Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 49
  1. #1
    Petrijünger Avatar von hechtfischangler14
    Registriert seit
    20.08.2005
    Ort
    83064
    Alter
    26
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Arrow Top-Köder für Forellen?

    Hallo Angelfreunde!!!


    Welchen Top-Köder auf Forelle habt ihr denn so in der Hinterhand? Würde mich freuen wenn ihr mir ein paar kleine gute Tipps geben könntet!

    mfg
    Geändert von Thomsen (08.06.2006 um 13:37 Uhr)

  2. #2
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Hallo!

    Ich benutze hauptsächlich kleine Wobbler bis 5cm von Rapala(Forellenoptik).
    Und/oder kleine Colonell bis Größe 3.
    Aber eine einfache Montage mit einer Forellenpose und einem Wurm durch die Strömung über Grund treiben lassen bring auch immer Bisse!

    Ich schreibe noch etwas ausführlich, Zeit ist grade knapp!
    Gruß Flo

  3. #3
    Allrounder Avatar von Forellenking 1234
    Registriert seit
    06.03.2006
    Ort
    26209
    Alter
    25
    Beiträge
    174
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 33 Danke für 23 Beiträge

    Wink

    Hi!
    Also es gibt sehr viele methoden auf forelle zu angeln.Also an Naturködern haben sich bei mir Bienenmaden,Mehlwürmer,Tauwürmer und Maden herausgestellt.Falls du an den forellenteich gehst dann solltest du immer etwas Powerbait dabeihaben(weißes,gelbes oder Kontrastfarben wie z.B. schwarz/weiß)dieses solltes du mit einem former oder wenn du kannst mit der Hand so formen dass es beim einholen im Wasser rotiert(ich würds mir einem sbirolino schleppen) Wenn du in Bächen auf Bachforellen gehst dann unbedingt kleine Wobbler und Spinner dabeihaben(ein kleines köderfischchen tuts auch)Du kannst ntürlich auf alle forellenarten mit spinner,wobbler etc. fischen(geht auch)aber wie gesagt dass mit der köderwahl kommt natürlich auch auf das gewässer an dass du beangelst.Kannst ja mal schreiben was für ein gewässer du beangeln möchtest.Und noch ein kleiner tipp:Auf forelle musst du einfach alles ausprobieren wenn du am wasser bist.Auch die tiefe kann über fangerfolg oder schneider sein entscheiden. Bis denn euer King

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Forellenking 1234 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Petrijünger Avatar von FrankBoysen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    24955
    Alter
    49
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 435 Danke für 24 Beiträge
    Forellenangeln

    Posenmontage

    3 - 5 g Pose (Pfauenfeder), Olivenblei, Dreifachwirbel, Vorfach (zwischen 60 und 200 cm) mit 8er Spiralhaken, Schwimmteich in rotierender Deltaform

    Wasserkugelmontage (Grund)

    gefüllte Wasserkugel , Gummistopper, Wirbel mit Karabiner, Vorfach (zwischen 60 und 200 cm) mit 8er Haken, Maden oder Wurm mit Auftriebskügelchen

    Spirolinomontage

    Spirolino, Gummistopper, Dreifachwirbel, Vorfach (zwischen 60 und 200 cm) mit 8er Haken,
    Schwimmteich in rotierender Deltaform

    Spirolino

    Hierbei verwende ich die unterschiedlichsten Typen: schwimmend, schwebend, leicht und schnell absinkend. Ich suche die Forellen mit den verschiedenen Spirolinotypen auf den unterschiedlichen Wassertiefen und sobald die ersten Bisse kommen, verwende ich weiterhin nur den einen Spirolinotyp.

    Standorte der Forellen

    Im Frühjahr und Herbst findet man die meisten Forellen in Ufernähe bzw. flachem Wasser, weil es durch die Sonneneinstrahlung hier wärmer ist. Die Fische sind meist sehr träge und können am besten durch das Schleppen von Schwimmteich überlistet werden.

    Im Sommer stehen die Forellen meist am Grund, weil dort das Wasser etwas kühler ist. Köder am Grund oder in Grundnähe bringen den grössten Erfolg.

    Erfahrungen in der kalten Jahreszeit habe ich noch nicht gesammelt.


    Köder und Haken

    Als Köder verwende ich Schwimmteig von Berkeley (Farben: grün, gelb, weiss und rot, auch gemischt), Maden, Bienenmaden und gelegentlich Regenwürmer.

    Der Teig wird so am Haken angebracht, dass er sich beim Schleppen um die eigene Achse dreht und die Forellen so reizt.

    Spiralhaken für das Schleppen mit Teich kann man auch einfach selber machen. Es hat dann auch den Vorteil, dass man die Vorfachlänge selbst bestimmen kann.

    Ich nehme dann ein 20er - Vorfach und einen 8er Haken. Von einem Kugelschreiber nehme ich einen Teil der Feder und befestige diese an der Öse des Hakens. Selbst für einen Mann mit zwei linken Händen, ist es eine Sache von 10 min. und 5 perfekt gebundene Vorfächer mit der gewünschten Länge sind fertig.

    Anschlag

    Beim Schleppen mit Schwimmteig merkt man einen leichten Widerstand. Sofort höre ich auf, die Schnur reinzukurbeln und lasse den Fisch den Köder und Schnur nehmen. Macht er dieses kommt nach einigen Sekunden ein sanfter Anschlag und der Drill kann beginnen.

    Dabei sollte man immer drauf achten, dass die Bremse ordentlich eingestellt ist. Man weiss schliesslich nie, ob es sich um eine 400 g Regenbogenforelle oder die 5 kg Lachsforelle handelt.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an FrankBoysen für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Petrijünger Avatar von T.Racer666
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    56244
    Beiträge
    42
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 22 Danke für 16 Beiträge
    Hallo!

    Ich habe bis jetzt die besten Erfahrungen mit Bienenmaden gemacht. Wasserkugel-Wirbel-und aufs Vorfach(1.2m-1,5m) habe ich noch mal ein leichten Auftriebskörper der die Made grade so hält montiert.
    Aber da hat jeder seine eigene Metohde.

    Powerbait sollte man auf jeden Fall immer an Forellenanlage dabei haben.

    Vg. T.
    Geändert von T.Racer666 (08.06.2006 um 14:48 Uhr)

  8. #6
    Petrijünger Avatar von T.Racer666
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    56244
    Beiträge
    42
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 22 Danke für 16 Beiträge
    AAAAAAAAAAAAAhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! Was ist das denn? Ich habe niemals Forellenanlage geschrieben. Sondern das Wort mit P.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an T.Racer666 für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    nach meiner meinung ist am endscheidensten das sich der köder bewegt. deswegen kommt für mich nur langsames schleppen oder spinnfischen in frage. kleine wobbler und spinner bis größe 4 sind nach meiner erfahrung am besten. auch gut hab ich mit made und regenwurmgefangen, geschleppt am sbiro.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  11. #8
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    T.Racer,

    Du bist Opfer der automatisierten Fi-Hi-Zensur geworden ... das P-Wort will hier keiner lesen, es ist unsachlich.


    Thomas

  12. #9
    Petrijünger Avatar von sascha2
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    38667
    Alter
    28
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge
    also ich bin in vielen fischereiarten auf meerforellenblinker gestoßen die sich als bombe bewährt haben.zb in unserer forellenanlage geht zum größten teil nix auf spinner o.ä.
    ich wie gewohnt zur mittagszeit am weißfischangeln weil die trouts wieder mal keeeeeeeeeeenen bock hatten nur mal zu zupfen.ich bin aber leider so ein mensch der immer bis zum aüßersten experimentiert,also ich seh den mf-blinker schalt ihn auf nen wirbel und dann ging das ab wie schmidt´s katze!!!!biss auf biss folgte bis ich auf gut 14 normale und 4 lachsforellen(jeweils über 2kg) kam und das auf 1 1/2 std.bis zur idee stand ich auf 3 normalen.

    was auch gut zieht wenn diese viecher an der oberfläche stehen und alles ignorieren,da nehm ich nen 14 haken und 2 maden und schalte sie unter einen piloten(normale auftriebskugeln aus der hochsee fischerei) und biete den köder 15cm unter der wasseroberfläche an und zupfe den gaaaaaaaaaaaaaz gaaaaaaaaaaaaaaz langsam hindurch,wenn du merkst es ruppt dann bügel auf uns lass die forelle den köder erstmal ziehen damit sie ihn richtig nimmt.

    solltest du in die dämliche lage kommen das sie 1- 2m vom ufer aus auf grund stehen und nix nehmen dann nimm dir ne stippe.da montierst du dann KEINE POSE O.Ä.
    sondern du schaltest auf dein vorfach ein kleines schrotblei(ca. 5-10cm hinter dem haken und stipperst immer vor deren schnauze herrum,glaub mir die viecher werden irgendwann so kürre im kopf, dass sie zuschnappen.so läuft das bei uns ab.

    wenn du auch so ein weißfischfanatiker sein solltest wie ich dann füttere ruhig mal ein paar maden mehr an und lege eine auf grund gelegte rute unmittelbar auf den futterplatz mit paste madekombi.

    naja genug aus dem nähkästchen geplaudert,ich hätte dir auch noch was übers schleppen mit paste geschrieben aber das hat ja schon frankboysen übernommen.
    ich hoffe nun das du dem fischwirt den letzten stiefel aus dem teich fängst!!!
    petri heil
    Geändert von sascha2 (08.06.2006 um 14:42 Uhr)
    Wenn wir alle Tiere aufgegessen haben,essen wir die Vegetarier...

  13. #10
    Petrijünger Avatar von DarkPaladin
    Registriert seit
    16.05.2006
    Ort
    22117
    Alter
    28
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Question Forellen

    Fahre am Sonntag an ein Forellensee angeln. Hab aber noch nie auf Forellen geangelt wollte fragen ob mir jemand ein paar Tipps zu den Ködern geben kann. brauche die Tipps aber schon heute (23.06.06) weil ich die morgen kaufen muss.

    Danke.

  14. #11
    Profi-Petrijünger Avatar von Atrex
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    59302
    Alter
    41
    Beiträge
    144
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 46 Danke für 28 Beiträge
    Kauf Dir auf jeden Fall Riesenmehlwürmer und natürlich Powerbait.

  15. #12
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von DarkPaladin
    Fahre am Sonntag an ein Forellensee angeln. Hab aber noch nie auf Forellen geangelt wollte fragen ob mir jemand ein paar Tipps zu den Ködern geben kann. brauche die Tipps aber schon heute (23.06.06) weil ich die morgen kaufen muss.

    Danke.
    Sage doch mal an...hast du dir den Thread durchgelesen?
    Verstehe ich ja nun überhaupt nich

  16. #13
    Petrijünger Avatar von FrankBoysen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    24955
    Alter
    49
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 435 Danke für 24 Beiträge
    Zitat Zitat von DarkPaladin
    Fahre am Sonntag an ein Forellensee angeln. Hab aber noch nie auf Forellen geangelt wollte fragen ob mir jemand ein paar Tipps zu den Ködern geben kann. brauche die Tipps aber schon heute (23.06.06) weil ich die morgen kaufen muss.

    Danke.

    Versuch es villeicht noch mit Bienenmaden und diese am 120cm-200cm Vorfach Grundmontage auftreibend! Bait grün-gelb (Forellenpaste-Mehlwürmer)

    Gruß

    Frank

  17. #14
    Allrounder Avatar von Mohrli
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    88749
    Alter
    24
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 54 Danke für 40 Beiträge

    Talking

    Und wie sollte ich am besten im klaren Wasser angeln
    wenn die Regenbogenforellnen auf Sicht sind ??
    (in keinem forellenteich)
    Petri Mohrli
    PS: Gibt es eine Methode das ich auch mit einer
    leichten Pose (3g) weiter hinauskomm. Hilfe wäre nett!!

  18. #15
    Petrijünger Avatar von Zanderalptraum
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    45899
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 32 Danke für 20 Beiträge
    Ich würde es mal mit einer kleinen durchsichtigen Wasserkugel ausprobieren.
    Sie ist unauffällig und man erreicht größere Wurfweiten,als mit einer Pose.
    Wenn die Fische steigen kann man noch das Vorfach einfetten und den Köder an der Oberfläche anbieten.Wenn die Fische sehr vorsichtig beißen,ist es besser einen kl. Piloten vorzuschalten.
    Gruß Michael
    Geändert von Zanderalptraum (25.07.2006 um 11:44 Uhr)

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zanderalptraum für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen