Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Fliegenrolle Kogha Carbofly

    Hallo zusammen,

    hier ist mein Testbericht zur Fliegenrolle Kogha Carbofly von Askari. Zum besseren Verständnis erstmal der Werbetext des Herstellers:

    Fliegenrollen mit dem großen und breiten „Large Arbor”-Spulenkern liegen voll im Trend und haben wirkliche Vorteile. Durch den modifizierten Spulenkern ist eine höhere Einholgeschwindigkeit und eine Verringerung des Schnurdralls zu erreichen. Askari ist immer bemüht, sein Programm zu vervollständigen und in allen Bereichen Kompetenz zu beweisen! Mit der Kogha Carbofly liegt sie nun vor, die „Large Arbor” Fliegenrolle von Askari in Spitzenqualität! Diese Fliegenrolle aus hochwertigem Carbon ist sehr leicht, mit einer präzisen Bremse ausgestattet und ist in zwei Größen erhältlich. Die Verarbeitung ist optimal, so dass an diesem Model jeder beigeisterte Fliegenfischer seine Freude haben wird. Mit 5 Jahren Garantie.


    Technische Daten

    Material: Carbon
    Spulen (Ø mm): 87 mm
    Gewicht (g): 130.00
    Schnurfassung: AFTMA 5 DT + 50m 0,25 Backing

    Preis: 12,95€

    Nun mein Testbericht:

    Diese Rolle ist nicht gerade eine Rolle, mit der ich den Fisch meines Lebens drillen wollte. In Einsatzbereichen, in denen die Rolle nur Schnurlager ist, ist sie aber brauchbar. Ich meine, die Bremse arbeitet, kann mein Vertrauen aber einfach nicht gewinnen. Fürs normale Forellenfischen reicht sie auf jeden Fall aus. Der Spulenkern ist sicher nicht klein, aber die Bezeichnung Large Arbor ist dennoch nach meinem Dafürhalten übertrieben. Die Optik ist eher bescheiden, die Verarbeitung nicht allzu sauber. Aber für den Preis bietet sie trotz aller Kritik noch einiges.


    - Verarbeitung: ***

    - Laufruhe: ***

    - Optik (relativ): =***

    - Handling: = ****

    - Bremsverhalten: = ***

    - Preis / Leistung: =******


    *=mangelhaft **=ungenügend ***=ausreichend ****befriedigend *****=gut ******=sehr gut


    Fazit:


    Wie gesagt, die Rolle erfüllt ihren Zweck und bietet mehr als der Preis erwarten ließe. Dennoch würde ich mir beim nächsten Mal eine andere Rolle mit einem anderen Bremssystem kaufen. Vor allem der winzige, ungünstig angebrachte Bremsknopf, die damit verbundene, schwierige, nicht gerade feine Bremseinstellung und die Verarbeitung haben mich nicht angesprochen. Nicht zuletzt hat auch das Auge ein Wörtchen mitzureden. Das hat sich an der Rolle schnell sattgesehen. Der Geldbeutel ist freilich hellauf begeistert!


    Rollenbewertung / Gesamtnote: = ***
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (01.04.2006 um 09:56 Uhr)
    ...sagt Steffen

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Goderich für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen