Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    30159
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Allround-Ruten für Anfänger?

    Hallo liebe Angler,
    ich bin auf dem Gebiet der Angelei ein relativer Neuling und auch erst seit kurzem hier angemeldet. Lediglich an Forellenteichen war ich schon des öfteren. Nun bin ich auf den Geschmack gekommen und möchte mir eine hochwertigere Ausrüstung mit möglichst langer Lebensdauer zulegen, die so ziemlich alle Angelbereiche abdeckt. Optimal wäre 1 einzige Route, die so ziemlich alle Angelbereiche abdeckt (Forelle, Karpfen, Zander, Hecht, ...). Ich habe mir schon die eine oder andere angeguckt. Für mich als Laien sieht die Black Bull Tele 60 von Cormoran ganz interessant dafür aus. Was haltet ihr davon? Welche Ruten / Firmen würdet ihr mir sonst noch empfehlen? Welche Rollen? Welche Schnüre?
    Ich wollte pro Rute inkl. Rolle / Schnur max. 100 - 120 € ausgeben. (Besser weniger) Bekomme ich dafür schon was anständiges für die genannten Bereiche?

    Und noch was:
    Wenn ich beispielsweise auf Forelle angeln gehe, kann ich dann die selbe Schnurstärke verwenden wie z.B. für einen mittleren Karpfen oder sollte ich immer Ersatzspulen unterschiedlicher Schnurstärken dabei haben ???

    Ich weiss, das sind viele Fragen. Da ich aber total ahnungslos bin und keinen Fehlkauf machen möchte, würde ich mich über euren fachmännischen und ausführlichen Rat sehr freuen.

    Danke...

    Grüße und "Petri Heil"...
    Michael

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    71409
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 27 Danke für 14 Beiträge
    also, ich kann dir da eigentlich nicht so sehr weiterhelfen, da ich nur auf waller und karpfen angle.
    aaaber wenn ich eines gelernt hab, dann "wer billig kauft, kauft 2mal"!!

    lieber etwas mehr ausgeben, und lange daran spass haben!!

    hab mit zB n kescher von ultimate gekauft...nach dem ersten aufbau gabs n eingerissenes netz, nach den ersten würfen mit dem kescherstil als baitgrounder(wurfschaufel) hats geknackt, und kurze zeit später flog meinem kumpel der komplette kescherstab um die ohren!!

    deshalb, lieber nicht so aufs geld schauen, lieber etwas gescheites raussuchen und dann preise vergleichen! du glaubst es kaum, was es da für unterschiede bei einem und demselben produkt gibt!

    wünsch dir viele fische und petri heil

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    17491
    Alter
    38
    Beiträge
    38
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge
    Hallo Angelamateur,

    Du mußt, wenn Du Dir eine Rute kaufen willst, auf das Wurfgewicht, Rutenlänge, Aktion der Rute und ggf. auf die Bauweise achten. Um dich jetzt nicht zu überfordern, schreibe ich Dir einfach, welche Rute und Rolle ich mir vor kurzem gekauft habe.

    Matrix Carbon MX-5 Softpilk von Balzer
    Wurfgewicht: 30 - 140g ( Damit kann ich sowohl auf Dorsch in der Ostsee, als auch mittel bis schweres Spinnangeln am Fluß betreiben)
    Rutenlänge: 2,80 m
    Kosten: 69,- bis 79,- Euro

    Stationärrolle DLX 930 BR Freerun von Balzer
    Kugellager: 9
    Kosten: 59,- bis 69,- Euro

    Du hast meistens bei Neukauf einer Rolle eine Ersatzspule dabei.
    Bei meiner habe ich die eine mit geflochtener und die andere mit monofiler
    Schnur versehen. Die Anzahl der Kugellager sagt nicht umbedingt etwas darüber aus, ob eine Rolle gut ist oder nicht. Also laß dir da nichts Aufschwatzen ( z.B. die hat 10 oder weiß nicht 20 Kugellager. Die müssen Sie unbedingt haben bla, bla ...)
    Dann solltest Du Dir Gedanken machen, ob Du besser mit Front- oder Heckbremse klar kommst.

    Am besten ist es aber, wenn Du einen kleinen Angelladen kennst, in dem der Inhaber selbst verkauft, berät und vor allem dem Du vertraust. Geh ab und zu mal auf nen Schwatz und Kaffee hin. Und dann läuft dat.

    So ich hoffe, daß ich Dir ein wenig helfen konnte. Ist aber ein sehr umfangreiches Thema.

    mfG und Petri Heil

    sturob

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    30159
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ..zunächst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Sind denn 100 - 120 € nicht schon ganz ordentlich für ne Rute + Rolle??? Wie gesagt, möchte ich mit der Rute auf möglichst viele Fischarten angeln können und habe mir bereits die Black Bull Tele 60 näher angeguckt. Was haltet ihr davon und welche Rolle dazu. Was (welche Modelle) könnt ihr mir sonst noch empfehlen?

    Über weitere Antworten freue ich mich.

    Gruß
    Michael

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Thumbs up Ruten u. Rollen.....

    Zitat Zitat von Angelamateur
    ..zunächst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Sind denn 100 - 120 € nicht schon ganz ordentlich für ne Rute + Rolle??? Wie gesagt, möchte ich mit der Rute auf möglichst viele Fischarten angeln können und habe mir bereits die Black Bull Tele 60 näher angeguckt. Was haltet ihr davon und welche Rolle dazu. Was (welche Modelle) könnt ihr mir sonst noch empfehlen?

    Über weitere Antworten freue ich mich.

    Gruß
    Michael

    Hallo Michael,

    Zur "Black Bull Serie" (kannst du ohne Bedenken kaufen) passt natürlich am besten eine Cormoran-Rolle, empfehlen würde ich dir die Cormoran Sinus-BR-3Ai 40 Preisleistungsverhältnis stimmt, kostet in einem gut sortierten Angelgeschäft so um die 40 €...

    Somit bist du dann bei einem Preis von ca. 160 € u. hast eine gute Allroundrute, welche schon einige Bereiche abdeckt...

    Wünsche dir viel Spaß u. Erfolg damit...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    71409
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 27 Danke für 14 Beiträge
    siehste, der achim kennt sich da besser aus *gg*

    und zur rute...
    schau mal bei ebay, da ist deine gwünschte rute für 39euro zum sofort-kauf drin!! mit der rolle für ca 40euro biste dann gerade mal bei 80euro!!

    schnur, wenn du auf karpfen angelst, würd ich dir ne 0,30er mono (sufix synergy)empfehlen!! ich persönlich fische 0,35er mono (shimano technium), ich bin jedoch auf grosskarpfen-pirsch und selbst da reicht die 0,35er!!

  8. #7
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Hi,

    hier, hab was, das etwa in deinen Interessenbereich passt!
    Ist eine komplette Combo!

    klick mich

    Aber die Black Bull ist auch what feines!
    Es liegt bei dir!
    Gruß Flo

  9. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von Angelamateur
    ..zunächst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Sind denn 100 - 120 € nicht schon ganz ordentlich für ne Rute + Rolle??? Wie gesagt, möchte ich mit der Rute auf möglichst viele Fischarten angeln können und habe mir bereits die Black Bull Tele 60 näher angeguckt. Was haltet ihr davon und welche Rolle dazu. Was (welche Modelle) könnt ihr mir sonst noch empfehlen?

    Über weitere Antworten freue ich mich.

    Gruß
    Michael
    Also erstmal vergiß mal ganz schnell den Gedanken mit Teleruten nur auf mittlere Karpfen angeln zu wollen.
    Manchmal wollen die Fische einfach nicht deinen Gedanken folgen und werden auf einmal größer als gedacht und schon zerlegt sich deine Tele in mehrere Teile.

    120 Euro für eine Ruten-Rollenkombo halte ich schon für OK.
    Man sollte sich dann aber mal mit "abgelaufener" Ware beschäftigen.
    Da ich mal den Verkäufer im Angelgeschäft ein paar Jahre gemimt habe, sage ich dir...:" gehe in ein Fachgeschäft deines Vertrauens!"
    ...und laß dir hier nicht was über Pilkruten und Cormorankram erzählen

    Allroundruten haben in der Regel ein Wurfgewicht von 30-60 Gramm... fischt du in stärkeren Strömungen (erstaunlich, daß überhaupt keiner gefragt hat, wo du fischt? ) so kann die Rute auch ein WG von 40-80 Gramm haben.
    Vorjahresmodelle, solltest du schon so um die 40-50 Euro bekommen (Balzer, Yad, Daiwa und von mir auch aus Cormoran sind da recht günstige Adressen mit guter Verarbeitung)
    Bei den Rollen wäre jetzt wirklich schön zu wissen, wo dich dein anglerischer Weg hinführt?
    Bist du eher der sitzende Angler oder der Bewegte? Nach meinem Urteil...jemand der mit einer Rute fischen will, will sich auch bewegen. Ob es das Spürangeln auf Karpfen und Forellen ist oder das Spinnangeln auf dicke Räuber.
    Deswegen solltest du dich mit Kopfbremsmodellen beschäftigen, die einfach zuverlässig und kraftvoll ihre Arbeit verrichten.
    Zur Zeit gibt es da recht ordentliche und günstige Modelle von Mitchell.
    Wie gesagt Kopfbremse, gutes Wickelbild der Schnur (Worm-Shaft Getriebe) und gut ist.
    Die Größe der Allroundrolle sollte sich so in der 30ziger Größe einpendeln. Das heißt, das Schnurfassungsvermögen der !Alu!Spule sollte 100m 0,30er Schnur haben. Damit bist du für alle Fälle gerüstet.
    Eine Spule befüllst du mit 0,30er gutem Monofil (Stroft GTM oder Maxima) die andere Spule mit 0,20er Mono, welche besonders klar ist für deine Forellen.
    Hoffe du kommst mit dem Fachchinesisch klar...
    Willi

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    30159
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ....super, ihr seid echt klasse.

    Eine Frage hätt ich aber noch: kann ich mit der Black Bull Tele 60 Allround WG.20 - 60 Gr. sowohl Forellen als auch Karpfen, Hecht, fangen ??? Ist sie für alles gleichermaßen geeignet? Welche Länge würdet ihr mir empfehlen?
    Und: was ist der Unterschied zwischen Freilauf-Rolle und Heckbremse?
    Welche ist für meinen Einsatzbereich (Forelle, Karpfen, Zander, Hecht) besser geeignet???

  12. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Hi,

    hier, hab was, das etwa in deinen Interessenbereich passt!
    Ist eine komplette Combo!
    och nööö Flo...lass mal Askari Kram sein
    lieber die Rute und Rolle mal in der Hand halten um zu wissen, wie schwer das Tackle ist und ob es auch zu mir paßt!
    Willi

  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    30159
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ...also ich angel (bislang) überwiegend an Teichen / Seen und eher weniger an Flüssen mit starker Strömung. Also heisst das, dass ein mittlerer Karpfen bereits im Stande ist eine halbwegs gute Telerute (Bsp. Blackbull Wg. 20 - 60 Gr.) zu zerlegen??? Ich lese aus deinem Beitrag jedenfalls, dass du der Blackbull von Cormo icht so zugetan bist. Welche Rute + Rolle würdest du mir für die genannten Allroundzwecke (von Forelle bis Karpfen) empfehlen??? Ich muss gestehen, ich bin ein bisschen verunsichert....

  14. #12
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    ja, aber er hat gemeint ALLROUND und damit is allround!
    ich hätte gerne steck empfohlen, aber wo soll man da anfangen?
    man brauch schon ne gute steck, um ein breites band abzudecken!
    Gruß Flo

  15. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von Angelamateur
    Und: was ist der Unterschied zwischen Freilauf-Rolle und Heckbremse?
    Welche ist für meinen Einsatzbereich (Forelle, Karpfen, Zander, Hecht) besser geeignet???
    Bei der Freilaufrolle hast du mit Betätigen eines kleinen Hebels zwei Bremseinstellungen. Ist der Hebel nicht "offen" so hast du die Bremse der Rolle in Drillstellung.
    Ist der Hebel offen, so ist auch die Bremse so gut wie ausgeschaltet. Der Fisch, der den Köder nimmt, merkt keinen Wiederstand der Rolle. Er kann erstmal Leine nehmen um dann im richtigen Augenblick von uns durch das Umlegen des Hebelchens gehakt und gedrillt zu werden.
    Das ganz einfache Prozedere bekommst du bei einer Heckbremse nur durch hektisches Drehen am Bremsknauf unterhalb der Rolle hin.
    Man kann aber mit Heckbremsmodellen auch komplett offen fischen, der Schnurfangbügel bleibt aufgeklappt und die Schnur wird in einem Schnurclip, der sich am Rutenblank befindet festgeklemmt. Wird dann beim Biss freigelegt und fängt außerordentlich gut

    Besser geeignet? Keine!
    Freilaufrolle=top fürs Grundfischen auf Karpfen, Aal, Zander und Hecht...
    KOPFBREMSROLLE fürs schon mal erwähnte bewegte Fischen!
    Willi

  16. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    30159
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ...also ich sach ma, wenn diese Steckruten den Teleruten soweit überlegen sind, würd ich, vorausgesetzt sie passt für meine Zwecke (Allround) auch eine Steckrute + Rolle nehmen. Bloß muss ich sagen, dass ich von der unglaublichen Vielfalt an Ruten / Bezeichnugen / Zubehör im Geschäft bzw. im Netz schlicht erschlagen werde. Deshalb wende ich mich an euch.

  17. #15
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.491
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Hallo Angelamateur

    Was ich Dir in Deinem Preissegment empfehlen kann ist eine Jerkmaster von Rozemeijer in den Gewichtsklassen von 20-100 Gramm mit einer Länge von 2,10m.
    Preislich liegt diese Rute um die 40 Eus und in Verbindung mit z.B.einer Quantum Energy ET 730 die mit 300m Fireline von Berkley 0.15mm im Durchmesser bespult ist dürften Deinen Ansprüche was Forelle.Zander und Hecht betrifft genüge getan sein.
    Alles zusammen kostet nicht einmal 100 Eus.

    Gruß FM Henry

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen