Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    33100
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Unhappy Große Forellen???

    Moin Jungs,

    Ich war am Samstag an der Alme bei Büren(Fluss ca. 3-4m breit).
    Ich war ausgeüstet mit einer 2.40m Spinnrute mit ner 30er Hauptschnur!!
    Ich hatte als Köder Meps von der Größe 1 und noch einige größere Spinner, außerdem noch mit Blinker und Wobbler!!!!
    Morgens gegen 7 Uhr fing ich an zu fischen bin den Kompletten Fluss endlanggelaufen, da ich das erste mal da war und mir erst mal ein Bild von dem Fluss machen wollte!!!
    Ich hab 17 Forellen gefangen, allerdings waren die alle zwischen 12cm und 20cm groß!!!! ( HAb die natürlich wieder frei gelassen)!!!!!!
    Meine frage an euch ist jetzt:
    Warum fange ich nur so klein???????????
    Wi fange ich die Großen???

    Ich hoffe ihr könnt mir Helfen den ich will Samstag wieder da hin und diesmal will ich die Großen!!!!!!!!!!!!

    mfg And1
    Geändert von And1 (07.08.2006 um 20:09 Uhr) Grund: Schon wida Rechtschreibfehler(Tastatur putt)

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Also bezogen auf die Erfahrungen die ich vor vielen Jahren gemacht habe,kann ich dir folgendes mit auf den weg geben.
    Zunächst einmal würde ich mir die Frage beantworten,hat dein Gewässer überhaupt das Potenzial dazu,grosse Forellen zu beherbergen.Ist das der Fall,gilt die grossen Forellen zu finden und diese Forellen findet man nur an bestimmten HOT SPOTS,denn nicht umsonst sind sie so gross geworden.Tiefe Gumpen,unterspülte Ufer,Wurzelwerk,grosse Steine im Wasser,tiefe Stromschnellen,Wehr oder Schleusenanlagen, da würde ich als aller erstes suchen.
    Hat man die HOT SPOTS ausfindig gemacht, gilt es, zu versuchen und ganz genau zu beobachten.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Nimm bitte einen Köder, der etwas größeren Bauart.
    So verangelt man nicht diese gierigen Kleinforellen. Das mit dem Freilassen von gefangenen Forellen ist immer ein klein wenig schwierig.
    Größere Köder, anstatt der kleinen Drillinge vielleicht lieber einen größeren Einzelhaken.
    Den kann man dan auch besser lösen.
    Willi

  5. #4
    Forellenschreck
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    59821
    Alter
    28
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Ich hatte an der Ruhr dasselbe Problem.Mein Freund fing mit der gleichen Ausrüstung und dem gleichen Köder ( Mepps: 1 und 0 ) immer die größeren Forellen...
    Woran das lag kann ich mir nicht erklären, aber mittlerweile sind wir erfahrener und gehen nur noch an die "HOT SPOTS", und seit dem fange ich acuh die größeren. Allerdings sind die großen Forellen nicht NUR an den HotSpots...
    Mein Tipp: Gehe einen Tag ohne Angelgerät an dein Gewässer und dimm dir genausoviel Zeit wie beim angeln, und beobachte verdächtige Standplätze. Oft kann man Forellen an der Oberfläche nach Fliegen schnappen sehen. Oder du siehst sie, wenn kleine Fische aus dem Wasser springen, aus angst vor der Forelle von der sie verfolgt werden...
    Wenn du große Forellen beobachtet hast kannst du diese gezielz beangeln ( auch mal mit Pose und Wurm probieren! )
    Solltest du keine Forelle beobachtet haben merkst du dier "verdächtige Stellen" und wirfst sie an....

    Gruß,
    zwerg

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an zwerg für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von wolfgang45
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    19055
    Alter
    62
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 268 Danke für 70 Beiträge
    Ich kenne ja nun die Struktur des Gewässers nicht, besser gesagt kenne ich ja das ganze Gewässer nicht.
    Oft ist es an Forellenbächen, zumindest in solchen mit einer gewachsenen Alterstruktur so, daß verschiedene Bereiche auch von Forellen verschiedener Größe bewohnt werden,so wird man in flacheren Rieselstrecken oft die kleineren Fische finden, während sich die größeren Fische in tieferen und auch ruhigeren Zonen aufhalten.
    Das ist zumindest in Niederungsbächen fast immer der Fall.
    Größere Bachforellen bilden ein gewisses Revierverhalten aus und dulden keine Artgenossen, vor allem keine kleineren in ihrer Nähe.
    Allerdings sind diese Reviere nicht statisch, so hängt ihre Größe und die Duldung von Artgenossen auch stark von Nahrungsaufkommen ab, kann also im Jahresverlauf schwanken, bei starkem Nahrungsaufkommen kann es auch passieren, daß die Reviere befristet aufgegeben werden.
    Oft kann man aber auch beobachten, daß in einem Revier einer Großforelle einige Kleinforellen geduldet werden, aber nur wenn der "Cheffe" zu ruhen gedenkt.
    Sind diese Kleinforellen dann plötzlich nahezu spurlos verschwunden, ist das oft das Anzeichen dafür, daß "Cheffe" wach geworden ist.
    An Niederungsbächen ist es oft so, da wo es regelrecht nach Forelle riecht, da wird man oft nur Kleinfisch finden, dagegen findet man die größeren Fische oft in Abschnitten, die eher so aussehen als könne man dort gut auf Plötzen stippen.
    Das trifft allerdings bei Gewässern mit Regenbogenforellenbesatz oder mit ständigem Neubesatz nicht in dem Maße zu.
    Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

  8. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei wolfgang45 für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen