Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge

    Lass treiben...

    Hallo,

    wie ihr in meinen Thread's bestimmt schon gesehen habt, fische ich an der Mulde.
    Es sind wie im Thread schon erwähnt Hechte, Forellen und gute Barsche bis 40cm drin. Mit Spinner geht z.Z. nicht's - an Wobbler ist nicht zu denken (wegen dem Hochwasser). Ich habe neulich im Gefrierfach einige Rotfedern gefunden. (waren ursprünglich als Köfi für Zander gedacht). Ich wollte mal eure Meinung zur folgenden Montage hören : 30er Hauptschnur - Pose - Wirbel - 25er Vorfach - 1/0er Haken - kleine Rotfedern/Fetzen.
    Diese Montage dann flussaufwärts werfen und mit der "schnellen" Strömung treiben lassen.
    Wie stehen die Chancen das ein Hecht... den Köfi attackiert? Die Strömung ist wie gesagt nicht gerade langsam. (könnt ihr euch ja im oben genannten Mulde-Thread ansehen.)

    Gruß
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von wallaknalla
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    66125
    Alter
    25
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 48 Danke für 22 Beiträge
    also ich denke mal einen versuch ist es wert,nur würde ich vielleicht ein stahlvorfach benutzen,ansonsten würde ich es auch mal so probieren ;-)

  3. #3
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Hallo,

    das mit dem Stahl is klar! Ich habe dünnes 7x7 in 2 "Ausführungen" da...

    Gruß
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  4. #4
    Petrijünger Avatar von meister esox
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    27333
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    hallo ich habe das auch schon einmal probiert! aber ich glaube die strömung ist zu schnell!

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Hallo Kuhno,

    ich glaube das wird ein wenig schwer werden.Hechte werden die direkte Strömung defenetiv meiden,also wird es herzhaft wenig bringen einfach die Montage rein zu werfen und hinterher zu laufen.

    Stattdessen würde ich mich auf die Strömungschatten konzentrieren,das Kehrwasser hinter dem Brückenpfeiler z.B.,Flusseinläufe,Aussenkurven,Hafenanlagen oder ähnliches ,überall dort wo der Hechte möglichst kein grosse Strömung hat und vielleicht Deckung findet.

    Jede Möglichekit in diesem schnellen Fluss ein Unterstand zu finden,dürfte auch Fisch bedeuten.Das kann unter Umständen auch mitten im Fluss sein,wenn sich dort ein grosser Stein,ein Loch oder eine Kante befinden.

    Einfach versuchen,Fänge wird dir keine Voraussagen können.
    Geändert von D@nny (18.05.2006 um 20:26 Uhr)

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    @ Kuhno
    Dies habe ich mal in der " Wörnitz " versucht, gebracht hat es nichts. Alle bisse kamen auch dort im Kehrwasser oder in der Nähe von Seerosen.
    Auch an ruhigen stellen kamen bisse auf Grundmontage.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Florian Heimgartner
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    80634
    Alter
    27
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 26 Danke für 20 Beiträge
    Hai,

    cih war mal mit meinem Dad mit Köderfisch beim Hechtln. Wir hatten auch Große Hechtschwimmer und ordentliche Rotfedern als Köder. Wir waren an der Amper bei einer Flußmündung hinter der es Steil abfiel, dort wollten wir zwar nicht fischen doch mein Dad sagte:" Riskier ma mal an Wurf?". Ich:"Ja klar." Also haben wir unsere Schwimmer einfach in die ziemlich starke Strömung geworfen und ließen ihn abtreiben.
    Wir rechneten beide nicht mit einem Biss, als der Schwimmer von meinem Dad einfach
    in der Strömung hängen blieb. Wir dachten Er sei in einem Ast oder ähnlichem Hängen
    geblieben, also hohlte er langsam ein um ihn nicht Tiefer reinzubohren. Doch als er Widerstand spürte schlug es auf einmal heftigst in der Rute, muss ein reisen Viech gewesen sein. Aber da er nicht Anhaute schüttelte er sich wieder los.

    Also ist es immer einen Versuch wert in der Strömung treiben zu lassen.
    no Risk no Fang

    Fischen: Hauptsache es macht Spass

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Florian Heimgartner für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen