Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Boiliefischen

  1. #1
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge

    Boiliefischen

    Hab mal ne frage!

    Bei meinem Hausgewässer fischen zur zeit alle mit Teig auf Karpfen und mit Boilie geht nicht viel, bringt sich dann dass anfüttern etwas???

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Da haben wir wieder das Anfütterungsproblem...!!!

    Zitat Zitat von fischergott
    Hab mal ne frage!

    Bei meinem Hausgewässer fischen zur zeit alle mit Teig auf Karpfen und mit Boilie geht nicht viel, bringt sich dann dass anfüttern etwas???

    Hallo fg,

    mal eine einfache Gegenfrage: von welchem Hausgewässer sprichst du???

    1) Teich: (stehendes Gewässer, würde ich nicht anfüttern ist auch in den meisten Fällen nicht erlaubt)...Gewässer kann durch Überfütterung umkippen...

    2) Weiheranlage: (stehendes Gewässer, würde ich nicht anfüttern ist auch in den meisten Fällen nicht erlaubt)...dito zu 1)...

    3) Fließgewässer: (kann man anfüttern wenn erlaubt, aber mit Rücksicht auf Gewässerokologie würde ich persönlich generell auf anfüttern von Boilies verzichten)...dito zu 1)...

    PS: es gibt auch noch andere Köder...Wurm (alle Arten), Maden, Mais, Kartoffel, Hanf u. einige andere ökologische Partikel u. Naturköder...
    Geändert von Achim P. (16.05.2006 um 09:10 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  3. #3
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    sorry, von einem teich.

    maden und würmer sind nicht erlaubt, und wie fische ich mit kartoffeln??

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Red face weshalb sind Naturköder bei euch nicht erlaubt..??

    Zitat Zitat von fischergott
    sorry, von einem teich.

    maden und würmer sind nicht erlaubt, und wie fische ich mit kartoffeln??


    Hallo FG,

    welshalb u. warum sind gerade Naturköder in eurer Weiheranlage nicht erlaubt.?

    Kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen...!!!

    PS: mit Kartoffel (Pellkartoffeln nicht ganz durchgegart) fischt man ganz einfach, gehe jetzt von meiner Person aus: Kartoffeln (festkochend) (Durchmesser nicht größer als max. 3 cm) wenn wie oben beschrieben in Gefrierbeutel nach erkalten abfüllen (max. 4 Stück pro Beutel) u. einfrieren...

    Am Angeltag das entnehmen was du benötigst u. in eine Kühlbox od. auch Kühltasche legen, das ist eigendlich alles, achja ein Haken der Größe 1 - 3 je nach Größe der Kartoffel sollte es schon sein (direkt auf den Haken ziehen, od . auf ein Haarvorfach) ist jedem selbst überlassen...

    Solltest du noch Fragen haben, einfach nochmal nachfragen...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  5. #5
    Petrijünger Avatar von 0Nils0
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    95444
    Alter
    38
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 30 Danke für 21 Beiträge
    und wie fische ich mit kartoffeln??[/QUOTE]

    Wenn deine Kartoffeln zu groß sind kansst du sie ja mit einer Form ausstechen oder mit einem Kugelmesser ausschneiden wie einen boilie

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von 0Nils0
    und wie fische ich mit kartoffeln??
    Wenn deine Kartoffeln zu groß sind kansst du sie ja mit einer Form ausstechen oder mit einem Kugelmesser ausschneiden wie einen boilie [/QUOTE]


    Macht sich sehr gut und lässt sich prima am Haar anbieten.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  7. #7
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    ich hab keine ahnung wieso ich bei meinen hausgewässer nicht mit maden oder mit würmer fischen darf. wie heißen diese kartoffeln ich kenne so kleine nicht.

  8. #8
    Petrijünger Avatar von 0Nils0
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    95444
    Alter
    38
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 30 Danke für 21 Beiträge
    Zitat Zitat von fischergott
    ich hab keine ahnung wieso ich bei meinen hausgewässer nicht mit maden oder mit würmer fischen darf. wie heißen diese kartoffeln ich kenne so kleine nicht.
    Nimm Süßkartoffeln und wie gesagt wenn Sie zugroß sind einfach zuschneiden,
    aber nicht zu weich kochen

  9. #9
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    wie lang soll ich sie genau kochen?

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Das kommt ganz auf die Größe der Kartoffeln an. Sie dürfen jedoch nicht zu weich sein. Denk mal an ein Boilie, die sind auch sehr hart.
    Koche sie so, dass Du die Kartoffel gerade so mit einem Lochmesser ausstechen kannst.
    Du kannst sie dir aber auch ganz normal mit einem Messer zu Recht schneiden.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  11. #11
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    thx...

    und ist es dann sinnvoller die kartoffeln am haar zum fischen oder direkt auf den haken zu machen???

  12. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    66482
    Alter
    40
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    248
    Erhielt 39 Danke für 21 Beiträge
    Zitat Zitat von fischergott
    thx...

    und ist es dann sinnvoller die kartoffeln am haar zum fischen oder direkt auf den haken zu machen???
    Hi und Petri Heil,

    kurz am Rande, meine ersten Karpfen fing ich alle mit Kartoffeln. Wie schon oben erwähnt: du schneidest diese zu recht, ( ich bevorzugte stets "Würfelform" und ziehst diese auf den Haken, am Haar fallen die Kartoffeln öfters ab. Der Haken sollte aber voll und ganz in der Kartoffel sein!
    Weite Würfe sind schwierig wenn die Kartoffel zu weich sind, beim kochen stets darauf achten, dass die Kartoffeln meher oder weniger noch halb roh sind, damit ist die nötige Festigkeit gegeben!

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Petri Heil

    Gruß

    Gregor
    Yuma77

  13. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Wenn ich sie mit einem Kugelmesser ausgestochen habe, so habe ich sie in einem Puder-Dip getaucht und am Haar angeboten.
    Geht aber auch so wie es mein Vorredner beschrieben hat.
    Lässt Du die Kartoffel über Nacht im Wasser bildet sie noch eine Art zähe Haut.
    Und bei einer Gewässergrösse von 1,5ha müsstest Du jeden Punkt mühelos anwerfen können.
    Also Petri Heil
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  14. #14
    Petrijünger Avatar von fischergott
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    8794
    Beiträge
    78
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    danke für diese auskunft

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen