Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ35 Heuchelheimer See bei Heuchelheim

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Flauger Angelgeräte
    Josef-Lücker-Weg 8
    35619 Braunfels
    Tel. 06442 / 5152
    Fax 06442 / 31431


    Mittelgroßer See (Freizeitsee) im Landkreis Lahn-Dill-Kreis

    bei Heuchelheim.


    Größe: ca. 25 ha

    Tipp:
    Gutes Hecht- u. Zandergewässer.

    Hauptfischarten:
    Aale, Hechte, Zander, Barsche, Karpfen, Regenbogenforellen, Welse und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (22.09.2012 um 15:15 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    35580
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    Der Heuchelheimer See befindet sich nicht bei Braunfels sondern bei Heuchelheim :-)
    Das liegt zwischen Wetzlar und Giessen. der "große" beschriebende See ist allesdings im Sommer komplett voll mit Badegästen. Ist also in der heßen Jahreszeit nicht zu beangeln. Da hilft dann nur einer der kleineren neben an. Ist aber nicht sonderlich schön.

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Lutz06 für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Ergänzungen zum Heuchelheim-Badesee:

    - geschichteter Baggersee mit Badebetrieb

    Größe: 8,8ha

    Größte Tiefe: 11,6m

    Gewässergüte: mesotroph


    Ist der 25ha große See evtl. der Jutenhofener See? (s. Anhang)




    Untersuchungsrahmen:
    Im Rahmen der Überwachung von Oberflächengewässern wird der Heuchelheimer-Badesee (neben
    der Autobahn bei Heuchelheim) alle zwei Jahre untersucht. Die letzte Untersuchung erfolgte 2003. In
    der Regel werden einmal während der Frühjahrszirkulation und dreimal innerhalb der sommerlichen
    Vegetationsphase Proben genommen.

    Trophie-Bewertung:
    Der Heuchelheim-Badesee wird als stabil geschichteter Kiessee entsprechend der LAWA-Richtlinie
    „Baggerseen“ bewertet. Er kann aufgrund seiner Morphometrie potentiell den bestmöglichen trophischen
    Zustand (oligotroph) erreichen. Ermittelt wurde im Durchschnitt der Jahre wie auch 2004 ein
    guter mesotropher Ist-Zustand. Somit hat der See mit der Bewertungsstufe 2 den zweitbesten Wert auf
    der 7-stufigen Skala erreicht.

    Tiefenprofil-Untersuchungen:
    Während der sommerlichen Stagnationsphase konnte anhand von vertikalen Messungen 2001 im Heuchelheim-
    Badesee ab einer Tiefe von 3 Metern ein Sauerstoffdefizit festgestellt werden. In einer Tiefe
    von 4 bis 5 Metern beginnt die, in den meisten Seen übliche, praktisch sauerstofflose Zone. Die Temperatur-
    Sprungschicht (Metalimnion) befand sich in einer Tiefe zwischen 3 und 5 Metern. Der pHWert
    steigt von pH 7,2 in 4 Meter Wassertiefe auf pH 8,97 in ein Meter Wassertiefe an.

    Besonderheiten, Empfehlungen:
    Der Heuchelheim-Badesee wird zum überwiegenden Teil von einer Wasserski-Anlage genutzt. Die
    Überprüfung des Sees wird hierdurch stark erschwert, da weite Teile des Sees nicht mehr mit dem
    Boot befahren werden können. Ein kleiner Teil (das östliche Ufer) wird zudem von Badegästen und
    andere Uferteile (das Südufer) zum Angelsport genutzt. Der Heuchelheim-Badesee hat trotz dieser
    sehr intensiven Nutzung in der oberen Wasserschicht eine recht gute Wasserqualität. Das größte Problem
    bereitet die mächtige sauerstofflose Zone bereits ab einer Tiefe von 4 Metern, die im Sommer das
    gesamte Hypolimnium einnimmt und auch in das Metalimnium hineinreicht.
    Trotz der meist geringen Chlorophyll-Gehalte wurde 2003 zeitweilig ein hoher Blaualgen-Anteil der
    Gattung Mikrocystis festgestellt. Bei steigenden Chlorophyll-Gehalten kann es zu einer kritischen
    Entwicklung kommen, da einige Arten dieser Gattung beim Absterben das Mikrocystin-Toxin freisetzen
    können. Bei sichtbar starken oberflächlichen Aufrahmungen dieser Blaualgen ist eine Gefährdung,
    auch der Wassersportler, nicht mit 100 %iger Sicherheit auszuschließen. Außerhalb dieser Aufrahmungszonen,
    im freien Wasserkörper, ist jedoch keine kritische Mikrocystis-Konzentration zu erwarten.

    ~~~
    Quelle: Hess. Landesamt für Umwelt und Geologie, Hess. Gütemessprogramm - Seenuntersuchungen 2004
    http://www.hlug.de/medien/wasser/bad...cht_060828.pdf

    Mit freundlicher Genehmigung des HLUG. Dafür unseren Dank ...
    Geändert von Thomsen (27.10.2006 um 14:28 Uhr)

  5. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    10.04.2007
    Ort
    35394
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    dieser see ist nicht der dutenhofener see sondern der heuchelheimer see mit der wassersportanlage eine beschreibung des dutenhofener see wäre angebrachter (bez.10er)dort sind die bedingungen für angler um einiges besser.

  6. #5
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Moin!

    Weiss jemand von euch zufällig ob es noch Gastkarten gibt? Bzw. Kann mir jemand Tips geben auf was es sich lohnt dort zu angeln? Wollte mich da kommenden Sonntag mal dransetzen.

    Ich danke schon mal im voraus.

    Petri!

    Björn

  7. #6
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Moin!

    Weiß zufällig jemand ob der See eisfrei ist?

    MfG

    Björn

  8. #7
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    So hab mich jetzt mal selbst vergewissert. Kann sagen der See ist vollkommen eisfrei, dafür aber nicht mehr als solcher zu erkennen. Alles überflutet, sowas habe ich noch nie gesehen.
    Vielleicht mache ich heut Nachmittag mal ein paar Bilder.

  9. #8
    Spinner Avatar von fwmachine
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    35633
    Alter
    36
    Beiträge
    1.412
    Abgegebene Danke
    2.318
    Erhielt 2.461 Danke für 579 Beiträge
    Hallo in die Runde.

    Aus der Vergangenheit (die letzten 15 Jahre) kann ich berichten, dass dort immer wieder kapitale Rechte gefangen wurden.
    Mein Onkel allein hat fast 10 raus geholt, die zwischen 80-126cm gross waren. Scheint sich zu lohnen. Da ich allerdings selbst noch Neuling bin, weiss ich nicht, wie sich die Wasserskianlage darauf ausgewirkt hat.

    MfG

  10. #9
    Never kill a barbel
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    51580
    Alter
    35
    Beiträge
    1.073
    Abgegebene Danke
    1.232
    Erhielt 2.558 Danke für 529 Beiträge
    Die Wasserskianlage ist in dem See daneben.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen