Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Poissoniers Avatar von ChefKoch-Paule
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    28790
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Angelausrüstung fürs Forellen- und Zanderangeln

    Moin moin,

    ich bin noch "Grünschnabel" in Sachen angeln, allerdings möchte ich Forellen und Zander angeln gehen. Jetzt fehlt mir nicht nur die Erfahrung sondern auch eine geeignete Ausrüstung.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen, brauche eigentlich alles Rute, Rolle, Schnüre Köder usw.
    Wenn es auch geht, bitte mit Link wo ich mir dies beschaffen kann.

    LG

    Euer

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Dann sag uns doch einfach mal wo du angelst, wie du angeln möchtest und wie deine Gewässer beschaffen sind.
    Erst dann können wir dir aus dem Ruten- und Rollenwald das geignete Material raussuchen.
    Denn der Unerschied zwischen stark fließenden Gewässern oder dem Stillgewässer ist schon enorm.
    Na denn...
    Willi

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Atrex
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    59302
    Alter
    41
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 46 Danke für 28 Beiträge
    Moin Chefkoch!!!

    Ich habe nachdem ich meinen Angelschein gemacht habe auch tagelang vorm www gesessen und mir zig Ruten,Rollen und Schnüre ausgesucht.Das ende vom Lied war,das ich hinterher gar nicht mehr wußte was ich brauche,geschweige denn Ahnung davon hatte.Wie der Willi schon geschrieben hat sieh dir erst einmal die Gewässer an und dann wird man sehen was Du wirklich brauchst.Hätte ich das zu anfang auch getan hätte ich jetzt ein paar Euronen sinnvoller angelegt,und hätte mehr Platz,denn hier stehen Ruten herum die ich nie gebrauchen werde.Die habe ich als blinder einfach mal so gekauft.........................

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Atrex für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Poissoniers Avatar von ChefKoch-Paule
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    28790
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Moin,

    Wohne in Bremen, Hauptangeln würde ich an der Weser und an Diversen Angelteichen in dieser Umgebung.

    MfG

    Paule

  7. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ich würde dir zu zwei Ruten raten.
    Eine Meerforellenrute (ja du liest richtig) und eine fürs Spinnfischen auf Zander.
    Mit der Meerforellenrute, die etwas "weicher" in ihrer Aktion ist als Spinnruten für die "Weserzander", kannst du gut die Zuchtforellen befischen.
    Da ist alles möglich, von der Wasserkugel übers Sbirulino-fischen bis hin zur feinen Posenmontage.
    Die Länge sollte aber 3,30m nicht überschreiten. Der Vorteil der Meerforellenrute ist ihre Allroundfähigkeit.
    Auch Posenmontagen für das feine Zanderfischen mit dem Köfi, können durchaus damit ausgebracht werden.
    Da gibt es viele Anbieter und dir da was genaues zu raten wäre echt schwer.
    Am Besten bringen wir wieder den Tip ins Spiel....Ab zum Gerätehändler.
    Die Spinnrute für die Weser, sollte ein Wurfgewicht - 80 Gramm haben. Eine recht straffe Aktion erleichtert dir die Bisserkennung.
    Yad Colorado, Rhino DF, Quantum Strehlow Ruten und Jenzi Softbait Distance Ruten sind da schon für faires Geld zu haben.
    Rollen sollten fürs Spinnfischen schon etwas robuster sein. Gute Erfahrung habe ich persönlich mit Rollen aus dem Hause Ryobi gemacht.
    Der Preis-Leistungssieger dürfte zur Zeit die Blue-Arc von Spro sein.
    Dort würde ich mir dann zwei Größen kaufen. 25er fürs feinere Fischen und ne 40er fürs Grobe. Damit kannste dann sogar Kuttern gehen.
    Schnur: Monofile- da kommt man eigentlich an der Firma Stroft nicht vorbei. Die GTM ist die Beste auf dem Markt.
    Geflochtene...als Anfänger würde ich dir die Firma Gigafish ans Herz legen. Sehr faire Preise und ne recht ordentliche Schnur.
    Wenn es gleich ewtas Besseres sein soll...Jenzi Titanit, Power Pro, Spiderwire und die Tuff Line.
    Tja...und zu guter Letzt die Frage nach den Ködern.
    Gummifisch geht irgendwie immer und überall.
    Der Rest, ist ein langjähriger Lernprozess.
    Gehe ans Gewässer, eine bessere Schule als wirklich Angeln zu gehen, können wir dir hier auch nicht geben.
    Willi

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Poissoniers Avatar von ChefKoch-Paule
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    28790
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Moin Pionier,

    wie angel ich denn nun am besten Zander und Forellen? Eher auf Grund?

    Und welcher Köder wäre da das beste???

    MfG

  10. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Hmm die Zanderchen und die Forellen würde ich aktiv! befischen.
    Das macht mir zumindestens am meisten Spaß.
    Man lernt seine Gewässer und deren Eigenarten besser kennen, als wenn man immer stur an einem Fleck ausharrt und hofft, daß mal ein Fischchen mit Hunger vorbei schwimmt.
    Ausserdem ist ein ordentlicher Tag mit der Wathose und der Spinrute bei diesem Wetter gleichzusetzen mit einem 5000 Meter Ausdauerlauf
    Also immer schön aktiv fischen...so findest du die besten Unterstände an deiner Weser.

    So trifft man auch den ein oder anderen Angler, mit dem man dann ordentlich Fachsimpeln und Anglerlatein austauschen kann.

    Bist du doch eher der Ansitzangler, so sollte eine nicht allzu komplizierte Grundmontage die Zander überlisten.
    Forellen sind eher Augenjäger, die ihren Blick nach oben richten. Dort wird eine Schlepp- oder Posenmontage viel erfolgreicher sein.
    Große Teichforellen werden aber auch schon mal öfter am Grund gefangen.
    Zu diesen Themen wirst du aber mit der Suchfunktion hier im Forum so Einiges finden, da bin ich mir ziemlich sicher!
    Immer dran denken...Lesen bildet
    Und das Gelesene setzt du dann am Wasser um.
    Die Fehler die dabei Jeder von uns gemacht hat, sind eben Erfahrungen, die man eben machen muß.
    Wie im richtigen Leben
    Willi

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen