Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Beißfreudigkeiten

    Mich wurde interessieren wie nach dem Wetterumschwung zur Zeit die Beißfreudigkeit in den einzelnen Bundeslädern ist.Eine alte Angelregel besagt,wenn der Hollunder blüht brauchst Du nicht angel zu gehen.Was sagen meine Mitstreiter? Ich selbst habe im Augenblick im Berliner Raum keine Erfolge.

  2. #2
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Nicht schlecht...

    Also bei uns an der Sieg (NRW) ist meinem Eindruck nach keine allgemeine Beißflaute zu verzeichnen.

    Die Friedfische scheinen ganz im Gegenteil nur auf die Wärme gewartet zu haben. Bei mir bissen die Rotaugen wild und hemmungslos auf Nymphen.

    Ich hab auch einige größere Raubfische in wilder Jagt beobachten können.

    Die einzigen Fische, deren Aktivität ich vermisst hab waren die Forellen. Vor dem Wetterumschwung sind sie buchstäblich nach allem gestiegen, was auf der Wasseroberfläche tanzte. Zur Zeit ist leider nur die Brut zu sehen. Die aber dafür in hocherfreulichen Massen!
    ...sagt Steffen

  3. #3
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Bei mir (Umgebung Neubrandenburg) beißen zur Zeit nur Weißfische und kleine Hechte. Aber bei den anderen liefs schon besser (große Aale und Zander) besonders an den Tagen/Nächten wo das Wetter ständig gewechselt hat.
    Konnte heute aber wenigstens wieder paar große Schleie beim Laichen beobachten, is doch auch ma was.
    Geändert von Andreas_s (11.06.2006 um 20:19 Uhr)

  4. #4
    Petrijünger Avatar von gewusst-wie
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    49744
    Alter
    49
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    95
    Erhielt 59 Danke für 26 Beiträge
    Hier der Bericht aus Niedersachsen,

    tagsüber kannste vergessen, Punkt. Zu heiss!!

    Sa. auf So.-Nacht habe ich 2 schöne Aale gefangen (65 u. 70), sowie einen Karpfen ca. 4 Pfund. Allerdings im Fliessgewässer(Ems) und im Flachen.

    Greetz
    Dieter

  5. #5
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Habe mit Frau versucht wieder mal in Hoppegarten bei Müncheberg etwas zu fangen,mit allen möglichen Ködern.Von 17.00-22.30 Uhr Nicht ein Biss, ab 22.00 Uhr setzte die Mückeninvasion ein,es war kein aushalten mehr und wir brachen unser angeln ab.Meine
    These,wenn der Hollunder blüht,ist die Beißfreudigkeit im Eimer,alte Angelregel?Also weiter abwarten,hoffentlich nicht wieder wie im letzten jahr.

  6. #6
    fishing dog Avatar von canis
    Registriert seit
    06.05.2006
    Ort
    76831
    Alter
    47
    Beiträge
    178
    Abgegebene Danke
    44
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge
    Hallo,war vor 2 Tagen am Altrhein bei Germersheim mit dem Kahn unterwegs,seitenarm rauf und runter geblinkert,mit Spinner und Gummifisch,und nicht ein Zupfer ,denke der Wasserstand war noch zu hoch.Gruss canis

  7. #7
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge
    Gestern wieder mal versucht am Oder-Spree-Kanal bei Neu-Zittau,ein Riesenerfolg ein
    Minibarsch und ein Kaulbarsch gleich verwendet als Köfi,das war aber auch alles.Es besteht schon ein Zweifel ob man noch angeln kann.Wahrscheinlich muß ich mal eine Nacht durch angeln,denn am Tage und in den Abendstunden ist absolut ebbe.Es hat noch keiner auf die Frage:betreffs blühen des Hollunders geantwortet.Ich kenne noch die alte Regel,wenn der Hollunder blüht ist die Angelei im Eimer.

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    @ Walter
    Die Frage(ob ich noch angeln kann) stelle ich mir so oft im Jahr

    Haben im Bauernsee (Dobbrikow) ca. 200 Zander vor 3 Tagen eingesetzt! Sind zwischen 40 und 60 cm!
    Wochentags gehts noch, sonst mit anstellen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen