicht gut genug
    Es war eine ganz neue Erfahrung mal nur mit Gummi und Blech zu angeln. Roland und auch ich hatten ein Biss, konnten ihn aber nicht umsetzen.
    Roland lies seinen Köder Fluss abwärts treiben, bekommt ein guten Biss, Anhieb sitzt und das Fischlein saust Fluss aufwärts, setzt sich fest und das wars
    Trotzdem war es einfach nur Geil und ich freue mich auf unseren nächsten Tripp.

    P.S. Somit ist es eine gute Entscheidung das Treffen zu verschieben.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  2. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Ja, die Elbe legt momentan zu, erwartet wird ein Pegel von 5 m.
    Heute war es noch nicht ganz so schlimm, aber man merkte das der Wasserspiegel steigt.

    Hier ein Bild wo wir angekommen sind, man konnte noch auf die Buhnenspitze.



    Hier die selbe Buhne 4 Stunden später.


    Auch wenn wir nichts gefangen haben war es ein sehr schöner Angeltag.
    Die Rapfen waren sehr Aktiv, konnten zwar keinen überzeugen zu Beißen, aber es ist schon Interessant zu sehen wie diese Tiere Rauben.



    @ Willi, von mir bis zur Fähre sind es genau 49,0 Km
    Geändert von Don Rolando (09.08.2006 um 21:38 Uhr)
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  4. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Don Rolando für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Toll, daß ihr wenigstens mal nachgeschaut habt.
    Danke dafür!!!!
    Wie Frank schon in einem anderen Forum sagte, die Vorhersage für die Pegelstände stimmen immer.
    Den Wettervorhersagen glaube ich ja nicht mehr so unbedingt....eins ist aber gewiß, hat der Willi frei und muß mal nicht Sonnabends arbeiten, ist Mistwetter.
    Aber ein Gutes hat es......
    Dreckswetter=Raubfischwetter

    Wie man sieht scheinen es die Stromräuber auszunutzen, daß durch das schnell steigende Wasser die Brutfischchen durcheinander gewirbelt werden.
    Könnte man in etwa vergleichen mit dem Öffnen eines Schleusentores oder dem Schraubenwasser eines dicken Schiffes.
    Das mächtige Rauben hab ich schon oft genug gehört und manchmal denkt man wirklich, da schmeißt einer riesen Klamotten rein...
    Das nächste mal wirds besser...ich denke mal unsere Entscheidung war die Richtige!
    Bis bald ihre Beiden....ein bischen schade isses schon.
    Willi

  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Hallo Spaik und Roland,

    klasse Bericht und super Fotos,zumindest weiss ich jetzt worauf ich mich beim nächsten mal einstellen muss.Schade um den Fisch,was mich besonder freut das Ihr so langsam selbst das Spinnfischen für euch endeckt.Mit jedem Fisch und mit jedem Biss,werdet ihr immer mehr in den Bann der Spinnangelei versinken.

    Übrigens es ist nicht nur nett an zu schauen,es ist pures Adrenalin,wenn ein gewaltiger Strömungs Rapfen sich auf euren Köder stürzt und anschliessend aus dem Stand beschleunigt.Rapfenbisse gehören unter den Räubern zu den brutalsten was ich selber je erleben dürfte,auch wenn er als Speisefisch bei vielen Anglern nicht willkommen ist,an der Rute der beste Fisch zum drillen.Ich selber habe es an der ODER ein ,zwei mal erleben dürfen,was es heisst ein Strömungsrapfen an die Angel zu bekommen,kein Vergleich zu unseren müden Havel und Spree Rapfen,die gehen ab wie ein Dampflock.
    Beim nächsten mal,versucht es einfach mit einem silbernen Spinner oder einem kleinen Effzet Blinker.
    Rapfenblei hin oder her,viele schwören drauf,ich selbst konnte damit noch nie ein Rapfen fangen.Wenn Blech mal nicht funzen will, auf die silber Torpedos,benutze ich sehr gerne stink normale Gummifische bis 8cm länge,raus feuern,wo der Rapfen vermutet wird und zügig einkurbeln.

    Beim nächsten mal klappt es und ich hoffe das das sche......Hochwasser bald weg ist,denn holen wir alles nach,was wir diesen Samstag vor hatten.

    Gruss D@nny.

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Was aber wirklich fehlt ist eine Wathose. Zu schnell werden Grenzen gesetzt ohne Wathose.
    Normal bin ich ja ein " fauler " Angler, dass macht aber richtig Spass.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge

    Talking

    Und wenn man denn, mal das Glück hat,binnen weniger Minuten ne dutzend Zander zu fangen oder 50-70 Barsche,denn, wird der Köderfisch und das Ansitzangeln,an den Nagel gehängt.Das ist so,das war schon immer so und dürfte euch beide genauso treffen.
    Statt Posen,Blei und Haken,werden nur noch Gummiköder eure Boxen schmücken.

  9. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Was aber wirklich fehlt ist eine Wathose. Zu schnell werden Grenzen gesetzt ohne Wathose.
    Normal bin ich ja ein " fauler " Angler, dass macht aber richtig Spass.
    Ach neee Bernd...sag ich doch
    Vor allem macht das überall Spaß...nicht nur an der Elbe.
    Nein!
    Auch in Schweden, Dänemark, an der Ostsee...am Bergbach in Thüringen,
    wenns regnet, wenns kalt ist........ zu empfehlen is son Stück aus Jummi immer.
    (Is ja gar kein Jummi...is Neopreeeeen)
    Vor allem macht dat Teil schlank und sexy...nach 10 Kilometer Watfischen bei 30 Grad im Schatten

    Na ich hoffe, das nächste Sparziel ist schon vor Augen...
    Willi

  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Ja Willi, dass wird die nächste Anschaffung sein.
    Und dann.........
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. #9
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge


    Gestern konnte die Fähre noch ihren Betrieb aufrecht erhalten, érst ab 4 m Pegel stellen sie den Betrieb ein.
    Wir konnten gestern zu sehen wie immer wieder Korrigiert werden mußte damit die Autos rauf können.
    Hatten dieses Jahr schon 3 mal Hochwasser und nun kommt das Vierte.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Don Rolando für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge

    schöne Angelstelle

    moin,

    schöner Bericht und tolle Bilder, danke dafür!
    Die Stelle richt ja gradezu nach Fisch und erinnert gaaanz entfernt an meine Lieblingsstelle am Rhein.
    Letzten Mittwoch war ich mit meinem Sohn unterwegs und wie immer waren wir von Anfang an wie elektrisiert durch die Geräusche der raubenden Rapfen und Welse.
    Nachdem ich lange Zeit das ganze Arsenal an Kunstködern wie Spinner in allen Formen und Größen, GuFi's in allen Farben, Wobbler und alle Arten von Blinkern durch's Wasser gezogen habe und sich einfach kein Räuber dafür interessiert hat, habe ich beschlossen die Taktik zu ändern:
    Also, den Sohn zum Köderfisch-Stippen motiviert und dann einen kleinen Rapfen von ca 6 cm länge in ca. 1,5 m Tiefe im Kehrwasser hinter der Buhne angeboten.Was soll ich sagen, offenbar sind kleine Rapfen für große Rapfen unwiederstehlich. Wir haben dann zwei schöne Biester auf die Schuppen gelegt. Beide 68 cm und gut 2,5 Kg schwer. Einer durfte wieder schwimmen gehen, der Andere landet in der Pfanne. Denn entgegen aller Vorurteile schmeckt der Rapfen ganz ausgezeichnet - sogar der ganzen Familie.

    Ach ja, was den Kampfgeist der Rapfen angeht, scheint es so zu sein, dass sie wenn sie auf Spinner gebissen haben, abgehen wie verrückt, auf Köderfisch ließen die sich aber fast ohne Widerstand hereinholen.

    Gruß Thorsten

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Thunfisch für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    @ Thorsten
    Es beginnt ja erst, nun heisst es erst mal sich mit der Art des Angelns auseinander setzen.
    Dann muss man erst mal die Strecke ( 14 km ) kennen lernen.
    Aber, es ist schon Wahnsinn was für Leben dort herrscht, überall schlägt und Raubt es.
    Nie hätte ich gedacht das mich Spinnangeln in seinen Bann ziehen kann.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge

    Elbe Teil 2

    Roland konnte es mal wieder nicht abwarten und so landeten wir wieder an der Elbe.


    So sah es noch am Mittwoch an der Elbe aus.


    Gleiche Stelle, nur heute aufgenommen. Das Wasser ist aber schon gut 1m zurück gegangen.
    Da man ja Stiefel und auch die Spinnruten im Auto hat, kann man ja mal einige Würfe machen.
    Gesagt getan, nach dem 2. oder 3. Wurf verlor ich jeglichen halt und landete in der Elbe
    Nicht ganz so schlimm wie Willi, aber die Stiefel waren voll Wasser und meine Hose auch nass.
    Nach der 5. Buhne mussten wir aufgeben, ohne " Strampelhose " kein ran kommen.
    Also ab zum Hafen, den beharkten wir mit Kunstködern das ich fast ein Tennis-Arm hatte. Ausser ein Aussteiger bei Roland und mir mal wieder nichts.
    Kurzes Gespräch ( ca. 1,5 Std. ) mit einigen Einheimischen und ab zum See satte 118 ha.
    Ich hatte eigentlich schon gepackt, Roland machte einige Würfe und schon kam der erste................


    Barsch.
    Ich packte alles wieder aus und machte mit.
    Rolad zog den Spinner durchs Wasser, den wollte ein Barsch, ein Hecht wollte beides, hat aber losgelassen und Roland konnte den Barsch landen.


    Wie man gut sehen kann, leicht angeritzt vom Hecht.
    Ich konnte zwei Winzlinge fangen und..........


    ..........diesen Halbstarken. Am Freitag oder Samstag gehts dann richtig zur Sache. Es muss sich doch so ein Fluss-Fischchen fangen lassen.
    Haben auch einige sehr gute Tipps von einheimischen Anglern bekommen. Mal sehen was daraus wird, bis dahin Petri Euch allen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  17. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ich seh schon...das Fieber steigt und steigt Jungs! Petri.........

    Bernd sei dir sicher, irgendwann rappelts gewaltig in der Rute und dann is vorbei mit Karpfen und Plieten.
    Willi

  19. #14
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge


    Die Zwei größeren Barsche haben beide auf EFFZETT Blinker ( 10 gr ) gebissen.
    Und wie gesagt, am Freitag oder Samstag wird die Elbe und der See noch mal abgekloppft.

    Haben ja nun etliches an Infos von Einheimischen gesammelt, und werden dann sehen ob wir eventuell einen Elbe Räuber landen können.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen