Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge

    Question Brassen Räuchern

    Hallo,

    hatt jemand Erfahrung mit dem räuchern von Bleien/Brassen?
    Welche Würzmischung, Zeiten, Temperaturen ...
    Würde mich über jeden Vorschlag freuen.

    MfG Andreas
    Geändert von Andreas_s (07.09.2006 um 11:15 Uhr)

  2. #2
    Petrijünger Avatar von Brasseamband
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    14974
    Alter
    35
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    hallo da dieser beitrag schon älter ist ich mich aber auch dafür interessiere aktuallisiere ich den mal hier und hoffe das uns jemand weiter helfen kann.
    Rute, Stuhl und nen Bier und der Angeltag is gerettet

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Thomas Schäfer
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    27798
    Alter
    58
    Beiträge
    148
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 84 Danke für 51 Beiträge
    hallo kollegen,
    also würzen ganz nach gusto. jeder wie er mag. ansonsten wie beim forelle räuchern. nicht zu heiß, sonst werden die klodeckel trocken. 60-80 grad,ca. 20 min. bis die fische gar sind ( je nach grösse)
    dann noch mal 15-20 min im rauch.

    gutes gelingen.

    tom
    wer Würmer hat, ist nie allein!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomas Schäfer für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger Avatar von Brasseamband
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    14974
    Alter
    35
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 8 Danke für 4 Beiträge
    ohhhh danke für die schnelle antwort, werde dass ausprobieren. nun noch eine kleine frage die i grad vergaaß. was ist mit dem einlegen im vorfeld. also ganz normal 24 stunden in einer salzlake oder doch anders?
    Rute, Stuhl und nen Bier und der Angeltag is gerettet

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Thomas Schäfer
    Registriert seit
    29.06.2005
    Ort
    27798
    Alter
    58
    Beiträge
    148
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 84 Danke für 51 Beiträge
    ganz normal einlegen. die kleineren evtl. kürzer. sonst wie bei forellen.

    tom
    wer Würmer hat, ist nie allein!

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomas Schäfer für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Heidechopper
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29664
    Alter
    63
    Beiträge
    364
    Abgegebene Danke
    100
    Erhielt 260 Danke für 144 Beiträge

    Flecken ?

    Schon gefleckt versucht? Schmeckt wesentlich würziger. Der Fisch wird der Länge nach gespalten, so das sich zwei Hälften ergeben (auch Kopf und Schwanz).
    Den letzten Rauch gibtst Du vielleicht mal einen Esslöffel Wacholderbeeren bei; ansonsten normale Salzlakeneinlegung.

    Gruß
    Rolf

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Heidechopper für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Lübecker Fischkopp Avatar von Fischbier
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    23564
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 31 Danke für 24 Beiträge
    versteh ich nich was wird würziger wenn ich den kopf aufspalte ;D ?
    metalhead since 1994 ...

  11. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischbier Beitrag anzeigen
    versteh ich nich was wird würziger wenn ich den kopf aufspalte ;D ?
    Ganz einfach!

    Die Würze ergibt sich , wenn du kurz vor Schluß Wacholderbeeren in die Glut gibst, der Rest erklärt sich eigentlich von selbst.

    Gespalten können die Fische den Rauchgeschmack besser aufnehmen, als wenn sie als ganzes drinhängen, über das Fleisch zieht der Rauch besser ein als über die Haut.

    Ich habe Wacholderbeeren und Lorbeerblätter von Anfang an in der Glut(regional speziell, auch bei Fleisch)und gebe kurz vor Ende des Räuchervorganges, was allerdings nur im Sommer möglich ist, frische Weidenblätter dazu, dies ergibt auch ein sehr gutes Aroma.
    Geändert von Jack the Knife (21.03.2011 um 17:55 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Lübecker Fischkopp Avatar von Fischbier
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    23564
    Beiträge
    85
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 31 Danke für 24 Beiträge
    achsoo danke für den tipp
    metalhead since 1994 ...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen