Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 62
  1. #1
    HaPe
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    15755
    Alter
    43
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge

    Thumbs up Fischen ohne Fischereischein ist nicht gleich Schwarzfischen

    Nehmt Euch mal ein Besipiel an Brandenburg - ich zitiere aus der Märkischen Allgemeinen Zeitung:

    "Stippen darf bald jeder, der sich eine Angelkarte besorgt und die Fischereiabgabe zahlt. Die Jagd des kleinen Mannes wird liberalisiert. Mit der Verabschiedung des Bürokratieabbaugesetzes hat der Brandenburger Landtag beschlossen, Angeln auf Friedfische ohne den Fischereischein oder eine Sachkundeprüfung zu erlauben. Die Neuregelung tritt ab 1. August in Kraft" /Zitat ende

    Dem ständigen Drängen der im Deutschen Anglerverband DAV organisierten Angler im Land Brandenburg ist es zu verdanken, dass ab August Friedfisch auch ohne Fischreischein sogar durch Erwachsene geangelt werden darf.

    Damit erhalten endlich auch Urlauber im wasserreichsten Land dieser Bundesrepublik eine Möglichkeit zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung. Der Wermutstropfen: es sind vorher eine "Fischereiabgabe" zu entrichten und natürlich eine "Angelkarte" bzw. "Angelberechtigung" entgeldlich in einem der vielen Sportgeschäfte, Angel- oder Fischläden zu erwerben.
    Und nicht zuletzt können auch Kinder und Jugendliche wieder rechtmäßig einer sinnvollen freizeitbeschäftigung nachgehen.

    Für die beliebten Raubfische dagegen - Wels, Hecht, Zander, Aal und Barsch- ist nach wie vor ein Fischereischein mit vorher abgelegter Prüfung erforderlich.
    Geändert von HPMatter (01.08.2006 um 15:04 Uhr)

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an HPMatter für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.05.2005
    Ort
    32699
    Alter
    42
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 66 Danke für 28 Beiträge
    Na das nenn ich ja mal ne tolle Regelung.
    Dürfen wir dann bald auch Füchse jagen, ohne Jagdschein, oder Wildschweine, von denen es in allen mir bekannten Jagdrevieren zuviele gibt?
    Diese Regelung halte ich für schwachsinnig, da ich auch beim stippen schon mal den ein oder anderen Barsch, ja sogar Zander fangen konnte.
    Wie will man das denn umsetzten?
    Dürfen die Leute dann nur mit Teig und Brot angeln?
    Sowas nennt sich Bürokratieabbau.
    Gruß Jo

  4. #3
    HaPe
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    15755
    Alter
    43
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Ja, das ist Bürokratieabbau, Du darfst mit Teig, Wurm, Made usw. angeln, so wie´s beim Friedfischangeln ebend üblich ist. Mag sein, dass Du da auch schon mal nen zander gefangen hast, das ist doch allerdings die Ausnahme. Und ich finde es gerade für die Kinder und Jugendlichen gut.
    Im übrigen sollte man wohl von jedem halbwegs vernünftigen Menschen erwarten können, anständig mit Tier und Pflanze umzugehen - hat er das nicht gelernt, hilft bei Leibe auch kein Fischereischein mehr!

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.05.2006
    Ort
    90559
    Alter
    34
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    ohne fischereischein angeln kann man schon länger.

    im grenzgebiet luxemburg, frankreich, deutschland gibts ausnahmeregelungen für die saar, die mosel und noch nen kleineren fluss. Man muss nur 35 € blechen dann kann man wie mit nem fischereischein ein jahr lang dort angeln.

  6. #5
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    ich sehe das auch so. es gibt hier viel zu viele regeln. und beim stippen nen zander fangen, das passiert dir auch nur 1 mal in 5 jahren, mal ehrlich. der grund is schwachsinn. was soll man beim stippen groß verkehrt machen. prima die regelung. so kann man im übrigen schwarzangelei sinnvoll vorbeugen, so seh ich das.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  7. #6
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Diese Art der Angelei gab es schon in der ehemaligen DDR.
    Da haben auch alle die angelten ihre Abgaben gezahlt.
    Und es hatte geklappt.
    Ohne Prüfung durfte man damals nicht mit Köfi oder Spinnrute Fischen.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  8. #7
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Ich find die Regelung Blödsinn!

    Ich verstehe nicht warum ein Unterschied zwischen Friedfisch und Raubfisch gezogen wird, der Hauptgrund das man eine Sportfischerprüfung ablegen sollte
    ist meiner Meinung Nach das gewährleistet ist das ein Fisch nach dem Fang
    schnell einer Art zugeordnet werden kann ,damit kene Geschützten Fische entnommen werden und schonend in ihr Element zurückgelassen werden. Zudem kommt noch das richtige töten der Fische.

    Es wird leider niemand mit der Angel geboren und weiss schon wie man einen Fisch versorgt!

    MfG

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Dobie für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    HaPe
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    15755
    Alter
    43
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 3 Beiträge
    Das ist natürlich nicht von der Hand zu weisen!

  11. #9
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    jetz mal im ernst. wie man nen fisch richtig handhabt, das wusst ich mit drei jahren. also dafür brauch i keine fischerprüfung. und beim stippen fängt man nun mal hauptsächlich rotaugen rotfedern brasse usw und die sind nicht geschützt, egal wann. und die grundfischarten zu erkennen lernt man auch ohne große aufbaukurse.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  12. #10
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    In vielen unserer Nachbarländer gibs so ein Müll wie Prüfung usw. garnicht.
    Deutschland muß eben auch etwas an die anderen EU - länder annähern und nicht die anderen an Deutschland. Sonst könnte man Europa vergessen.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  13. #11
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Ich kenne Leute die können einen Hecht nicht vom Zander unterscheiden,
    erst Recht nicht einen Zander vom Barsch oder einen Brassen vom Karpfen
    und ich Habe schon Angler gesehen mit Prüfung die Rotaugen und Döbel nicht
    unterscheiden können. Und wenn ich mit Wurm angeln darf ist es ziemlich Wahrscheinlich das ich mal einen Aal Barsch oder Döbel fängt, ich habe auch schon
    Einen Hecht mit Tauwurm gefangen und Made und Mais haben bei mir auch schon Hechte gelockt die dann meine Schnurr kurz gekappt haben.

    @ Digdouba nur weil du als Kind mit der Angel gespielt hast darfst du nicht davon ausgehen das dies jeder getann hat!

    MfG

  14. #12
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Ich glaube wenn es bei uns in Deutschland keine Prüfung gebe gäbe es auch keine Fische! Aber einen Vorteil hätte es wohl die Zahl der Schwarzangler würde schrumpfen!

  15. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Ich finde das auch Schwachsinn! Es gibt viele die haben überhaubt keine Ahnung von Angeln. Die wissen doch garnicht wie sie die Fische töten sollen oder überhaupt mit den Fischen umgehen sollen. Wenn z.B. ein Fisch den Haken sehr tief geschluckt hat, dann reißen die dem Fisch noch die Organe raus!!!

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Greifswalder 93 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von wallaknalla
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    66125
    Alter
    25
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 48 Danke für 22 Beiträge
    ich kann dobie und greifswalder leider nur recht geben!

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei wallaknalla für den nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Weißfischfan Avatar von Peter85
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    85000
    Beiträge
    547
    Abgegebene Danke
    684
    Erhielt 1.153 Danke für 277 Beiträge
    Also ich kann mich auch nicht so recht zur Begeisterung hinreißen lassen. Die Regelung machts möglich, dass Viele denen z.B. im Urlaub gerade mal langweilig ist, sich bei Lidl oder Aldi für ne paar Euro fufzig ne Angelgarnitur holen, um mal eben aus Jux den Haken ins Wasser zu hängen.

    Könnte öfters auch mal so enden: Iiiii, Schatzi kommst Du mal und machst den ab, der iss so glitschig...

    Ne du, denn mal lieber mit Prüfung. Meine Meinung.

    Peter

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Peter85 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen