Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Question Fliegenfischer-Anfänger

    Im Urlaub durfte ich einmal mit der Fliegenrute meines Onkels fischen . Es ging ganz gut , und er hat mir die Grundsätzen vom Fliegenbinden erklärt. Nun hät ich Lust mir selber eine kleine Fliegenausrüstung zu holen. Eigendlich hab ich meine (leider dann doch immer hohen) Ausgaben auf Kunstköder bzw Ausrüstung dazu verwendet . so das ich mir eigendlich nichts Teures leisten kann und eigendlich wollte ich mir auch nur so zur Abwechslung bzw ''so neben her'' fliegenfischen , genauso wie ich nebenher ,wenn kein Raubfisch beist zur 6 Euro Stippe greife.
    Deswegen wollt ich mich auf eine Art Fliegenfischen konzentrieren also endweder leicht (forelle,äsche) oder ganz schwer (Hechte , ferner Meerforellen). Ich bräuchte ein Tip wo ich billig und (ganz wichtig) ein aufeinander abgestimmtes Set (Rute Rolle Schnur) bekomme und welche Schnur ich brauche (welches Aftma krieg ich noch hin) aber ob ich Sinkende (wahrscheinlich eher Hecht oder?) oder Schwimmende brauche.
    Danke schon mal im Voraus.
    Grüße
    Merlin

  2. #2
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Hallo,

    also meiner Meinung nach ist Fliegenfischen nicht's so für "nebenher"! Du musst dich schon etwas damit befassen.
    Ich würde dir erstmal raten das du's auf Forelle versuchst.
    Da kommt am besten eine Berkley Rute (cherrywood graphite z.B.) AFTMA 6-7 und 8" sprich 2,40m. Als Leine erstmal ein schwimmende (zur besseren Bisserkennung) z.B. ne 4er Doppeltaper. Als Rolle kann ich dir die "Okuma 380s" empfehelen - ist sehr robust.
    Das kannste alles für ca. 50€ "erstehen".

    Ich schreib dir diesbezüglich nochmal ne PN
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Das mit dem nebenher meinte ich auch eigendlich so das ich mir jetzt nicht wie bei meiner Spinausrüstung 3-4 verschiedene Ruten kaufe oder direkt ein Fliegenbinde Set für 100 Eur. . Aber Spinnfischen wird trotzdem erst mal Nummer 1 bei meinem Angeln bleiben.
    Aber das was du geschrieben hast hört sich doch schon gut an , ich werd mal abwarten vielleicht schreibt ja noch irgendjemand was.....

  4. #4
    Allrounder Avatar von Florian R.
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    06846
    Alter
    33
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    332
    Erhielt 403 Danke für 106 Beiträge
    hi,

    als ich als stift von meinem vater das fliegenfischen beigebracht bekommen habe hab ich wie fischfänger schon sagte auch mit ner aftma 5-6 240cm(270 is auch gut,wenn du nebenbei hechten willst) angefangen.allerdings würd ich mich mit der schnur dann auch an der aftma klasse orientieren sprich ne 6er DT zum Beispiel sonst läufst du gefahr deine rute nicht richtig aufgeladen zu bekommen.Schwimmschnur reicht für den anfang erstmal aus.mit ner 6er rute die schon bisl rückrat hat kannst sogar schon auf hechte angeln und du ermüdest nicht so schnell.nur bei grossen wasseraufsaugenden streamern ( kaninchenfell z.b.) wirds mit solch einer rute problematisch.forellen und äschen gehen auf jeden fall damit zu beangeln.

    probiers aus, fliegenfischen macht nen riesen gaudi kann ich nur sagen

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Aftma 6 ist für Hechte? Ich dachte da müsste mindestens 8 haben....

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von Merlin
    Aftma 6 ist für Hechte? Ich dachte da müsste mindestens 8 haben....

    Hi Merlin,

    Schau doch einfach mal hier rein, hier wird so einiges erklärt....
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Da steht kleine Hechte....wie klein? bis 60 oder bis höchstens 80/90?
    Aber trotzdem danke...
    grüße
    Merlin

  8. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von wolfgang45
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    19055
    Alter
    62
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 268 Danke für 70 Beiträge
    Ich persönlich würde einem Anfänger nicht unbedingt zu einer DT-Schnur raten, eher zu einer WF.
    Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

  9. #9
    Allrounder Avatar von Florian R.
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    06846
    Alter
    33
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    332
    Erhielt 403 Danke für 106 Beiträge
    Das kann man sowieso nicht direkt beeinflussen Merlin.Mit den kleineren Hechten wird man sicherlich kaum Probleme haben,aber niemand ist ja davor sicher, dass mal nen dicker Hecht den Streamer nimmt dann wirds halt eng und man muss halt sein Drillkönnen unter Beweis stellen Ich persönlich nehm auch lieber ne 8er für Hechte, eben aus diesem Grund, aber wie gesagt, wenn du dir nur eine Rute holen möchtest deckst du somit ein recht breites Feld ab mit einer 6er Rute.

  10. #10
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Ja...ähm Wolfgang ich hab leider keine ahnung was dt oder wf heisst....und muss man beim fliegenfischen eigendlich ein Stahlvorfach montieren oder reicht das Fliegenvorfach?

  11. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von wolfgang45
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    19055
    Alter
    62
    Beiträge
    117
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 268 Danke für 70 Beiträge
    Doppelt verjüngte Schnur Bezeichnung DT (double Taper)
    Keulenschnur Bezeichnung WF (Weight Forward)

    DT-Schnüre haben gewisse Vorteile bei der Präsentation kleiner, leichter Fliegen, machen sich auch meist besser bei Rollwürfen und deren Abarten.

    Bei WF-Schnüren befindet sich der Belly(Bauch) der Schnur im vorderen Drittel, der Belly ist der gewichtbringede Teil der Schnur.
    WF-Schnüre lassen sich für Anfänger besser werfen, man sieht eher Erfolge und ist nicht so schnell frustriert.
    Beim Hechtfischen mit der Fliege ist ein (dünnes)Stahlvorfach schon sehr von Vorteil, ist es (gewässerbedingt) absehbar, daß die Hechte nicht all zu groß sind, zum Beispiel in kleineren Flußläufen und Bächen der Forellen/Äschenregion, kann das Stahlvorfach durch recht starkes Hardmono oder auch durch Fluorcarbon ersetzt werden, ist dann aber nach jedem Biss zu kontrollieren.
    Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei wolfgang45 für den nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Ich hab gehört Fliegenforfächer für Forellen müssen verjüngt sein damit sich das Vorfach auf dem Wasser abrollt , stimmt das? oder kann ich auch einfach ein Stück Mono nehmen?

  14. #13
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hi Merlin,

    du kannst auch miot monofiler Schnur ein Vorfach knoten, z.B. von 0,20 - 014 oder wie Du es brauchst.

    Bzgl. der Ausrüstung findest Du auch bei den Testberichten einige Tips für eine preiswerte Combo.

    Das Thema Schnur ist da nicht ganz so einfach, Wolfgang empfiehlt eine WF (Keule), ich würde das auch etwas am Gewässer orientieren, leichter zu werfen ist es für den Beginner schon, aber dabei sollte man auch bischen daran denken ob man mehr trocken oder nass fischt.

    Viele Grüße
    Stephan

    PS. Laß uns Deine Fragen wissen, damit wir helfen können.

    Petri Heil

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #14
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Hecht an der Fliegenrute

    Hallo Merlin!

    Wie oben schon gesagt wurde, kann es passieren, dass Du beim Streamern auf Hecht auch mal an einen großen Fisch geraten kannst.

    Wenn Du tatsächlich vorhast ab und zu mit einer feineren Rute auf kleine Hechte zu fischen solltest Du bei der Anschaffung vor allem bei der Rolle aufpassen. Es gibt enorme Unterschiede im Fassungsvermögen bei der gleichen Schnurklasse.

    Bei den meisten Rollen ist angegeben wieviel Backing-Line (Nachschnur) sie unter der jeweiligen Fliegenschnur fassen. Ich habe bei meiner eigenen Suche einige Rollen gefunden, die für die Klasse 6 hergestellt sind und zusätzlich noch über 100 Meter Backing fassen. Dann bist du auch auf größere Fluchten vorbereitet und hast bessere Chancen, wenn mal ein Hecht jenseits der Meter-Klasse beißt.
    ...sagt Steffen

  17. #15
    Petrijünger Avatar von Merlin
    Registriert seit
    17.08.2005
    Ort
    52070
    Alter
    26
    Beiträge
    91
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge
    Ja ich habe schon im Netz gesehen das bei den meisten angebotennen Rollen die Länge der Nachschnur angegeben ist.
    Aber eine Frage hab ich noch: Bei Gufis oder Jerkbaits ist es von großer Bedeutung wie man sie führt, wie ist das bei Fliegen/Streamern? Ich hab das so verstanden das man Trockenfliegen aufs Wasser klatschen lässt und dann ein bisschen treiben. Bei Naßfliegen oder Streamern den Köder unter Wasser wie beim Spinnfischen mit leichten Rucken einholen.....hab ich das richtig verstanden oder ist das völlig falsch?
    Grüß und vielen Danke für die vielen Antworten
    Merlin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen