Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge

    Neue Spinnrute

    Hallo,

    ich habe gerade "vorbildlich" das Forum nach nützlichen Beiträgen durchforstet... leider nicht's gefunden.

    Ich bin auf der Suche nach einer Spinnrute für Zander, Hecht und Wels.
    Sie sollte ein dem entsprechendes Wg. haben. Ich fische nicht aktiv auf Wels, aber es herrscht "Welsgefahr" (bis ca. 1,50m) Ich dachte an ein Wg. von ca. 45-145gr. (oder ähnliches) Die Rute darf ruhig etwas mehr kosten... und müsste etwas härter ausfallen, da ich mit Gufis und 5er Spinnern fische.

    Vlt. könnte mir noch jemand eine "entsprechende" Rolle vorschlagen...
    (wäre nett - ist aber nicht zwingend nötig)
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    44141
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    Petri!
    Schau Dir mal die Spinnruten von Sportex an,da ist mit Sicherheit das Richtige für deine Zwecke dabei! Als Top-Rolle kann ich Dir die Twin-Power von Shimano(Rolle für die Ewigkeit,habe selber 4)gibt es als Heckbremsmodel und Frontbremsmodel,ich bevorzuge die Frontbremsmodelle!
    Ich hoffe Dir hiermit geholfen zu haben!
    Petri und viel Erfolg!

  3. #3
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Hallo,

    gut gemeint, aber das ist mir etwas zu hart! Ich wollte eine Rute mit der ich auch mal 8cm Kopytos fischen kann... da sind mir 220gr. (max. Wg.) zu viel. Die Rute sollte den Wels im Fall des Falls schaffen - aber sie sollte nicht für ihn ausgelegt sein.
    Ich hatte an eine Rute gedacht, mit der ich Zander und Hecht gut abdecken kann (mit allen Kunstködern) - sie müsste wie gesagt aber mal den ein oder anderen Meterwels drillen.

    Danke trotzdem
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Kuhno habe gerade ein Video zu Hause, wo der Drill eines 1,10 Meter Welses mit einer Rute aus dem Hause Jenzi gefilmt wurde.
    Wurfgewicht 30-80gr.
    Die machte noch nicht mal ne Verbeugung, ist sehr leicht und kommt aus der Thorsten Ahrends Serie.
    Horizon Softbait Distance in der 3 Meter Version.
    Der Zanderflüsterer und ich fischen die Rute in der 2,70er Version und sie ist absolut gummitauglich.
    War nicht umsonst ne Weile komplett ausverkauft!
    viele liebe Grüße aus Berlin
    Willi

  5. #5
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Hallo,

    ich wollte eine Rute mit der ich möglichst viele/alle heimischen Räuber befischen kann. Außerdem wollte ich mit ihr ein großes Kunstköderspektrum abdecken.
    Ich habe hier eine "Shimano Catana" 20-50gr. Die ist aber so weich, dass man die Gummis fast nicht mehr führen kann - ganz zu schweigen von 4er oder 5er Spinnern.
    Außerdem habe ich noch eine "Mitchell Performance" (kann ich nur empfehlen! für Barsch/Forelle/Döbel/Rapfen) 10-40gr. Die ist recht steif und man kann die leichtesten Gummis mit ihr führen - absolut klasse! Ich wollte halt noch was härteres für Hecht und Zander. D'r Pike (Catcher) hat eine "drachko leurres" zu Hause... Will sie aber nur in verbindung mit einer Rolle ("daiwa capricorn 4000A" für 160€) rausgeben! Die Rute würde (von ihm) ca. 40€ kosten. Ist kaum gefischt! Will sie aber jetzt mit Rolle für 160€ rausgeben. Diese Rute hat ein Wg. von 45-145gr. Tja, A-Karte gezogen

    Wenn's mit so einer Rute nicht klappt, könntet ihr mir mal bitte Vorschläge für eine steife Hecht/Zander Gerte machen. Ich dachte da wiederrum an 50-100gr. (wie gesagt, es besteht auch "Wallergefahr")
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  6. #6
    Petrijünger Avatar von marko polo
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    14974
    Alter
    50
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    4
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Zitat Zitat von Fischfänger
    Hallo,

    ich wollte eine Rute mit der ich möglichst viele/alle heimischen Räuber befischen kann. Außerdem wollte ich mit ihr ein großes Kunstköderspektrum abdecken.
    Ich habe hier eine "Shimano Catana" 20-50gr. Die ist aber so weich, dass man die Gummis fast nicht mehr führen kann - ganz zu schweigen von 4er oder 5er Spinnern.
    Außerdem habe ich noch eine "Mitchell Performance" (kann ich nur empfehlen! für Barsch/Forelle/Döbel/Rapfen) 10-40gr. Die ist recht steif und man kann die leichtesten Gummis mit ihr führen - absolut klasse! Ich wollte halt noch was härteres für Hecht und Zander. D'r Pike (Catcher) hat eine "drachko leurres" zu Hause... Will sie aber nur in verbindung mit einer Rolle ("daiwa capricorn 4000A" für 160€) rausgeben! Die Rute würde (von ihm) ca. 40€ kosten. Ist kaum gefischt! Will sie aber jetzt mit Rolle für 160€ rausgeben. Diese Rute hat ein Wg. von 45-145gr. Tja, A-Karte gezogen

    Wenn's mit so einer Rute nicht klappt, könntet ihr mir mal bitte Vorschläge für eine steife Hecht/Zander Gerte machen. Ich dachte da wiederrum an 50-100gr. (wie gesagt, es besteht auch "Wallergefahr")

    Hi , habe mir vor ein paar Tagen von Sänger die Ultratec 60 geholt. 2 teilig, 20-60 Wurfgewicht, betone aber:...sie ist nicht zu weich. Habe sie mir gekauft für Zander und Hecht, denke aber, dass sie einen Meterwaller aushält.
    Und die Gummifischführung klappt bestens!!! Im Laden für 43,50€ bekommen. Im Internet immer wieder für 50 € gesehen.
    Wer Ausdauer besitzt, hat den Fisch !

  7. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Heiko Häß
    Registriert seit
    16.10.2005
    Ort
    57001
    Alter
    51
    Beiträge
    104
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 203 Danke für 51 Beiträge
    Ich kann Dir nur zu Sportex raten.
    Sportex untertreibt aber stark bei der Angabe des Wurfgewichts. Ich besitze eine Kev Turbo Spin mit 10-35Gramm Wurfgewicht und eine Twister mit 5-15 Gramm. Mit der Kev hatte ich beim angeln auf Hecht und Zander noch nie das Gefühl das diese Rute nicht ausreichen würde. Selbst mit der Twister habe ich schon Hechte bis 90cm und Rapfen mit 8 Pfund sicher gedrillt. Ich denke mit einer Sportex mit ~80 Gramm Wurfgewicht bist Du auch bei den Welsen auf der sicheren Seite.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen