Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.259
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge

    PLZ15 Aalkasten bei Alt Zeschendorf

    Erlaubnissscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Henrys Angelladen Prötzel
    Strausberger Str. 20a
    15345 Prötzel
    Tel. 033436 180372
    Mobil 0176 96659900
    henrysangelladen@t-online.de
    www.henrys-angelladen.de

    Angelbedarf Meißner Strausberg
    Grünstraße 2
    15344 Strausberg
    Tel. 03341 23600
    info@angelmeissner.de
    www.angelmeissner.de

    Landmarkt Neuhardenberg
    Hermann-Matern-Str. 5a
    15320 Neuhardenberg
    Tel. 033476 607080
    Fax 033472 69510
    uwe-andreas@t-online.de
    www.landmarkt-manschnow.de

    Elektro, Angel- u. Fahrradshop, Letschin
    Karl- Marx- Straße 13
    15324 Letschin
    Tel. 033475 578560
    Mobil 0172 7882799

    Kleinmarkt, Getränke Neulewin
    Neulewin 33a
    16259 Neulewin
    Tel. 033452 3621
    Mobil 0162 7684195

    Angel- und Heimtierbedarf Seelow
    Breite Str. 36
    15306 Seelow
    Tel. 03346 4291889
    Fax 03346 4291890
    info@outdoor-angelshop.de
    www.outdoor-angelshop.de

    HGF Markt, Seelow
    Zernickow 4
    15306 Seelow
    Tel. 03346 852988

    Wolfscamp, Alt Zeschdorf
    Neue Siedlung 18
    15326 Alt Zeschdorf
    Tel. 033602 247
    Mobil 0177 8832872
    info@wolffscamp.de
    www.wolffscamp.de

    Anglerbedarf Lebus
    Elisenberg 4
    15326 Lebus
    Tel. 033604 45374

    Carpfood 24 Angelcenter
    Oderlandstr. 22
    15890 Eisenhüttenstadt
    Mobil 0173 3871245
    Fax 03364 7714440
    carpfood@web.de


    Interessanter See im Landkreis Märkisch-Oderland

    am Rande des Oderbruchs gelegen.


    Bewirtschaftet durch:
    Schlaubefisch e.G.
    Ernst- Thälmann- Str. 31 b
    15306 Falkenhagen
    Tel./Fax: 033603 210
    schlaubefisch.eg@t-online.de
    www.schlaubefisch-eg.de

    Tageskarte mit Nacht 8 €
    Wochenkarte mit Nacht 25 €
    Jahreskarte mit Nacht 90 €
    Stand Info 2016

    Lage: Am Rand des Oderbruchs, ca. 20 km von Frankfurt/ Oder

    Anfahrt: Von Berlin aus Autobahn A 10, Abfahrt Vogelsdorf, B 1 nach Seelow, dann B 167 bis Abzweig Alt Zeschendorf.

    Gewässerbeschreibung:

    Aalkasten: Ca. 45 ha, durchschnittlich 5 m tief, tiefste Stelle 13 m. Breiter Schilfgürtel. An der Straßenseite stehen einige Stege zur Verfügung. Die gegenüberliegende Seite ist gut vom Ufer aus beangelbar. Es gibt eine relativ steile Scharkante, die teilweise 20 m vom Ufer entfernt ist. Flachwasserbereiche sind zum Teil durch einzelne Schilfhalme gut erkennbar.
    Hot- Spot ist der Barschberg.

    Mittelsee: Genannt Hohenjesarscher See. Durchschnittliche Wassertiefe 5 m, tiefste Stelle 9 m. An der Dorfseite gibt es nur wenige freie Stellen, gegenüber befindet sich ein schmaler Baumgürtel mit vielen freien Stellen.

    Schlosssee: Gehört zum Hohenjesarschen See, durchschnittlich 3 m tief. Keine Rinnen und Löcher. Gut vom Ufer aus beangelbar. Seerosenfelder.

    Schlossteich: Durch eine künstliche Landbrücke vom Schlosssee abgetrennt, ca. 1,5 ha. Durchschnittlich 1,50 m tief.
    Verlandungskomplex mit vielen Seerosenfeldern.

    Fischarten: Hecht, Aal, Barsch, Schleie, Karpfen, Marmorkarpfen, Rotfeder, Plötze, Blei, Güster, Wels.

    Geangelt werden darf mit 2 Friedfisch- oder 1. Friedfisch- und 1. Angel mit Köderfisch oder mit einer Spinnangel.
    An einem Angeltag dürfen insgesamt 3 Fische der Arten Hecht, Zander, Aal, Schleie, Wels und Karpfen gefangen bzw. mitgenommen werden.
    Die Benutzung von Wasserfahrzeugen jeder Art ist nur mit Zusatzgenehmigung statthaft.

    Mindestmaße: Schlei 25 cm, Wels 75 cm, Hecht 45 cm, Karpfen 35 cm, Aal 45 cm, Zander 45cm

    Vier Seen bilden zwischen der B 167, Alt Zeschendorf und Hohenjesar einen Komplex, der 95 ha Wasserfläche umfasst:

    Der Aalkasten, der Schlossteich, der Mittel- und der Schlosssee.

    Die Seen sind miteinander verbunden und können mit dem Ruderboot erreicht werden. Nur bei niedrigem Wasserstand kann es passieren, dass man das Boot von einem See in den anderen tragen muss.

    Hauptfischarten: Hechte, Aale, Barsche, Schleien, Karpfen, Marmorkarpfen, Rotfedern, Plötzen, Bleie, Güstern, Welse.

    Gewässertipps melden

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (29.09.2016 um 07:54 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von karpfenhai
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    16225
    Alter
    46
    Beiträge
    39
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 9 Beiträge
    Zitat Zitat von Greifswalder 93
    Schwamm drüber. Henry hat's nur gut gemeint.
    Ich ja auch,mir persönlich ist es ja eh wurscht

  4. #3
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Aalkasten

    Zitat Zitat von Henry Schulze
    Erlaubnissscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Schlaubefisch e.G.
    Ernst- Thälmann- Str. 31 b
    15306 Falkenhagen
    Tel./Fax: ( 033603 ) 210

    Fischarten: Hecht, Aal, Barsch, Schleie, Karpfen, Marmorkarpfen, Rotfeder, Plötze, Blei, Güster, Wels.

    AALKASTEN

    Lage: Am Rand des Oderbruchs, ca. 20 km von Frankfurt/ Oder

    Anfahrt: Von Berlin aus Autobahn A 10, Abfahrt Vogelsdorf, B 1 nach Seelow, dann B 167 bis Abzweig Alt Zeschendorf.

    Gewässerbeschreibung:

    Aalkasten: Ca. 45 ha, durchschnittlich 5 m tief, tiefste Stelle 13 m. Breiter Schilfgürtel. An der Straßenseite stehen einige Stege zur Verfügung. Die gegenüberliegende Seite ist gut vom Ufer aus beangelbar. Es gibt eine relativ steile Scharkante, die teilweise 20 m vom Ufer entfernt ist. Flachwasserbereiche sind zum Teil durch einzelne Schilfhalme gut erkennbar.
    Hot- Spot ist der Barschberg.

    Mittelsee: Genannt Hohenjesarscher See. Durchschnittliche Wassertiefe 5 m, tiefste Stelle 9 m. An der Dorfseite gibt es nur wenige freie Stellen, gegenüber befindet sich ein schmaler Baumgürtel mit vielen freien Stellen.

    Schlosssee: Gehört zum Hohenjesarschen See, durchschnittlich 3 m tief. Keine Rinnen und Löcher. Gut vom Ufer aus beangelbar. Seerosenfelder.

    Schlossteich: Durch eine künstliche Landbrücke vom Schlosssee abgetrennt, ca. 1,5 ha. Durchschnittlich 1,50 m tief.
    Verlandungskomplex mit vielen Seerosenfeldern.

    Fischarten: Hecht, Aal, Barsch, Schleie, Karpfen, Marmorkarpfen, Rotfeder, Plötze, Blei, Güster, Wels.

    Geangelt werden darf mit 2 Friedfisch- oder 1. Friedfisch- und 1. Angel mit Köderfisch oder mit einer Spinnangel.
    An einem Angeltag dürfen insgesamt 3 Fische der Arten Hecht, Zander, Aal, Schleie, Wels und Karpfen gefangen bzw. mitgenommen werden.
    Die Benutzung von Wasserfahrzeugen jeder Art ist nur mit Zusatzgenehmigung statthaft.

    Mindestmaße: Schlei 25 cm, Wels 75 cm, Hecht 45 cm, Karpfen 35 cm, Aal 45 cm, Zander 45cm


    Vier Seen bilden zwischen der B 167, Alt Zeschendorf und Hohenjesar einen Komplex, der 95 ha Wasserfläche umfasst:

    Der Aalkasten, der Schlossteich, der Mittel- und der Schlosssee.

    Die Seen sind miteinander verbunden und können mit dem Ruderboot erreicht werden. Nur bei niedrigem Wasserstand kann es passieren, dass man das Boot von einem See in den anderen tragen muss.

    Die Verbindungen haben natürlich zur Folge, dass der Fischbestand in Zahl und Größe in allen Seen nahezu identisch ist. Und der hat es in sich: reichlich Aale, Hechte, Zander, Welse (Waller), Barsche, Karpfen, Schleie, Rotfedern, Plötze, Bleie und Güstern – um nur die häufigsten Vertreter zu nennen. Überall kann mit jedem Fisch gerechnet werden, und erfolgreiche Angelstellen können schnell wechseln.
    Behindertenfreundlich und für Angler offen.
    Bewirtschaftet werden die Seen von der Schlaubefisch e. G.

    Der ansässige Anglerverein Alt Zeschdorf 1991 e. V. kümmert sich liebevoll um die Sauberkeit der Gewässer. Sein Anglerheim steht allen Interessenten offen.
    Der Verein baute sogar eine behindertenfreundliche Anlage!
    Die Seen bei Hohenjesar und Alt Zeschdorf sind erstklassige Aalgewässer. Jährlich werden sie mit kleinen Schlänglern besetzt.
    Über die Jahre hat sich ein guter Bestand aufgebaut. Die Aale, im Schnitt 50 – 70 cm lang, sind überall anzutreffen.
    Den Tauwurm, allerdings sonst der Aalköder schlechthin, kann man hier vergessen. Es sind einfach zu viele kleine Aale da, die sich daran vergreifen. Und diese Schnürsenkel sollte man wachsen lassen. Deshalb sind Fetzenköder und tote kleine Köderfische die bessere Wahl. Damit wurden schon des Öfteren 5 – pfündige Aale gefangen. Besonders der Schlosssee machte sich mit Aalen dieser Größenordnung einen Namen.
    Die Beißzeit beginnt in der Regel ab April, mit größeren Exemplaren kann im September gerechnet werden. Dann allerdings sind die Bisse sehr vorsichtig. Die Aale spielen erst mit ihrer Mahlzeit. Also länger als üblich mit dem Anschlag warten!

    Auch gute Schleien gibt es hier.
    Die Ausnahme bildet der Aalkasten, denn hier hat sie der gute Bestand an Karpfen als Nahrungskonkurrent zurückgedrängt. Um große Schleie zu überlisten, ist längeres Anfüttern nötig. Einheimische benutzen dafür größere Kartoffelstücke.
    Kleine Anfütterungspartikel locken zu schnell nimmersatte Bleie an. Auch der hier verwendete Köder ist nicht ganz alltäglich. Eine grüne Erbse wird auf einen Goldhaken gezogen. Der sonst so gute und fängige Mistwurm findet hier keine Beachtung bei Anglern. Der kleinen Aale wegen....
    Mitte Juni und dann noch einmal im August gehen die größten Schönheiten an den Haken. Am frühen Morgen (speziell 11.00 bis 12.00 Uhr) sind sie hungrig. Bei einem Durchschnittsgewicht von annähernd
    3 Pfund und Spitzengewichten von 4,5 Pfund werden solche Fänge meist geheim gehalten. Wer teilt schon gern.
    Anders bei den Friedfischen, die hier reichlich vorhanden sind: Bleie mit Gewichten bis zu 8 Pfund (die freilich selten erreicht werden), viele kleinere Güstern, schöne Rotfedern bis zu 2 Pfund garantieren abwechslungsreiche Stunden. Die Rotfedern halten sich bevorzugt im Aalkasten auf und lassen sich hervorragend bei Sonnenschein auf kleine Teigkugelnfangen.
    Im Mittelsee trifft der Angler Restbestände von sehr großen Marmorkarpfen um die 40 Pfund. Ihre gezielte Beangelung ist jedoch schwierig. Ein einheimischer stellt den Asiaten mit kleinem Blinkern oder Anisteigmischungen nach.
    Die für Angler interessanteren Spiegelkarpfen weisen einen großen Bestand auf. Niemand konnte aber sagen, warum sie so selten gezielt beangelt werden. Und das bei Exemplaren bis zu 40 Pfund, wie sie bereits mit Boilies gefangen wurden.
    Der gute Weißfischbestand lässt die Räuber gut abwachsen. Über den Hechtbestand gibt es sehr widersprüchliche Auskünfte. Jedenfalls wurden schon zweistellige Räuber gefangen, und wie fast überall beißen sie am besten im Frühjahr und im Herbst.
    Während den im Holz stehenden Hechten vorwiegend mit toten Köderfischen nachgestellt wird, verwendet man im Freiwasser hauptsächlich Spinner.
    Das Durchschnittsgewicht beträgt 4 – 5 Pfund.
    Der Zander überraschte im vorigen Jahr selbst die Fischer. Solch einen großen Bestand hätten auch sie nicht erwartet. Mit Fischen von 90 cm kann gerechnet werden. So geschehen im vorigen Jahr im Schlosssee. Eine auf Grund gelegte Plötze verführte im Mai einen solchen Burschen.
    Hier gibt es auch die meisten mit einem Durchschnittsgewicht von 3 – 4 Pfund. Die deutlich schwereren Fische fängt man jedoch im Mittelsee, zum Beispiel am Anglerheim.
    Wenn der Zanderbestand schon stark angestiegen ist, ist der Bestand an Barschen geradezu explodiert. Sie sind überall anzutreffen, aber eine Topstelle ist der Barschberg im Aalkasten. Hier gehen Stachelritter 40 cm regelmäßig an den Haken.
    Topköder sind kleine Plötzen, dicht über dem Grund angeboten. Den Zander findet man hier ebenfalls. Und Welse!
    Manch einer hatte bereits den Verlust etlicher Meter Schnur zu beklagen. Nur wenige Angler gehen gezielt auf den schwarzen Riesen und können sich über den Fang eines großen Fisches freuen.
    20 – 25 – pfündige hingegen werden des Öfteren gefangen – meist Zufallsfänge der Aal – oder Zanderangler. Gerechnet werden muss mit den Welsen überall.
    In den warmen Sommermonaten zeigen sie sich dicht unter der Oberfläche zwischen den Seerosenblättern beim reglosen Sonnenbaden. In den 90er Jahren gelang den Fischern hier der Fang zweier kapitaler Welse. Der größte wog bei einer Länge von 2,20 m stattliche 132 Pfund.

    Die Gewässer sind seit dem 01.04.2006 Verbandsvertragsgewässer des DAV.
    Vollzahler für Berlin- und Brandenburg dürfen dort kosrenlos zu Produktionsbedingungen Angeln.

    In diesem Sinne Petri Heil FM Henry
    Hallo Henry!
    Wir waren heut am 01.08. zu diesen Gewässern gefahren und haben dort geangelt,allerdings nur 1 Stundeund dann war unser angeln beendet.Wir hatten durch die Fischereiaufsicht eine Kontrolle und wurden überzeugt das man mit der Volzahler Angelberechtigung nicht auf diesen Seen angeln darf.
    Man muß nach wie vor eine Angelberechtigung der Schlaubefisch e.G. erwerben ,welche auf Grund des Vertrages mit dem DAV billiger ist.Nach zu lesen im Märkischen Angler Heft Nr. 1/2006 unter "Unsere Verbandsvertrags-
    gewässer ".Dort ist unter Gewässerbereich Seelow diese Gewässer aufgeführt
    mit der Bemerkung JAK ( Jahresangelkarte ).So hat es uns auch der Sportfreund erklärt.Ich möchte auf diesem Wege alle Sportfreunde warnen ohne dieser Angelberechtigung dort zu angeln,wie mir andere Sportfreunde sagten sind laufend Kontrollen.Irren ist menschlich aber Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.Wir hatten Glück der Sportfreund war human.

  5. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Walter Schroeder für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Rene 71
    Registriert seit
    02.01.2008
    Ort
    15518
    Alter
    46
    Beiträge
    206
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 126 Danke für 72 Beiträge

    Aalkasten in Altzeschdorf

    Muß euch leider mitteilen,das seit meinen letzten Tripp im Spätsommer (9,2007)nur noch wenige Stellen beangelbar sind und die meisten Stege defekt und nur mit Boot erreichbar sind.Falls man einen einigermaßen betretbaren Steg findet dauert es doch nicht lage und es erscheint ein aufgebrachter"Stegbesitzer"obwohl es keine Privatstege dort mehr gibt.So nun genug gemeckert und es gibt sehr schöne gute Barsche bis 42 cm,viele mittlere Hechte bis 85 cm und viele Rotfedern die mit Stippe oder Winkelpieker Spass machen.Rene

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Rene 71 für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von jensemann
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    15230
    Alter
    45
    Beiträge
    808
    Abgegebene Danke
    5.831
    Erhielt 776 Danke für 324 Beiträge
    Hallo!
    Ich war schon siet ein paar Jahren nicht mehr hier.
    Beissen sie denn die fetten Herbsthechte schon?

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von jensemann
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    15230
    Alter
    45
    Beiträge
    808
    Abgegebene Danke
    5.831
    Erhielt 776 Danke für 324 Beiträge
    Hallo Leute!
    Habe gehört der Aalkasten (und, oder einige andere Gewässer) soll DAV-Gewässer werden, oder ist schon DAV-Gewässer? Mehr weiß ich leider nicht dazu, vielleicht wißt Ihr ja schon mehr als ich.
    Würde mich über eine Info sehr freuen!
    Schöne Grüße jensemann!

    PS: Ich weiß nur, daß die Schlaubefisch eG dieses Jahr schon kurz vor dem Aus stand.

  10. #7
    Im Swimbaitfieber Avatar von fishingfreak
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    13156
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    81
    Erhielt 109 Danke für 69 Beiträge
    Gibt es nun schon Neuigkeiten zu diesem Gerücht?

    Spiele auch mit dem Gedanken mir eine Jahreskarte zu holen, nur schrecken mich die Gerüchte ab.

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo Fishingfreak,
    der Aalkasten ist kein DAV-Gewässer.
    Im Märkischen Angler (Ausgabe Januar-März 2011) steht zu lesen, dass es für den Aalkasten eine Jahresangelkarte gibt. Diese wird an Mitglieder des DAV verbilligt abgegeben.
    Gruß Gessi

  12. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von jensemann
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    15230
    Alter
    45
    Beiträge
    808
    Abgegebene Danke
    5.831
    Erhielt 776 Danke für 324 Beiträge
    Hallo Fishingfreak!

    Ich habe die große Oderangelkarte schon erworben. Sie erlaubt es auch am Aalkasten zu angeln. Vorraussetzung ist natürlich der Kauf dieser großen Oderangelkarte als DAV-Mitglied , Kostenpunkt 35 Euronen. Die genaue Beschreibung ist dem "Märkischen Angler" - Ausgabe Januar-März 2011 zu entnehmen. Hier stehen auch schon die Gewässer drin, die man mit der Oderkarte beangeln darf.
    In der nächsten Ausgabe soll eine Gewässerkarte mit den Seen abgebildet sein. Die große Oderangelkarte ist vergleichbar mit der Spreekarte in unserer Region, mit ihr sind auch einige Seen beangelbar.
    Ich hoffe, das ich weiter helfen konnte.
    Meiner Meinung nach kann man für den Preis nichts falsch machen, ich würde Jedem zum Erwerb dieser Karte raten.
    Schöne Grüße von der Oder jensemann!
    Geändert von jensemann (24.01.2011 um 14:45 Uhr)
    In der Ruhe liegt der Fisch!

  14. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei jensemann für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Neptunianer Avatar von Tümpel-Tunker
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    15306
    Alter
    29
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    94
    Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge
    Hey Jensemann!
    Ich habe exakt die gleiche Karte wie Du und auch den Artikel im Märkischen Angler gelesen. Was mich jetzt nur noch stutzig macht, ist die Auflistung der mit dieser Karte zu beangelnden Gewässer auf der Angelkarte:

    "Oderstrom mit Alt-, Stich- und Nebengewässer soweit zur Oder gehörend vom km 547,5 (...) bis km 704 und Westoder bis nach Mescherin incl. Oderbruch + Oderberger Gewässer, Poldergewässer, Schwedter Querfahrt und Friedrichsthaler Wasserstraße, soweit diese Gewässerbereiche zur früheren Oder gehören."

    Kein Wort vom Aalkasten...

    Zudem ist in dem Artikel, wo die mit JAK zu beangelnden Gewässer stehen, ein * an bestimmten Gewässern. Dazu der Verweis, dass es Pachtgewässer von Schlaubefisch sind. Das verleitet doch zum Gedanken, dass man da noch was extra braucht.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tümpel-Tunker für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von jensemann
    Registriert seit
    17.02.2008
    Ort
    15230
    Alter
    45
    Beiträge
    808
    Abgegebene Danke
    5.831
    Erhielt 776 Danke für 324 Beiträge
    Hallo Tümpel-Tunker!

    Dann mußt Du Dir bitte mal den Text dazu durchlesen. Wenn Du in einem Verein organisiert bist, müßtet Ihr doch mit der Kartenbestellung vorher aufgeklärt worden sein, oder war niemand bei den Kreissitzungen der Vereinsvorsitzenden?
    Ein Bekannter von mir kennt in Altzeschdorf einen Angler, der das auch bestätigt hat mit den Seen.
    In der Ruhe liegt der Fisch!

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an jensemann für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Neptunianer Avatar von Tümpel-Tunker
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    15306
    Alter
    29
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    94
    Erhielt 47 Danke für 13 Beiträge

    Lightbulb

    Dann danke ich Dir für die Information, hab mir den Text nochmal durchgelesen und Du hast Recht - ist ziemlich eindeutig. Ich bin im Verein, mir wurde aber eben erzählt, dass der besagte See nicht dabei sei. Anscheinend war niemand bei besagter Kreistagung. Das werde ich dann auf der Hauptversammlung im Februar mal ansprechen.
    Vielleicht sieht man sich mal in Zeschdorf...

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tümpel-Tunker für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Im Swimbaitfieber Avatar von fishingfreak
    Registriert seit
    15.06.2010
    Ort
    13156
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    81
    Erhielt 109 Danke für 69 Beiträge
    Ging mir meinerseits ja nur darum ob die Schlaubefisch eG noch/wieder vor dem aus steht und eine Jahreskarte rausgeworfenes Geld ist.

  22. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo Freunde,
    ich habe gerade mal die Seite von Schlaubefisch aufgerufen, dort stehen Preise auch für den Aalkasten drin. Also ich habe die Sache im Märkischen Angler ganz anders verstanden, nämlich so: Diese Gewässer die mit JAK gelistet sind, sind Verbandsvertragsgewässer, das heißt nicht das sie DAV-Gewässer sind. Also ist dafür einen Angelberechtigung in Form der JAK nötig. Diese ist für DAV-Mitglieder verbilligt. Die Oderkarte erlaubt, meines Wissens nach nicht die Beangelung des Aalkastens, weil es ja zwei verschiedene Fischer sind die die Oder und den Aalkasten bewirtschaften.
    Gruß Gessi

  23. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo Freunde,
    um die Unklarheiten zu beseitigen, hab ich mich jetzt mal schlau gemacht.
    Also die Jahreskarten kosten (Auskunft Schlaubefisch eG) 90,- mit Nachterlaubnis und 55,- Euro ohne Nachterlaubnis. Für DAV-Mitglieder reduziert sich der jeweilige Preis um 22,- Euro. Welche Gewässer damit beangelt werden können, steht in der Homepage der Schlaubefisch eG.
    Gruß Gessi
    Geändert von Gessi (28.01.2011 um 09:27 Uhr)

  24. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen