Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge

    Question Wie verhindern, dass die Schnur auf der Rolle verrutscht?

    Hi, Petrifreunde!

    Neulich war ich Spinnangeln. Dabei ist mir aufgefallen, dass immer dann, sobald die Schnur auf der Rolle nass war (geflochtene, 0,15mm), sie beim Anhieb auf der Spule verrutschte. Zuerst dachte ich, das würde an der Bremse liegen, aber die war korrekt eingestellt. In diesem Zustand konnte ich keinen vernünftigen Anhieb setzen . Einige Tage später hab ich es im Garten ausprobiert, als die Schnur wieder trocken war und siehe da - die Schnur rutschte nicht mehr.
    Was kann man dagegen tun? Ist meine Schnur vielleicht zu dünn?

    Grüße

    Marcus

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink Schnur verrutscht...

    Zitat Zitat von Matue
    Hi, Petrifreunde!

    Neulich war ich Spinnangeln. Dabei ist mir aufgefallen, dass immer dann, sobald die Schnur auf der Rolle nass war (geflochtene, 0,15mm), sie beim Anhieb auf der Spule verrutschte. Zuerst dachte ich, das würde an der Bremse liegen, aber die war korrekt eingestellt. In diesem Zustand konnte ich keinen vernünftigen Anhieb setzen . Einige Tage später hab ich es im Garten ausprobiert, als die Schnur wieder trocken war und siehe da - die Schnur rutschte nicht mehr.
    Was kann man dagegen tun? Ist meine Schnur vielleicht zu dünn?

    Grüße

    Marcus

    Hallo Marcus,

    mal eine Frage: welche geflochtene Schnur (Marke = Firma) hast du den genutzt.?
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  3. #3
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hallo Marcus,

    das liegt an der Arretierung der Schnur um die Spulenachse. Die gesamte Schnur rutscht (im angefeuchteten Zustand) um die Spulenachse herum ...

    Spule nochmal ab, mache einen guten Spulenachsenknoten, sichere Dein Konstrukt mit doppeltem Teppichklebeband ab, spule wieder auf ... und erfreue Dich dann ungetrübt an Deiner Rolle.


    Thomas
    Geändert von Thomsen (08.02.2008 um 13:53 Uhr) Grund: unglaublicher Typo ;)

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge
    Zitat Zitat von Achim Pichl
    Hallo Marcus,

    mal eine Frage: welche geflochtene Schnur (Marke = Firma) hast du den genutzt.?
    ich nutze die PENN

    Gruß

    Marcus

  6. #5
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo zusammen,
    oder die einfachste Möglichkeit wäre ein kleines Loch in die Spule zu bohren! Dieses muss gut entgratet werden und mit Schmirgel plan geschliffen werden!Nun kann man die durch dieses Loch führen,um einen kleinen Metallstift knoten und die Schnur straff aufspulen!
    Sitz bombenfest und rutscht garantiert keinen Millimeter!

    Der Metallstift befindet sich an der Innenseite der Spule! Beim richtigen Anbringen des Lochs behindert er in keinem Fall das korreckte Arbeiten der Rolle!

    MFG
    Pike

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Pike Catcher für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge
    ja, danke, hab ich schon gesehn...

  9. #7
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Pike Catcher
    Hallo zusammen,
    oder die einfachste Möglichkeit wäre ein kleines Loch in die Spule zu bohren! Dieses muss gut entgratet werden und mit Schmirgel plan geschliffen werden!Nun kann man die durch dieses Loch führen,um einen kleinen Metallstift knoten und die Schnur straff aufspulen!
    Und ich klickte nun irrtümlich auf 'Thanx' anstatt auf 'Antwort' ...

    Würde ich niemals machen ... das soll die einfachste (!?) Methode sein?
    Viel zuviel Aufwand und evtl. eine 'Verschlimmbesserung':

    - das saubere Entgraten ist ein Problem; an der Kante kann sich die gespannte Schnur aufscheuern, dann 'klingelt' der Stift unter der Spule oder verkantet sich im schlimmsten Fall gegen die Spule
    - die Spulen sind präzisionsgefertigt; durch das Basteln schafft man sich evtl. selbst eine Unwucht, die zu unsauberer Schnurverlegung führen könnte

    Warum nicht gleich den Schnurclip nehmen, den jede neuere Rolle am Spulenrand hat? Wesentlich einfacher ...
    Und immer noch besser, als absichtlich eine Beschädigung der Spule herbeizuführen ...


    Thomas

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen