Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge

    Lachs und Meerforelle für kleines Geld

    Lange ist es her,als die Gebrigsbäche voll von wunderschönen Forellen waren,im Sommer ,wenn die Sonne günstig stand,konnt man in dem kristal klarem Wasser beobachten, wie die Schatten durchs Wasser flitzten.
    Das, ist nun mittlerweile 23 Jahre her.
    Hier in Berlin ist die Forelle,das kristal klare Wasser,der duft des Waldes in Vergessenheit geraten,wieso eigentlich.Für mich ist es der Höhepunkt, in meinem da sein als Angler,sich mit den gewaltigen Gumpenforellen an zu legen,mit einer guten Aussicht auf einen gewaltigen Lachs,doch, wo am besten und zu welchem Preis.
    In Zeiten des teuros, braucht es schon einige tausend euro ,um sich ein entspannenten Urlaub zu gönnen,mit der Aussicht auf gross Forellen oder gar einen gewaltigen Lachs.Als erstes fallen mir die skandinavischen Länder ein,doch was vielen nicht wissen, es gibt hervorragend Gewässer ,direkt bei unseren Nachbaren, nämlich in Polen und das für kleines Geld.

    In Zusammenarbeit des polnischen Verbandes PZW mit unserem DAV,wird seid einigen Jahren versucht,die Meerforelle und den Lachs ,wieder an zu siedeln.Die Fänge der vegangenen Jahre,zeigen mit grossem Erfolg,die Vorraussetzung sind ideal,das viele Fische zurück kommen.Viele Flüsse im Stettiner Bereich,weisen hervoragende Bedingungen auf ,um die Fischarten erfolgreich an zu siedeln.Keine Kraftwerke,keine anderen Hindernisse,sauberes und sauerstoff reiches Wasser. Grosse Investitionen werden vom polnischen Verband getätigt,um den Wilderern und Pottanglern das Handwerk zu legen,denn da drunter leidet der Bestand am meisten.

    Polen denkt langsam um,wie wirtschaftlich sich gute Salmoniden Bestände vermarkten lassen können.Zur Freude vieler,ein günstige Alternative,die unberühte Natur, Polens zu entdecken.

    Hierbei brauchen wir nicht unmengen von Geld,ein Aufenhalt von einer Woche,mit der Lizenz zum fischen,Hotel und voll Verpflegung bekommt man unter 500€,wo sonst bekommt man die Möglichkeit sich mit solchen Fischen zu messen,für so kleines Geld.Der Traum von einem gewaltigen Lachs dürfte früher oder später für viele Wahr werden,auch für mich!!!!



    Dieser gigantische Fisch hatte 127cm und ein gewaltiges Gewicht von sage und schreibe 20,9kg,gefangen auf ein Blinker marke eigenbau.Der ältere Herr hatte,zwei Stunden gebraucht,eher er diesen Prachtfisch landen konnte.
    Übrigens,der Fisch ist vom 13.02.2006 und nicht von 1975.

    Viele Investoren haben sich dort schon eingekauft und spezialiesieren sich nach und nach,auf die Urlaubsanfragen nach Polen.Davon kann ich jedem nur abraten,die Angebote sind total überteuert und machen kein Sinn.Ich weiss,ich habe es leicht reden,doch es gibt viele Möglichkeiten von Privat ne Häuschen oder ne Appartment zu mieten,wo der Service sich noch Service nennt und obendrein spart man sein Geld.Falls es noch jemand nicht wusste,viele sind der deutschen Sprache mächtig und da wird es schon leichte etwas zu finden,als das überteuerte Angebot von irgend einem Reiseveranstalter an zu nehmen.

    Bei der Lachsjagd wünsche ich allen die vor haben das Land mal zu besuchen,viel Spass und ein dickes Petri Heil.

    Gruss D@nny.

  2. Folgende 15 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Talking Der alte Mann & der "riesige Fisch" von Didi Hemingway.....

    Hi Didi,

    das der etwas ältere Herr den schönen Fisch (fast von der Größe gleich) überhaupt landen konnte, ist ein Wunder...

    Übrigens: Deine Beiträge sind immer wieder schön zu lesen, mach weiter so...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Zum Fang selbst sei noch so viel gesagt.Bei der ersten Flucht,hatte der Lachs fast 100meter von der Rolle gerissen.Bei dem ersten Anblick,dachte der ältere Herr,er hat ein Delphin dran.
    Zum Gerät selbst wurde nur die Schnurstärke erwähnt 0,40mm Monofile,der Köder war ein kleiner Kupferblinker, den der alten Mann sich selbst gebaut hatte.

    Mit ach und krach schrie der Opa so laut er konnte nach Hilfe,erst nach einer Stunde kam ein Angler vorbei,der ihm zu Hilfe eilte.Der Drill selbst dauerte über zwei Stunden,bis die beiden Angler, dieses Monster ans Ufer bekommen haben.

    Jahr für Jahr werden Lachse und Meerforellen bis an die 20kg gefangen,werde in Zukunft euch weiter mit Interessanten Fänge und den neuesten News auf dem laufenden halten.

    Bis dahin euch allen PETRI HEIL!!!

  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge

    Angeln in Polen.

    Hallo ; Ist ein echt Klasse Bericht, der Fisch ist ja gewaltig, da kann man dem fänger nur gratulieren und Respekt zollen.Wäre echt mal eine Reise wert. Aber was nicht ist kann ja noch werden.
    Wie man sieht fängt man auch mit Marke eigenbau, und muß nicht immer den neuesten Markenartikel haben.

    Wer kämpft kann verlieren
    Wer nicht kämpft hat schon verloren

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Schneiderchen für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Polen

    Hallo Danny! Dein Bericht in allen Ehren,das mag alles zutreffen in der Neuzeit.Allerdings war ich vor ca. 5 Jahren in den Masuren mindestens 3 mal und ich muß Dir sagen die verschiedenen Seen waren ausgebeutet.Von kleinen Plötzen abgesehen hat man nicht viel gefangen. Letztendlich sind wir zum Fischer gefahren und haben unseren Fisch gekauft.Es kann sich in der Zwischenzeit verbessert haben,aber speziell in Polen wird sehr viel geangelt um den Brotfisch.Du kannst mir glauben,das ich ein Polenkenner bin,habe nicht umsonst die Golene Ehrennadel des PZW erhalten.
    Gruß Walter

  9. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Walter...die Zustände die du beschreibst, davon habe ich auch schon gelesen.
    Man muß sich nur die Lage der Leute vor Augen führen und schon weiß man, warum da mehr Fisch gegessen wird als bei uns.
    Vom sogenannten sauberen Tourismus hat da noch keiner was gehört.
    Trotzdem gibt es sie, die kleinen Perlen, die geheimen Schätze.
    Glaube mir, darek kommt aus Polen und er weiß schon von was er da schreibt.
    Ist ja recht oft in Polen und erkundigt sich dort in der Muttersprache als Landsmann
    Willi

  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Der Bericht ist einfach klasse.
    Was mich aber am meisten fasziniert, ist das Bild
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. #8
    Sei immer fair Avatar von Walter Schroeder
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    12489
    Alter
    90
    Beiträge
    876
    Abgegebene Danke
    301
    Erhielt 977 Danke für 336 Beiträge

    Polen

    Zitat Zitat von Jungpionier
    Walter...die Zustände die du beschreibst, davon habe ich auch schon gelesen.
    Man muß sich nur die Lage der Leute vor Augen führen und schon weiß man, warum da mehr Fisch gegessen wird als bei uns.
    Vom sogenannten sauberen Tourismus hat da noch keiner was gehört.
    Trotzdem gibt es sie, die kleinen Perlen, die geheimen Schätze.
    Glaube mir, darek kommt aus Polen und er weiß schon von was er da schreibt.
    Ist ja recht oft in Polen und erkundigt sich dort in der Muttersprache als Landsmann
    Willi
    Hallo Jungpionier! Ich will das ja nicht bezweifeln,aber wir hatten mit der Angelgruppe in Slawa einen regen Wettkampfaustausch 25 Jahre lang und war mit dem 1, Vorsitzenden befreundet,fahre heute noch öfters dort hin und spreche auch mit den dortigen Anglern. Man soll auch nicht auf hohe Erwartungen setzen,dann ist die Entäuschung doppelt groß.

  12. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Da hast du wohl Recht Walter, ich hörte wie gesagt auch schon von einigen enttäuschten Masurenreisenden.
    Lieber die Erwartungen etwas runterschrauben...wird es dann besser als erwartet, ist die Freude doppelt so groß
    Willi

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Allrounder Avatar von Mohrli
    Registriert seit
    05.06.2006
    Ort
    88749
    Alter
    24
    Beiträge
    292
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 54 Danke für 40 Beiträge

    Thumbs up


    Hi D@nny!!
    Echt super toll deine Berichte!!
    Dieser Fisch ist ein Traum jeden Anglers!
    Petri heil
    Mohrli

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mohrli für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    So denn möchte ich etwas noch los werden,wenn durch meinen Bericht die Erwartungen an die Fischbestände und Gewässer in Polen,in die Höhe geschossen sind,zumal das Foto und der Lachs ja wirklich einmalig sind,denn bitte ich ein wenig Vorsichtig zu sein.

    In Polen ist es wie überall anders auch,es gibt sehr gute bzw. gute ecken und ganz besch........,um mal ganz deutlich zu werden.Die Masuren heissen unter anderem ,die Seenlandschaft der 1000 Seen,dem zu folge,ist man immer schlecht dran,wenn man sich das falsche Gewässer aussucht oder am falschen Gewässer landet.Man sollte auch nicht ein ,ein bis zwei wöchigen Urlaub,für das Mass aller dinge nehmen,was ist, wenn in der dritten Woche plötzlich die Räuber auf den Geschmack kommen.Ich selbst bin in Polen gross geworden,habe schon zu hauf Gewässer kennen gelernt und weiss zu gut,das es immer noch versteckte Perlen gibt.

    Gerade in der Frage der Meerforellen und Lachse,ist es ein Ausflug wert,weil der polnische Anglerverband sehr zielstrebig diese Flüsse besetzt und beschützt,im gegensatz zu manch anderen Gewässern.
    Gerade bei den Beständen der Salmoniden,wird mit aller härte gegen Pott,Schwarz und Reissanglern vorgegangen und man kann nur unter bestimmten Auflagen seinem Hobby nach gehen.Somit hat diese Zielgruppe der Flossenträger,besonders gute Aussichten, gut ab zu wachsen,zumal sie ja den grössten Teil ihrer Zeit,sowieso im Meer verbringen.

    Es gibt sie noch,die Perlen,die gewaltigen Fische,man muss nur wissen wann und vor allem wo.
    Kennt man die Sprache nicht,fehlen einem die wichtigen Informationen,zwangsläufig endet man ein der vielen leeren Gewässern und dann, ist die Romantik von einem angenehmen Angelurlaub, dahin.Um auf das Thema Masuren zurück zu kommen,möchte euch auch nicht von dem grössten je gefangenen Hecht etwas vor enthalten.Dieser stammte auch aus der Masurenecke,sein Gewicht belief sich zwischen 70 - 80Pfund,nach zu lesen im Blinkersonderheft DER HECHT,es gibt sie noch,die Riesen und Monster,doch bei den braucht es mehr Glück als Verstand,jahrzehnte lange Vorbereitung und die richtige Taktik.

    Die besten Informationen bietet immer noch ein Familienangehöriger,ein Bekannter,Freund,Kumpel oder das Internet.Den Besitzer des Hotels,den Fischer bei den man die Angelkarte/Boot bucht oder aber die Pansion bei der man unter kommen möchte,die sind nicht zuverlässig und werden selbst dann Märchen von guten Fischbeständen erzählen,wenn der letzte Fisch aus dem Wasser gezogen worden ist,nur, um aus einem Provit zu schlagen.

    Selbst in den Verbandsreihen des PZW,sprich des polnischen Anglerverbandes,geht nicht alles mit rechten Dingen zu,kurzes Beispiel,als ich angegeben habe,das ich Gastangler aus Deutschland bin,sollte die zwei wöchige Erlaubnis etwa 70€ kosten.Als mich ein Angelladenbesitzer aufgeklärt hatte,das die Besucher mit den weissen Kennzeichen,doppelt und dreifach zur Kasse gebeten werden und er mir den Tipp gegeben hatte,mich als ganz normaler Bürger aus Polen aus zu geben,ohne etwas zu erwähnen,das ich aus Berlin komme,bekamm ich die Jahreserlaubnis für ganz Polen,inclusive der Salmoniden Gewässer,für 60€.So viel zum Thema PZW und ihre Funktionäre,damit meine ich natürlich nicht alle,aber es gibt noch den ein oder anderen,der in seine eigene Tasche, mit zu verdient.

    Jeder der auf wertvolle Tipps wert legt,kann mich jeder Zeit per PN anschreiben.

    Gruss D@nny.
    Geändert von D@nny (19.08.2006 um 07:56 Uhr)

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    Hallo darek .
    Schwarze schafe gibt es überall.Hab ich selbst mal erlebt in Serbien , da wurde mir eine Wochenkarte verkauft ok der Preis ist geschenkt gewesen aber als am Wasser ein kontrolleur auftauchte war er sehr erstaunt.
    Er sagte das in Serbien Frauen keine Angelkarte kaufen müssen, den Frauen ist in serbien das Angeln ohne Erlaubt.
    Wahrscheinlich weil es dort seltenheitswert hat wenn eine Frau Angelt.
    Gruß Carmen.
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen