Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Sportexmaster
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Können Schwerbehinderte auf andere Angelberechtigungsscheine mitangeln?

    Hallo,

    ein Fischereiaufseher in Mecklenburg sagte mir letzte Woche, dass ich als Inhaber des Schwerbehindertenausweises mit 60% selbst gar keinen Gewässerberechtigungsschein für das jeweilige Gewässer benötige sofern ich mit einem Angelkollegen mit gültiger Gewässerberechtigung unterwegs bin. Auf die Gewässerberechtigung meines Kollegen dürfte ich also immer mitangeln. Er sagte sogar, dass dort eine Gesetzeslücke besteht die nicht mal vorschreibt mit wie viel Angeln der Schwerbehinderte mitangeln darf!? Demnach könnte ich dann beruhigt mit bspw. "10 Angeln" mitangeln und dabei straffrei ausgehen.

    Mir selbst geht es nicht um die „10 Angeln“ sondern grundsätzlich die Möglichkeit des Mitangelns.

    Es wäre nett, wenn ich hierzu mal etwas erfahren würde.
    Und wenn ja, dann würde mich interessieren warum dies nicht in der Fischerprüfung beigebracht wird. Muss man denn in diesem Land auf alles selber kommen?

    beste Grüsse und Petri Heil

  2. #2
    Unterfranke Avatar von Zander1961
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    74626
    Alter
    56
    Beiträge
    549
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 110 Danke für 81 Beiträge
    Im Fischereigesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesfischereigesetz - LFischG M-V)
    steht dazu folgendes im §7 Absatz 7

    Zitat:
    Behinderte oder kranke Menschen, die Schwerbehinderte im Sinne des § 2 Abs. 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch sind oder durch amtsärztliches Attest nachweisen können, dass sie am Ablegen der Fischereischeinprüfung gehindert sind, sind von der Fischereischeinpflicht befreit, wenn sie unter Aufsicht einer volljährigen Person angeln, die im Besitz eines Fischereischeins ist. Der Nachweis der Schwerbehinderung oder das amtsärztliche Attest ist beim Angeln mitzuführen.
    Gruß
    Winni (waschechter Unterfranke)
    (!!Es wünsch mir jeder was er will. Gott gebe ihm nochmal so viel!!)

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Sportexmaster
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Also brauche ich mir, sofern ich immer einen Angler mit Gewässererlaubnis dabei habe nie wieder eine Gewässerkarte kaufen? Nur noch wenn ich alleine unterwegs bin?

    Gilt das für ganz Deutschland?
    Und kann man da was zur Angelruten-Menge sagen?

  4. #4
    Unterfranke Avatar von Zander1961
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    74626
    Alter
    56
    Beiträge
    549
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 110 Danke für 81 Beiträge
    Also Gewässerkarte und Fischereischein sind zweierlei!
    Wenn du an der Prüfung zum Fischereischein wegen einer Behinderung nicht teilnehmen und das auch belegen kannst brauchst du den Fischereischein nicht. Das erlaubt dir aber noch lange nicht ohne Angelerlaubnisschein (Gewässerkarte) zu angeln. Ich denke mal das du eine Angelerlaubnis für ein Gewässer kaufen musst.
    Was mit der Anzahl der Ruten ist weis ich nicht, denke aber das du dich nach den Angaben der Gewässerkarte (Angelerlaubnis) richten mußt.
    Gruß
    Winni (waschechter Unterfranke)
    (!!Es wünsch mir jeder was er will. Gott gebe ihm nochmal so viel!!)

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Sportexmaster
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ich mach einfach was ich will.
    Denn Prüfung, Zeitung, Angelladen, Kontrolleure etc. sagen/machen das ja auch!
    Der Kontrolleur der mich vom Gewässer verscheuchte erzählte ja auch im selben Atemzug, dass er alles wieder reinschmeisst was er fängt ....
    Wenn der lange Arm des Gesetztes das schon vormacht .....
    Danke für die Info!

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Sportexmaster
    ich mach einfach was ich will.
    Denn Prüfung, Zeitung, Angelladen, Kontrolleure etc. sagen/machen das ja auch!
    Der Kontrolleur der mich vom Gewässer verscheuchte erzählte ja auch im selben Atemzug, dass er alles wieder reinschmeisst was er fängt ....
    Wenn der lange Arm des Gesetztes das schon vormacht .....
    Danke für die Info!
    Bis eines Tages ein ganz verbissener kommt und Du vorm Kadi stehst.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Sportexmaster
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ja das passiert denn auch noch!
    Möchte am liebsten mein gutes Geld, was ich für die Angelprüfung bezahlt habe zurück!
    Will es einfach nicht glauben, dass Kontrolleure nur Misst erzählen und auch noch gegen das Gesetz verstoßen! Bin mal wieder von Deutschland schwer enttäuscht!
    Hab den NRW Kurs mit 0 Fehler bestanden und muss mir dann so was anhören.
    Ich fühle mich erneut vom Staat betrogen! Wir sind doch nur Melkkühe für die Behörden!

  8. #8
    Unterfranke Avatar von Zander1961
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    74626
    Alter
    56
    Beiträge
    549
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 110 Danke für 81 Beiträge
    Zitat Zitat von Sportexmaster
    ja das passiert denn auch noch!
    Möchte am liebsten mein gutes Geld, was ich für die Angelprüfung bezahlt habe zurück!
    Will es einfach nicht glauben, dass Kontrolleure nur Misst erzählen und auch noch gegen das Gesetz verstoßen! Bin mal wieder von Deutschland schwer enttäuscht!
    Hab den NRW Kurs mit 0 Fehler bestanden und muss mir dann so was anhören.
    Ich fühle mich erneut vom Staat betrogen! Wir sind doch nur Melkkühe für die Behörden!
    Die Angaben die ich gemacht habe sind nur für das Land Mecklenburg-Vorpommern. Ob es in anderen Bundesländern oder gar Deutschlandweit ähnlich oder gleich ist weis ich nicht! Das allerbeste wäre wenn du dich bei deiner zustäntigen Behörde mal informieren würdest was du darfst und was nicht!
    Gruß
    Winni (waschechter Unterfranke)
    (!!Es wünsch mir jeder was er will. Gott gebe ihm nochmal so viel!!)

  9. #9
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Jedes Bundesland in Deutschland hat andere Gesetze, auch fürs Angeln.
    In Brandenburg ist es nicht Strafbar einen Maßigen Fisch wieder zurückzusetzen.
    Und ansonsten mußt Du dich eben erkunigen, dann erfährst Du bestimmt alles was Du Wissen willlst und mußt.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen