Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38
  1. #1
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beitrge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke fr 1.616 Beitrge

    PLZ35 Mttauer Weiher bei Weilmnster - Mttau

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewhr):

    Gaststtte Waldhorn
    35789 Weilmnster-Mttau
    Tel. 06472 / 434

    Fa. Elektro-Ketter
    Mttauerstr. 1
    35789 Weilmnster
    Tel. 06472 / 12338

    Diehl & Diehl Gbr
    Villmarer Str. 4
    65606 Villmar
    Tel. 06483 / 5561

    Angelldchen Flauger
    Josef-Lcker-Weg 6
    35619 Braunfels
    Tel. 06442 / 5152

    Esso Tankstelle
    Frankfurter Str.
    35781 Weilburg

    Michael Schrenk
    Georgshttenstr. 19a
    35606 Solms Burgsolms
    Tel. 06442 / 927314


    See im Landkreis Limburg-Weilburg bei Weilmnster-Mttau.

    Gre: ca. 4,5 ha

    Bestimmungen:
    Tages- und Jahreskarten erhltlich.
    Anfttern sowie alle Arten des Sportfischens gestattet.







    Gewsserbilder von unserem User akpromotion

    Hauptfischarten:
    Karpfen, Schleien, Barsche, Hechte, Welse (Waller), Zander, Brassen (Brachse), Aale, Forellen sowie Moderlieschen und Grndlinge und verschiedene Weifischarten etc..

    Gewssertipps melden

    Gendert von FM Henry (15.03.2016 um 16:05 Uhr) Grund: AKTUALISISERT

  2. Folgende 3 Petrijnger bedanken sich bei Thomsen fr den ntzlichen Beitrag:


  3. #2
    Fischfanatiker
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    65558
    Alter
    34
    Beitrge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    So, neuer Sachstand:

    der Fischfang darf mit 2 Handangeln ausgefhrt werden.

    Besondere Bedingungen:

    Der Fischfang ist von 1 stunde vor Sonnenaufgang bis abends 1 Stunde nach Sonnenuntergang zulssig.

    Die Errichtung von Zelten und Zeltunterstnden ist untersagt.

    Es gelten die hessischen Schonzeiten sowie Mindestmae.

    Verwendung von Setzkeschern ist erlaubt, die gehlterten Fischen drfen nicht zurckgesetzt werden.

    Nachtangeln ist erlaubt. Fr das Nachtangeln drfen Zeltmuscheln oder Angelschirme benutzt werden.

    Preise:

    Tageskarte 10, Nachtangeln 15


    Ausgabestellen:

    Montag bis Samstag:
    Flauger Angelgerte
    Josef-Lcker-Weg 6
    35619 Braunfels
    06442-5152
    Fax - 31431

    Sonntag:
    Karten vor Ort erhltlich

  4. #3
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge
    Weiterhin gibt es Tages-, Nacht- und Wochenendkarten an der:

    Esso Tankstelle
    Frankfurter Str.
    35781 Weilburg

    ffnungszeiten:
    7-Tage-Woche 6:00 - 23:00

    und wie bereits geschrieben Zeitweise direkt am Weiher, durch den Pchter.

    Jahrekartenpreis: 165,00 €

    Gruss Micha
    Gendert von akpromotion (29.07.2009 um 08:05 Uhr)

  5. #4
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge
    Diesen Weiher habe ich persnlich als Heimgewsser ausgewhlt. Zum einen ist dieser nicht sehr stark frequentiert, zum anderen ist es anspruchsvolles Angeln. Die Fische sind nicht gerade beifreudig, aber hin und wieder kann man sich ber einen ordentlichen Drill freuen.
    Bisher habe ich neben den unzhlichen Barschen (auch 30cm Exemplare)schon Waller und Hecht zu Gesicht bekommen.

    Was mich dagegen annervt, ist die Tatsache dass in Unmengen angefttert werden darf. Es gibt echt Leute, die gleich ganze 10 Kilo Eimer Mais rein schtten. Ohne Rcksicht auf das Gewsser zu nehmen ist denen wohl das Wort "Eutrophierung" bisher nicht untergekommen. Dem sollte zumindest in Maen Einhalt geboten werden.

    Petri Heil !

  6. #5
    Wobblerjunkie Avatar von dendrobaten2000
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    61250
    Alter
    49
    Beitrge
    100
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 38 Danke fr 14 Beitrge
    hi
    ich kenne den weiher schon 30 jahre und fische die letzten 3 jahre sehr selten dort.
    ich kann der sache so nicht zustimmen.
    das gewsser ist seit langem nicht mehr gut besetzt worden,desweiteren sind im osteuroper dort anzutreffen ,die entweder alles abschlachten oder aber keinen erlaubniskarte haben
    mein tipp;:
    kauft euch fr die 10 ,was die tageskarte kostet einen wobbler,dann habt ihr mehr davon
    gruss aus usingen im taunus
    michael
    p.s.
    angel-aquaristik seikritt,darf keine karten mehr verkaufen

  7. #6
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge
    Es ist schon mglich, dass sich besagte Subjekte am Wasser befinden, aber damit sollte man schon rechnen, wenn es sich um kein berschaubares Vereinsgewsser handelt.
    Das kommt inzwischen an fast allen Fliegewssern vor. Was mich jedoch beeindruckt ist die Tatsache, dass diese Leute, nicht wie diese mit Darfschein, auch die kleinen Barschis verwerten, sei es als Trockenfisch oder hnlichem.
    Vor einigen Wochen haben sich irgend welche Wallerspezis vor der Insel plaziert. Ich werde einen Teufel tun, diese zu beschuldigen, aber beim meinem Sonntagmorgendlichen Spinnversuchen, haben an dieser Stelle einige tote Kfis im Gras gelegen. Jetzt frage ich mich wirklich, wer die eigentlichen beltter sind? Leute, die eine Rattenplage provozieren, oder Leute, die ein Paar von den Unmenge an Barschen mitnehmen.

    Das vergangene Wochenende war wieder mal ganz okay, neben den kleinen Barschen gabs diesmal Aal auf Tauwurm. Und das sogar im Freiwasser, ob dieser sich wohl verirrt hat. Mit 52cm und fast 400g gerade so massig, aber ziemlich gut genhrt.

    In diesem Sinne: Gibt immer was zu meckern, wenn man nicht genug bekommt.

    LG Micha

  8. #7
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge

    Ansitz in Mttau ....

    Hallo zusammen,

    seit Wochen ist fr mich der Mttauer Weiher das samstgliche Angelgewsser. Wie ich bereits zur vergangenen Woche berichtetet, hatte ich dort einen Aalbiss auf Wurm am hellichten Tag und im Freiwasser.

    Nun gut, dachte ich mir am Freitag Abend, dass wiederholen wir doch und knnen dann das Rucherrohr mit Aal fllen. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Der Tag begann eigentlich schon viel zu spt. Um 10:00 dort angekommen, kam als erstes die Telerute dran. 25er mono Hauptschnur, Laufpose, 14er Haken und zwei frische Maiskrner (nicht aus der Dose). Ich dachte einfach : Warum soll ich gleich die ganzen Wrmies verballern, machst erst mal bisschen den Friedfischen die Nase lang. Rute ausgeworfen und an die Montage meiner Berkley gegangen. 25g Sbiro und Tauwurm ....... raus damit. Der erste Biss kam dann gut 30min spter, wie nicht anders erwartet natrlich ein Barsch. Knapp 10cm und den Haken komplett verschluckt. Naja dachte ich mir, das kann ja heiter werden. Und so war es dann auch, mit neuem Kder 2 Minuten spter der nchste Biss. Was soll ich sagen wieder ein Barsch diesmal knapp 20cm. Inzwischen habe ich mit meinem Angelnachbar etwas Konversatzion betrieben, er hatte bis dahin 4 Abrisse auf Kapfen und zeitweise geschimpft wie ein Rohrsptz. Ich nahm es schmutzelnd hin und ging zurck zu meinem Gert. Hatte dann, wieder am Platz angekommen, den nchsten Barsch am Wurmhaken. Kaum, dass ich diesen gelst und den neuen Wurm aufgespiet hatte, ging der Freilauf an der Telerute los.
    Der Mais hing bis dahin schon gut 2 1/2 Stunden im Wasser. Ich mit einem Satz zur Rute und mal kurz angeruckt. Der Run ging weiter und ich hatte schon die belsten Befrchtungen, dass mir die Schnur reit. Auf wirklich groe Burschen war ich berhaupt nicht eingestellt. Ich rief zu meinem Nachbarn herber, ob er mit behilflich sein knne. Er hatte schon einen leisen Verdacht, dass es was verdammt groes sein knne. Und stellte dabei auch noch fest, dass mein Kescher eigentlich etwas klein sei. Nun gut, ich drillte weiter und hatte Ihn fast in Ufernhe. Mein Nachbar kam mit dem Kescher und wir sahen gemeinsam den Fisch: Ein Prachtexemplar von einem Schuppenkarpfen. Er vermutete, dass es sich um einen 36-Pfnder hadeln knne. Fast zum greifen nahe am Ufer, setzte der Kolle den Kescher an und mit einem gewaltigem Ruck befreite sich der Karfen und schwamm davon. Beim nchsten mal wei ich es besser, worauf ich achten muss: Bremse lsen und abziehen lassen, bis er mde ist.
    Die Sache ging dann noch weiter: Es dauerte keine 5 Minuten, da gin die Bissanzeige meines Nachbarn und nach kurzem Drill hatte er den gleichen Karpfen am Haken. Resultat, gut 70cm und 30 Pfund. Ein wunderschner Kerl. Dieser hatte jedoch noch die Montagen anderer Angler an einem weiteren Haken im Maul und es sah wirklich nicht toll aus. Entzdete Lippe, ein riesen Schurkuel und daran noch ein 100g Grundblei, welches sich eigentlich beim Abriss htte lsen sollen, wenn der Tolle Hecht von Angler es nicht mit Schnur zugebunden htte. Erste Klasse Herr Kollege !!!
    Mein Nachbar hat dann noch den Karpfen verarztet (Wunddesinfektion) und nach dem shooting wieder eingesetzt. Respekt vor diesem Kollegen !!!!
    Das Ganze war gegen 16:00 Uhr und dann kam der groe Regen. Fast eine halbe Stunde schttet es aus Eimern und ich natrlich wieder Barsche an der Wurmmontage !!
    Der Regen lie nach und ich machte einen neuen Wurm startklar. Wurm raus und kurz darauf den ersten Zupfer, den zeiten und ich bissel eingeleiert und Anhieb. Die Berkley biegte sich durch und ich dachte schon: Nicht schon wieder so ein Brummer, denn auf der Berkley habe ich "nur" eine Spinnrolle auch mit 25er Mono. Ich ganz langsam gedrillt und immer wieder kurz Leine gegeben. Ich rief wieder meinen Nachbarn und er eilte zu mir, fragte kurz was dran sei, und da ich nur einen stachelige Rckenflosse sah und der Fisch ziemlich gro war, sagte ich nur vieleicht ein Zander. Pustekuchen, der Fisch legte sich em Ufer kurz auf die Seite und es kam eine wunderschne Schleie zu Vorschein. Mein Nachbar war total begeistert und wir kescherten Sie dann raus. Ergebnis: 45cm und 3 Pfund. Die Schleie habe ich dann auch mit nach Hause genommen und hngt gerade fertig im Rucherrohr.
    Wieder einen neuen Wurm dran und nochmal rausgeworfen. 10 Minuten spter das Gleiche von vorne. Erst ein, zwei Zupfer und nach dem anleiern ein durchbiegen der Rute. Nach kurzem Drill kam die zweite Schleie zum Vorschein. Diese habe ich gelandet und abgehakt. Der Sohn meines Nachbarn (7 Jahre) war bei mir, um bissel Spinnfischen zu ben. Ich fragte Ihn, was ich mit der Schleie machen sollte. Erst zuckte er verlegen mit der Schulter, dann aber nach meiner Frage, stimmte er zu, die Schleie wieder in die Freiheit zu entlassen. Sie hatte knappe 40cm und 2 1/2 Pfund. Der Kleine ist dann gleich zu seinem Papa gelaufen und hat Ihm von dem Fang berichtet.

    Schleie2.jpg

    Kurze Zeit spter kamen noch weitere Angelkollegen, von denen ich dann erfuhr, dass seit ber 5 Jahren keine Schleie mehr an diesem Gewsser gefangen wurde. Meine Begeisterung darber war natrlich noch gigantischer, als der eigentliche Fang. Gegen 21:00 habe ich dann die Zelte abgebrochen und bin nach Hause gefahren.

    Und mal ganz davon abgesehen: Ich war auf Aal unterwegs und hatte einen solch tollen Beifang .


    Liebe Gre

    Micha
    Gendert von akpromotion (12.08.2009 um 07:56 Uhr)

  9. #8
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge

    Impressionen vom Weiher

    Hallo liebe Kollegen,

    in dem letzten "entfernten" Post habe ich Euch angekndigt Bilder vom Weiher zu machen. Am Samstag war ich zusammen mit einem Kollegen wieder mal dort. Wie versprochen habe ich einige Bilder vom Weiher gemacht. Wie Ihr sehen knnt, ist es ein sehr gepflegtes Gewsser, mit ausreichenden Ansitzpltzen. Zudem hat bietet der Weiher, neben vielen Grillstellen auch ausreichend Parkpltze fr Angler und andere Besucher.

    Der Rundweg um den Weiher hat eine Gesamtlnge von gut 2,5 KM. Der Uferbereich hat Rechtsseitig eine Breite von etwas ber 4m. 3/4 des Weihers darf beangelt werden. Am Einlauf befindet sich ein Amphibien-Schutzgebiet und darf auch daher nicht betreten bzw. beangelt werden. Linksseitig sind die ersten 200m mit Bumen zugewachsen und sollten auch nicht betreten werden, weil sich dort auch die Nistpltze der Eisvgel und anderer Arten befinden. Der Rest steht den Anglern frei zur Verfgung und ist auch fr Ansitze ber mehrere Tage bestens geeignet.
    Durch den angrenzenden Wald wird auch die Mglichkeit geboten Feuerholz zu sammeln. An einigen Stellen findet man, zur Verrottung, geschlagene Fichten, fr besagten Zweck.
    Das schwimmen und einsetzen von Booten (auch Bellyboats) ist untersagt, lediglich bei Events werden Ausnahmen gemacht.

    Liebe Gre und Petri Heil

    Micha
    Angehngte Grafiken Angehngte Grafiken
    Gendert von akpromotion (21.09.2009 um 14:31 Uhr)

  10. Der folgende Petrijnger sagt danke an akpromotion fr diesen ntzlichen Beitrag:


  11. #9
    Neuer Petrijnger
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    35576
    Alter
    65
    Beitrge
    2
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 3 Danke fr 2 Beitrge

    Thumbs down

    Zitat Zitat von dendrobaten2000 Beitrag anzeigen
    hi
    ich kenne den weiher schon 30 jahre und fische die letzten 3 jahre sehr selten dort.
    ich kann der sache so nicht zustimmen.
    das gewsser ist seit langem nicht mehr gut besetzt worden,desweiteren sind im osteuroper dort anzutreffen ,die entweder alles abschlachten oder aber keinen erlaubniskarte haben
    mein tipp;:
    kauft euch fr die 10€ ,was die tageskarte kostet einen wobbler,dann habt ihr mehr davon
    gruss aus usingen im taunus
    michael
    p.s.
    angel-aquaristik seikritt,darf keine karten mehr verkaufen
    na sowas! Ich kenn den weiher seit ca. 25 jahren und desweiteren sind dort auch deutscher anzutreffen die entweder alles abschlachten oder aber keine erlabuniskarte haben. Bevor du die Osteuroper schlecht redest, solltest du sich an eigene Nase fassen und nicht alle in ein Topf reinwerfen weil nicht alle deutscher die dort einzutreffen sind korrekt handeln und ich weiss wovon ich Rede. Ich wurde dort z. B von zwei Deutschen beklaut und was sagst du dazu jetzt??? Es typisch deutsch, die Osteuroper sind an allem Schuld, es gibt immer solche und solche, ausserdem seit der neue Pchter es bernommen hat sind dort so gut wie keine Schwarzangler mehr, man merkt das du dort seit 3 Jahren selten bist und keine Ahnung hast also erzhl kein Misst! Ich bin mir ziemlich sicher dass du noch nie in Osteuropa warst oder dein Dorf nie verlassen hast aus Angst das jemand deine 25 Jahre alte Kiste klaut, dann pass Mal auf: ich war schon so oft in Osteuropa und mir hat nie jemand was geklaut aber in Deutschland dafr wurde ich mehrmals beklaut und ein Mal direkt an Weiher also bevor du das nchste mal Mal Menschen aus Osteuropa ffentlich schlecht redest, berleg es dir zwei Mal weil es kenne gengend deutsche die sich viel schlimmer benehmen als die Osteuroper!
    Gendert von rekin (21.09.2009 um 12:09 Uhr)

  12. #10
    Wobblerjunkie Avatar von dendrobaten2000
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    61250
    Alter
    49
    Beitrge
    100
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 38 Danke fr 14 Beitrge

    so.so

    hallo rekin


    was pisst du mich so an....??
    gehts dir noch gut,was weit du berhaupt von mir.....exact,nix
    ich war ber 2 jahre mit einer polin zusammen und war auch oft in warschau,das nur nebenbei,obwohl es dich gar nix angeht.
    wenn du von 2 deutschen beklaut worden bist,kann ich nix dafr und und kann nur sagen..selbst schuld.
    und ob meine angelkiste 25 jahre auf dem buckel hat oder sonstiges,das lass mal lieber mein problem sein..geht dich auch nix an.
    lass du mal lieber die kirche im dorf und untelass bitte deine anschuldigungen mir gegenber.
    fr mich ist es und bleibt es eben nur ein ktenweiher und nix mehr.
    in diesem forum werden erfahrungen ausgetauscht von jederman,und meine und die einiger freunde belaufen sich eben auf die aussagen von mir,mehr nicht.

    danke fr deine aufmerksamkeit
    mit freundlichen gruss
    michael

  13. #11
    Petrijnger
    Registriert seit
    20.10.2009
    Ort
    65618
    Beitrge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke fr 2 Beitrge
    Morgen kann mir jemand sagen ob man fr das gewsser ein jahresfischereischein braucht?
    Ich habe einen aber mein kumpel hat seinen noch nicht
    Danke im vorraus

  14. #12
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge
    @Sveno

    Ja das geht, ist kein Problem, so lange einer den Schein hat, kann sich ein Helfer beteiligen. Weitere Infos kommen per PN !

    Gru Micha

  15. #13
    Petrijnger
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    35781
    Beitrge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge
    Hallo,

    wollte demnchst am Mttauer Weiher angeln gehen. Kann mir jemand sagen, ob man zu der Jahreszeit da noch angeln darf?
    Des Weiteren wrde ich mich ber Tipps bezglich des Angelgewssers freuen wie der Raubfischbestand dort ist oder ob es sich lohnt auf Karpfen zu angeln. Danke fr Antworten schon mal im vorraus.

    Gru Koppi

  16. #14
    AV Wrges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beitrge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke fr 295 Beitrge
    Hallo koppi.c

    gestern war ich wieder am Weiher und bin zwar Schneider nach Hause gegangen, aber die Kollegen hatten binnen 30 Minuten am Mnch 2 60er Hechte am Gufi bzw. Blinker. Auf Karpfen kannst Du immer ansitzen, ob sie jedoch den Kder nehmen ist die andere Frage. Schuppis, Spiegler und Graser bis 40 Pfund sind jedenfalls drin. Ein weiterer Kollege hat im laufenden Jahr 18 Hechte bis 90cm gedrillt. Waller bis 1,70m sind auch drin und Zander ebenfalls bis 90cm, aber die sind schwierig zu stellen, da das Wetter ist einfach zu unbestndig ist. Du kannst das ganze Jahr dort ansitzen, sogar Eisangeln, denn der Weiher friert komplett zu.
    Das Wasser ist zur Zeit sehr klar, die Kderfarbe mut Du schon selbst antesten. Der eine geht auf Schockfarbe, der andere auf Barschdekor.

    Gru Micha

    PS: Du hast dort sogar nette Gesellschaft, ein Kormoran- und Silberreiherprchen und jede Menge Enten sind zu Besuch
    Gendert von akpromotion (30.11.2009 um 02:47 Uhr)

  17. #15
    Petrijnger
    Registriert seit
    29.11.2009
    Ort
    35781
    Beitrge
    22
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke fr 0 Beitrge

    Thumbs up

    Danke fr die Antwort,

    werde diese Woche mal mein Glck dort auf Hecht versuchen.
    Werd dann Bericht ber den Angeltag erstatten.

    Gru koppi

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen