Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge

    Was für ein Angeltag

    habt ihr auch öfters so erlebnisse wie folgendes?

    war gestern endlich mal wieder angeln, riesen vorfreude, mit ködern ausgerüstet jede menge angefüttert rolen neu bespult. mein bruder war auch mit. hab ihm dann meine spinnrute mit der nagelneuen berkleyschnur geliehen. 2 würfe später hör ich lautes fluchen schau in seine richtung und sehe nur ne riesen perücke. da war wirklich nichts mehr zu retten. perücken sieht man ja öfter, aber der hat es geschafft 200 m angelschnur komplett zu versauen

    damit aber nicht genug. das war ja keine absicht, zwar ärgerlich aber was solls. aber dann regt er sich wirklich so laut auf und das über zehn minuten, (natürlich genau an der stelle wo ich angefüttert hab), das dort wirklich kein fisch mehr beißen konnte. anschließend setzt er sich neben mich und schaltet auf voller lautstärke sein handyradio ein, und da war für mich dann schluss. nur noch alles eingepackt und nach hause.

    was ein angeltag echt
    Geändert von digdouba (31.03.2006 um 14:15 Uhr)

  2. #2
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Kenn ich!

    Ich hatte das zum Glück nur einmal!

    War in Weener (Ems) angeln und hatte einen entfernten Bekannten mitgenommen. War eigentlich ganz nett nur als ich mal ne Weile beschäftigt war drehte ich mich um und er war weg...

    Meine Angel, die er benutzt hatte, stand da und ich sah was??? Eine Perücke!

    Ich hab also meine Angel reusgenommen und mich ans entknoten gemacht. ich war noch sehr jung und an abschneiden und neukaufen war nicht zu denken. Nach ein bis zwei Stunden war ich dann auch fertig und der Tag war vorbei. Der Bekannte hat sich mal erst eine Weile nicht blicken lassen.

    Das war mir eine Lehre: Seitdem vertrau ich keinem mehr so schnell etwas von mir an. Schon gar nicht meine Angel!!!
    ...sagt Steffen

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Thekk
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    26160
    Alter
    36
    Beiträge
    73
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Talking

    Zitat Zitat von digdouba
    habt ihr auch öfters so erlebnisse wie folgendes?

    war gestern endlich mal wieder angeln, riesen vorfreude, mit ködern ausgerüstet jede menge angefüttert rolen neu bespult. mein bruder war auch mit. hab ihm dann meine spinnrute mit der nagelneuen berkleyschnur geliehen. 2 würfe später hör ich lautes fluchen schau in seine richtung und sehe nur ne riesen perücke. da war wirklich nichts mehr zu retten. perücken sieht man ja öfter, aber der hat es geschafft 200 m angelschnur komplett zu versauen

    damit aber nicht genug. das war ja keine absicht, zwar ärgerlich aber was solls. aber dann regt er sich wirklich so laut auf und das über zehn minuten, (natürlich genau an der stelle wo ich angefüttert hab), das dort wirklich kein fisch mehr beißen konnte. anschließend setzt er sich neben mich und schaltet auf voller lautstärke sein handyradio ein, und da war für mich dann schluss. nur noch alles eingepackt und nach hause.

    was ein angeltag echt
    Ja so sind Brüder eben...

  4. #4
    kleiner >cookie< Avatar von >cookie<
    Registriert seit
    20.02.2006
    Ort
    51570
    Alter
    28
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 60 Danke für 51 Beiträge
    kenne ich meine kliene schwester holt sich immer die gufis aus meinem angelkoffer
    mfg kurzer

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    66482
    Alter
    40
    Beiträge
    77
    Abgegebene Danke
    248
    Erhielt 39 Danke für 21 Beiträge
    Hi,

    das alles passiert aber nicht mit bösen Absichten!

    War z. B. vor zwei Wochen beim Freund zum angeln. Das Wetter war leider nicht so, dies sagte ich meinem Bekannten und fragte ob das Ganze nicht verschoben werden kann? Nein!!! War die Antwort, ich soll aufjeden Fall kommen, egal was für Wetter, er ist schon so heiß, dass er unbedingt die Karpfen angeln will. Alles klar sagte ich, packte alles zusammen und fuhr für eine Woche zu ihm. Vor Ort kaufte ich mir eine Wochenkarte für 60 Euro und wir legten los. Die ersten zwei Tage insgesamt 16 Karpfen aber alles zwischen 2 und 5kg. Am zweiten Tag hielt ich einen mind. 20Pfünder an der Angel, der aber sich befreien konnte. Meine Laune wuchs da die Karpfen immer größer wurden.
    Plötzlich beim zusammenpacken fing mein Kumpel an zu meckern. Ob das nicht genug wäre, wir haben ja jetzt zwei Tage geangelt und außerdem ist das Wetter nicht so der Renner und die Temperaturen sind auch nicht so und außerdem ist für ihn um 4 Uhr aufzustehen zu anstrengend u.s.w.
    Das Ende der Geschichte war, dass ich am nächsten Tag gepackt habe und entnervt nach Hause gefahren bin!!!

    Gut Geld gelassen, unnötig Urlaub genommen und wurde noch am Wasser genervt. Habe mir gesagt nie wieder mit Pseudoangler ans Wasser gehen und längere Ansitze planen. Man kann an Forellenteich gehen, dem gute Mann ne Angel geben, er soll paar Fische fangen und sich freuen, aber richtig angeln nur mit richtigen Petrijüngern!!!

    In diesem Sinne "Petri Heil"

    Gregor
    Yuma77

  6. #6
    Petrijünger Avatar von FrankBoysen
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    24955
    Alter
    49
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 435 Danke für 24 Beiträge
    Tja, solche Freunde habe ich leider auch....
    Wenn es los geht zum Angeln, bin ich immer gut Ausgerüstet und habe Ersatz Spulen-Angel-Rolle dabei was meine Kollegen genau wissen und wenn wir dann am See angekommen sind heißt es meist "Du hast ja alles mit, warum soll ich dann noch meine Sachen mitnehmen?" Das fängt beim Köder an und hört bei der Rute auf.

    Da kann mir dann schon der Hut hochgehen! Ich leihe gerne etwas aus wenn jemand nichts hat oder nicht das passende Geschirr zur Hand aber wenn man dann noch Unachtsam mit Sachen umgeht die einem nicht Gehören, hört bei mir die Freundschaft auf.

    Was Lerne ich nun daraus?
    Ich gehe lieber allein zum Angeln oder mit Leuten wo ich weiss das sie ihre Ausrüstung dabei haben. Etwas fehlen kann immer aber grundsätzlich nichts dabei haben? das kann nicht sein.

    MfG

    Frank

  7. #7
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Bei diesem Bruder brauchst Du keine Feinde mehr.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen