Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Angry Staatsanwaltschaft: Königsfischen mit Plazierungen Straftat

    Greets
    Dietmar
    Geändert von Dietmar (13.04.2006 um 06:38 Uhr)

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.12.2005
    Ort
    86356
    Alter
    51
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 64 Danke für 46 Beiträge
    Na dann sollten wir dem Herrn Richter mal eine
    70 er Seeforelle landen lassen.
    Sollte er den Drill unter 1 Minute beendet haben,
    wird er nur noch als Euer Ehren Fischerkönig angeredet.
    Schlimm wenn Inkompitenz urteilt.

    Gruß

    Driller

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Driller für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Das ist es halt,einige und viele meinen alles zu wissen und von allem etwas zu verstehen,das Urteil spiegelt deren Dummheit da,sie wissen garnichts.Da kann man sich wirklich nur noch an die Rübe anfassen und mit dem Kopf schütteln,wie solche Menschen es nur in diese Verantwortungpositionen, der Öffentlichkeit gegenüber,rein schaffen.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Unterfranke Avatar von Zander1961
    Registriert seit
    14.06.2005
    Ort
    74626
    Alter
    56
    Beiträge
    549
    Abgegebene Danke
    209
    Erhielt 110 Danke für 81 Beiträge

    Question

    Das ist schon unglaublich was da abgegangen ist! Mich würde mal interessieren wer den Verein und die Teilnehmer angezeigt hat? Denke dann wären wir einen Schritt weiter und wissen was hinter den Kulissen abgegangen ist!
    Das der Richter und der Staatsanwalt total weltfremd sind ist klar! So einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen und hören müßen!
    Gruß
    Winni (waschechter Unterfranke)
    (!!Es wünsch mir jeder was er will. Gott gebe ihm nochmal so viel!!)

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zander1961 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.875
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Dietmar
    Die Staatsanwaltschaft vertrat ausdrücklich die Ansicht das JEGLICHE anglerische Gemeinschaftsveranstaltung bei der Sieger und Platzierte ermittelt werden, tierschutzwidrig sei ...
    ...
    Prinzipiell ist danach auch jede Veranstaltung wie z.B. die Fanglisten und Platzierungen in den Angelzeitschriften oder wie hier in der "Fisch-Hitparade" ein strafrechtliches Vergehen.
    Hallöchen Dietmar,

    wenn Du etwas offizielles zitierst, kennzeichne dies bitte auch dementsprechend. So wie Du es schreibst, könnte man meinen es sei amtlich, dass man allen Ranglisten ein strafrechtliches Vergehen vorwerfen könnte. Dies ist grundsätzlich falsch interpretiert! Die Ranglisten der "Fisch-Hitparade" haben absolut nichts mit einer "Gemeinschaftsveranstaltung" zu tun und sind vollkommen legal! Wer nicht dieser Meinung ist, soll mich anzeigen und ich werde alle Distanzen der Gerichtsbarkeit durchgehen und ein für alle Mal dieses Gerücht aus der Welt schaffen. Punkt!

    Leute, lasst Euch durch solche Storys nicht unnötig Ängste einjagen! Wir sind friedliche Angler, die waidgerecht mit den Fischen umgehen können! Ausnahmen gibt es überall und diese sollen auch verknackt werden. Es ist alles normal, beruhigt Euch.

    P.S.: Zudem, die Zeitschrift "AngelWoche" schreibt in ihrer Ausgabe v. 13.04.2006 Zitat: "Schließlich haben Gemeinschaftsfischen unter den Gesichtspunkten Fischhege und Traditionspflege durchaus vernünftige Gründe und sind nicht mit verbotenen Wettfischen gleichzusetzen." Danach kommt die Aufforderung an Vereinsvorsitzende, weiter um Königswürden zu fischen. Aber das hat mit unseren Ranglisten nichts zu tun!
    Geändert von Angelspezialist (12.04.2006 um 13:47 Uhr)
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge
    Lieber Angelspezi,
    1. ...der Bericht ist keine "Story", sondern realität.
    2. ...sind die sich daraus ergebenen Konsequenzen Beispielhaft dargestellt, niemand hat DICH beschuldigt und dies ist auch nicht Sinn, wie jeder daraus eindeutig lesen kann.
    3. ...verstehe ich nicht ganz, weshalb der Vorgang heruntergeredet werden soll.
    4.... ist es mir auch nicht begreiflich wieso DU dich damit offenbar angegriffen fühlst, denn dazu gibt es keinen Grund.
    5. ...es nach Meinung der Staatsanwaltschaft ihr unter vielen anderem um den Aspekt "Platzierung" geht. Es ist selbstverständlich dass ein Medium in Form von Presse ect kein "Hegefischen" im eigentlichen Sinne veranstaltet, DU auch nicht, es wird aber "Platziert" ob mit oder ohne Preis und dem Herrn Staatsanwalt war es eben "Wurscht" ob dabei direkt oder indirekt platziert wird.
    6.... so, wie du den Beitrag zitierst sich logischer weise ein anderes Bild ergibt, da ein Teil wichtiger Erklärung von dir ausgelassen wurde.
    Meine Meinung zum Preisfischen ist auch dir bekannt. Jeder weis dass ich dazu pro eingestellt und sicherlich der letzte wäre der dagegen etwas hat.
    Ich verstehe deshalb nicht so ganz dein "Gepoltere", zumal lediglich mit dem Beispiel "Fisch-Hitparade" und den Angelzeitschriften ein anschauliches Beispiel über die Irrsinnigkeit dieses Prozesses und dessen "Richtungsweisung" gegeben werden sollte.

    Dass Du als Administrator den Beitrag als "Story" bezeichnest sei dir, weil es ein verregneter Tag ist und jeder mal schlechte Laune hat selbstverständlich freundschaftlich verziehen.

    Greets
    Dietmar

    Ps.: Sollten jedoch kritische Beiträge mit realem Hintergrund nicht so sehr erwünscht sein, bitte ich um Mitteilung oder Ausschluss
    Geändert von Dietmar (12.04.2006 um 14:21 Uhr)

  11. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Hallo Dietmar, wie ich lese wird hier von einem Freundschaftsangeln gesprochen, ja dumm gelaufen! Besser wäre es gewesen eine Hegemaßnahme anzumelden! Wer eine Hegemaßnahme durchführen will muß diese bei der Unterenfischereibehörde anmelden die dann gegen eine Gebühr genehmigt wird. Es würde mich wirklich mal Intressieren wie dann der Staatsanwalt Agumentieren will wenn die Behörde diese Maßnahme gegen Gebühr erlaubt? Also jeder Sportwart sollte sich Rückendeckung vom Staat holen dann bleibt der Staatsanwalt auch stumm. Gruß Pitti

    P.S Bitte setze doch mal den Link damit ich die Sachlage mal selber im ganzen Umfang lesen kann, konnte den Artikel nicht finden auf der Seite!
    Geändert von Pitti (12.04.2006 um 15:31 Uhr)
    Angeln macht Frei!

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Pitti für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hi Peter,

    kurze Nachfrage: dürfen denn bei einer Hegemaßnahme Sieger und Plazierte ermittelt werden? Existiert ein Passus dazu?

    Ansonsten könnte die Staatsanwaltschaft auch trotz Genehmigung der Unteren Fischereibehörde nachträglich dagegen vorgehen ...


    @Dietmar
    ~~~
    Ps.: Sollten jedoch kritische Beiträge mit realem Hintergrund nicht so sehr erwünscht sein, bitte ich um Mitteilung oder Ausschluss
    ~~~

    Jeder kann und soll hier seine Meinung sagen ... ich denke, dafür ist unser Forum inzwischen weitbekannt.
    Aber: betreibe über Verallgemeinerungen und eigene Deutungen keinen Stimmenfang für Deine eigene Meinung. Kurze notwendige Stilkritik ...


    Thomas
    Geändert von Thomsen (12.04.2006 um 16:36 Uhr)

  14. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Warum denn immer alles Schriftlich haben?
    Da das Wiegen und nach Arten zählen erwünscht ist und von der Unterenfischereibehörde gefordert wird, ist es logisch das jeder genau weiß wie gut oder schlecht er bei der Hege war. Wer will mich daran hindern die Daten privat auch zunutzen? Warum oder wofür dann der erste Platz oder der Pokal gegeben wird geht nur den Mitgliedern des Vereins was an, man muß das ja nicht in aller Öffendlichkeit tun. Jeder Petri Jünger sollte sich mal seine Landesfischereiverordnung durchlesen, dann wird er schon von ganz allein auf den richtigen Weg kommen, wie er (nach dem Gesetz) alles richtig machen kann. Gruß Pitti


    Hege, Fischbesatzmaßnahmen, Fischkrankheiten, Fischsterben, Führung von Statistiken
    § 2 Hegemaßnahmen, Hegepläne (1) Hegemaßnahmen sind alle Maßnahmen, die der Erhaltung und Entwicklung eines an die Größe, Beschaffenheit und Pr oduktivität
    des Gewässers angepassten, heimischen, artenreichen, ausgewogenen und gesunden Fischbestandes und der
    nachhaltigen Ertragsfähigkeit dienen.
    (2) Der Hegeplan hat mindestens folgenden Inhalt:
    1. örtlicher Geltungsbereich mit Bezeichnung der Gewässer und des Fischereibezirkes,
    2. statistische Erfassung des Fischertrages der letzten drei Jahre vor Erstellung des Hegeplanes nach Fischarten und -
    masse unter Berücksichtigung der geschätzten Fänge der Angler,
    3. statistische Erfassung des Fischbesatzes der letzten drei Jahre vor Erstellung des Hegeplanes nach Stückzahl oder
    Masse, Arten und Altersklasse,
    Geändert von Pitti (12.04.2006 um 16:31 Uhr)
    Angeln macht Frei!

  15. #10
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Pitti
    Warum denn immer alles Schriftlich haben?
    Nun, das ist wohl offensichtlich ...

    Weil jede Staatsanwaltschaft argumentieren könnte: euch war das Hegefischen erlaubt, nicht aber die Ermittlung von Siegern und Plazierten.

    Die 'private Weiterverwendung' unterläuft doch auch nur das Verbot, nicht mehr, nicht weniger.
    Also heißt es doch: begeht die Übertretungen des Gesetzes, aber begeht sie im stillen ... wo kein Kläger ist, ist kein Richter.

    Ob das prinzipiell nachahmenswert ist? Das wage ich zu bezweifeln ...


    Thomas

  16. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Angelveranstaltungen
    § 23 Begriffsbestimmung und Zulässigkeit von Angelveranstaltungen
    (1) Als Angelveranstaltung gilt die gemeinschaftliche Angelfischerei, deren Zeitpunkt, Ort und Dauer durch Ausschreibung,
    Aushang oder sonstige Bekanntmachung vom Veranstalter festgelegt werden.
    (2) Angelveranstaltungen sind verboten, wenn sie aus Wettbewerbsgründen, zur Erzielung von Geld-, Sach- und sonstigen
    Preisen, zur Erlangung von Pokalen oder zur Ermittlung von Siegern und Platzierten durchgeführt werden.
    (3) Angelveranstaltungen mit fischartlicher Erfassung des Fanges sind nur dann zulässig, wenn der nach dem geltenden
    Tierschutzrecht erforderliche vernünftige Grund gegeben ist. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Fischen
    1. dem Fang von Fischen zur menschlichen Ernährung dient oder
    2. im Rahmen der Erfüllung der Hegepflicht nach § 3 Abs. 3 Satz 1 des Berliner Landesfischereigesetzes und nach einem
    Hegeplan gemäß § 19 Abs. 1 des Berliner Landesfischereigesetzes oder, solange ein solcher nicht vorliegt, einer
    Hegebeauftragung durch den Fischereiberechtigten oder den Fischereipächter erfolgt.


    Und warum sollen die Beteiligten nun nicht ermitteln wer der bessere Heger war????
    Angeln macht Frei!

  17. #12
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Weil ...:

    (2) Angelveranstaltungen sind verboten, wenn sie aus Wettbewerbsgründen, zur Erzielung von Geld-, Sach- und sonstigen
    Preisen, zur Erlangung von Pokalen oder zur Ermittlung von Siegern und Platzierten durchgeführt werden.

    Nun wissen wir also Bescheid, in einem solchen Fall (Hegefischen mit Ermittlung von Siegern oder Plazierten, Pokalvergabe) könnte die Staatsanwaltschaft munter agieren ... der Text ist eindeutig.

    Ich habe keinerlei Problem mit dieser Regelung ...


    Thomas

  18. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Ich auch nicht , aber das setzt nicht vorraus das ich den anderen den Sieg,Pokal oder Preis nicht gönne, denn die Fische sind in jedenfall tot, da spielt es dann keine Rolle mehr ob erlaubt oder nicht erlaubt. Hier sieht es wiedermal nach Eigenintresse aus, da ist das Gesetz dann recht, aber wie würde ein angeln ohne Haken aussehen wäre das auch angenehm? Nur um dem Tierschutzgesetz folge zuleisten? Wie dem auch sei ob erlaubter Hege oder Hege mit Siegerehrung ich sehe keinen Unterschied für den Fisch warum dann vor dem Gesetz?!.Gruß Pitti
    Geändert von Pitti (12.04.2006 um 16:54 Uhr)
    Angeln macht Frei!

  19. #14
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Nun, um's Gönnen oder Nicht-Gönnen dreht es sich nicht, wenn etwas ungesetzlich ist.

    Ich lege den Gesetzestext so aus: Angeln ist grundsätzlich erlaubt, jedoch nicht aus niederen Beweggründen (das Kräfte und Fähigkeiten messen an der Kreatur Fisch: Pokale, Sieger u. Plazierte).

    Wenn diese Mentalität im Vordergrund steht: dafür gibt es andere Sportarten, solche, die nicht an einem lebenden Tier ausgeübt werden müssen.

    Ein guter Griff, den die Legislative da getan hat (meine persönliche Meinung).


    Thomas
    Geändert von Thomsen (12.04.2006 um 17:18 Uhr)

  20. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    10625
    Beiträge
    438
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 319 Danke für 154 Beiträge
    Hallo Dietmar, habe mir alles durchgelesen, natürlich war mir von Anfang an klar das dabei nichts rauskommt! Kann ja auch nicht, denn immer noch ist nicht richtig bewiesen ob Fische Schmerz empfinden oder nicht. Auch war mir klar das mit dem Tierschutzvereinen oder Verband eine genaue übereinkunft was das Hegefischen und Gemeinschaftsangeln betrifft, mit dem VDSF getroffen wurde. Somit ist wiedermal ein Staatsanwalt (wohl Tierschützer) weit am Ziel vorbei geschossen. Es wird auch weiterhin solche Veranstaltungen geben, hier in Berlin und Brandenburg(Weißfischplage) sind es viele und niemand stört sich dran. Denn wozu schreibt der Gesetzesgeber einen Lehrgang vor wenn man dann doch nicht töten oder angeblich quälen darf! Ob ich nun allein Fische fange oder in der Gemeinschaft ist letzendlich den Fisch egal und ob ich mich vergleiche oder eine Anerkennung zur Teilnahme bekomme stört den toten Fisch auch nicht. Man sollte ebend nur aus Hege oder Verzehrgründen Fischen, was solls dann machen wir es ebend nur deswegen!!!! Gruß Pitt
    Angeln macht Frei!

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Pitti für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen