Heilbutt

Heilbutt
Heilbutt - Fänger: Henrik Bolten

Merkmale:
Körper oval-schlank, seitlich abgeflacht und asymmetrisch, Augen auf rechter Körperseite, Maul endständig (reicht bis an die Mitte des unteren Auges), Färbung grau/olivfarben, Blindseite weiß

Größe:
40-300 cm, selten bis 440 cm

Geschlechterunterscheidung:
äußerlich nicht möglich

Flossenformel:
D 98-110, A 73-85

Schuppenzahl Seitenlinie:
etwa 160

Verwechslungsgefahr mit:
keine

Besonderes:
größte Plattfischart mit bis zu 3m Länge u. 300kg Gewicht, Alter: bis zu 50 Jahre

Verbreitung:
Nordostatlantik, vom Weißmeer u. Barentssee über Island u. Ostgrönland bis Biskaya, Nordsee

Fortpflanzungsbiologie:
Geschlechtsreife nach 7-18 Jahren, Ablaichen bei 5-7 ° C. in 300-1.000m Tiefe, Larvenschlupf nach 1-2 Wochen, Metamorphose zum Plattfisch und Aufnahme der bodenorientierten Lebensweise bei 3-4 cm Länge

Laichzeit:
Dezember bis April

Familie:
Pleuronectidae, Schollen

Heilbutt Übersetzung:
lateinisch: Hippoglossus hippoglossus
dänisch: Helleflynder 
englisch: Halibut 
finnisch: Pallas 
französisch: Flétan 
niederländisch: Heilbot 
norwegisch: Kveite 
polnisch: Halibut 
schwedisch: Hälleflundra 
spanisch: Hipogloso 
ungarisch: Laposhal

natürliche Nahrung: 
Fische