Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge

    PLZ18 Kleine Beke bei Jürgenshagen

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Landesanglerverband Mecklenburg- Vorpommerm e.V.
    Siedlung 18 a
    19065 Görslow
    Tel. 03860 / 56030
    Fax 03860 / 560329
    E-Mail: info@lav-mv.de
    Internet: www.lav-mv.de


    Flußstrecke in den Landkreisen Bad Doberan

    und Güstrow


    Streckenlänge: 26 km von der Straßenbrücke bei Jürgenshagen bis Einmündung in die Warnow bei Schwaan

    Bestimmungen:
    Für einheimische Verbandsmitglieder beangelbar mit der LAV-Jahresangelberechtigung.
    Nachtangeln erlaubt
    3 Handangeln erlaubt.

    Die Beke ist ein kleiner Nebenfluß der Warnow. Das Angeln im Naturschutzgebiet Beketal ist allerdings gänzlich verboten. Nur im oben genannten Bereich ist das Angeln erlaubt.

    Hauptfischarten:
    Hechte, Barsche, Bachforellen, Meerforellen und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (24.01.2013 um 15:59 Uhr)

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei mmiske für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
    So heute habe ich mir mal die Beke persönlich angesehen und auch einige Fotos gemacht die im Anhang sind.
    Hier noch eine kleine Gewässerbeschreibung.

    Recht zügige Strömung. Die Flußbreite an dieser Stelle beträgt etwa 8-10 Meter. Die Tiefe würde ich auf ca. 1-2 Meter schätzen. Wenig Schilfbewuchs, es gibt aber Unterwasserpflanzen an den Rändern. Recht klares Wasser.
    Da in direkter Nähe ein Übergang ist kann man praktisch fast an jeder Stelle auf beiden Seiten dort angeln. Zumindest was ich mit bloßen Auge sehen konnte etwa in jede Richung 100 Meter.
    An einigen Stellen werfen Bäume mit den Ästen Schatten auf die Beke sicherlich auch nicht die schlechtesten Stellen.
    1 gute Angelstelle soll auch an der Brücke Nähe Bröbberow sein meinte ein Einheimischer.
    Ich werde am 1. Mai zusammen mit dem Forumsmitglied Altmeister dort angeln. Werde mein Glück vorwiegend mit Spinner/Blinker versuchen um meine Zielfische Barsch/Hecht zu fangen. Mit etwas Glück ist auch ne Forelle vielleicht drin. Angelbericht folgt dann natürlich.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von mmiske (19.05.2006 um 12:22 Uhr)

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mmiske für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2006
    Ort
    18146
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Zitat Zitat von mmiske
    Ich werde am 1. Mai zusammen mit dem Forumsmitglied Altmeister dort angeln. Werde mein Glück vorwiegend mit Spinner/Blinker versuchen um meine Zielfische Barsch/Hecht zu fangen. Mit etwas Glück ist auch ne Forelle vielleicht drin. Angelbericht folgt dann natürlich.
    Ich freue mich schon drauf. Hoffentlich ist schönes Wetter. In diesem Sinne Petri Heil !!!!

  6. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    18059
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo,

    ich würde mal gerne etwas über Deine Erfahrungen mit der Beke wissen. Habe es schon zwei-drei Mal auf Höhe Ziesendorf probiert, sah alles gut aus, aber auf Spinnköder hab ich bisher nicht mal einen Anfasser gehabt. Hast Du da irgendwelche Tipps für das Flüßchen ? Danke im Voraus und Petri Heil !

  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von mmiske
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    18106
    Alter
    41
    Beiträge
    837
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 883 Danke für 479 Beiträge
    War gestern vor Ort. Die Beke führt sehr wenig Wasser teilweise 30 cm in der Mitte. Die Ränder sind schon vertrocknet und wo Wasser ist ist sehr viel Kraut. Erfolgreiches Angeln kaum möglich. Nicht mal Kleinfisch war zu sehen.

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.06.2011
    Ort
    18XXX
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Habe die Beke vor einiger Zeit(5 -7 Tagen) an der oben beschriebenen Stelle besucht.

    Die Strömung war mäßig und das Wasser erwartungsgemäß trüb (sehr trüb) und leicht krautig, aber durchaus beangelbar.

    Ab und an gab es Biss...kleine Barsche...

  9. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    28.06.2011
    Ort
    18XXX
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Neulich waren wir wieder mal an der Beke. Und mal wieder lagen am Ufer reichlich tote Kleinfische. Ich habe dies schon an vielen Gewässern, vor allem an diversen Stellen der Warnow, beobachten müssen und frage mich: was das soll? Ich meine, man muss doch nur so viele KöFis fangen/ töten wie man sie fürs Angeln benötigt? Oder irre ich? Und als wäre das nicht genug, lag bei den Rotfedern und Plötzen auch noch eine Forelle. Sie war aber nur 19 cm groß. Auf der einen Seite freute ich mich, da ich nun mehr Hoffnung habe kurz vor der Schonzeit noch eine Forelle zu bekommen. Aber die Freude wurde durch das Grundereignis doch getrübt.

    Ich angele zwar erst seit knapp 2 Monaten, aber ich finde, es fehlen die Kontrollen. Sicherlich vermag ich das nicht zu beurteilen, alleine schon weil meine Angelerfahrung nicht reicht, aber mehr Kontrollen sind sicher schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Auch gegen die allseitsbekannte Gewässer-und Uferverunreinigung. Zum Gewässer schleppen können einige ja ihren halben Hausstand, aber warum bekommt man es nicht mehr zurück?


    Naja. Nun zum eigentlichen Bericht,

    Beangelt wurde die Beke bei Schwaan. Hauptsächlich mit Twistern und Spinnern bis 12 Gramm. Gefangen wurden einige Barsche und ein kleiner Hecht von 26 cm. Alle wurden wieder ins Nass gebracht. Auch wenn der Hecht klein war, freute ich mich, denn es war mein erster .

    Nach der Attacke auf meinen kleinen Twister erhoffte ich zuerst eine Forelle. Aber zu dem Hecht freute ich mich mindestens genauso

    Leider hat der Hecht mir den Twister zerbissen. Sodass ich mit dem Köder nicht weiterangeln konnte...
    Geändert von Kurono (24.07.2011 um 10:35 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen