Dornhai

Dornhai
Dornhai - Fägerin: Hauke Loof

Merkmale:
langgestreckter Körper mit spitzer Schnauze, 2 Rückenflossen mit jeweils spitzem Dorn (Name), keine Afterflosse, große Augen ohne Nickhaut, auf Rücken u. Flanken unregelmäßig verteilte, weiße Flecken.

Größe:
50-120 cm, selten bis 140 cm

Geschlechterunterscheidung:
hinterer Teil der Bauchflossen beim M zu einem Begattungsorgan umgebildet

Flossenformel:
keine Angabe

Schuppenzahl Seitenlinie:
keine Angabe

Verwechslungsgefahr mit:
keine

Besonderes:
Schwanzstiel wird als 'Seeaal', Bauchlappen als 'Schillerlocken' angeboten

Verbreitung:
Nordostatlantik, Nordsee, Mittel- u. Schwarzes Meer

Fortpflanzungsbiologie:
W werden nach etwa 10 Jahren geschlechtsreif, innere Besamung, Jungtiere schlüpfen noch im Leib der Mutter aus Eiern (Ovoviviparie)

Laichzeit:

Familie:
Squalidae, Dornhaie

Dornhai Übersetzung:
lateinisch: Squalius acanthias 
dänisch: Pighaj 
englisch: Dogfish 
finnisch: Piikkihaj 
französisch: Aiguillat 
italienisch: Spinarolo 
niederländisch: Doornhaai 
norwegisch: Piggha 
schwedisch: Pigghaj 
spanisch: Mielga 
portugiesisch: Galhudo 
ungarisch: Tüskéscápa 

natürliche Nahrung: 
Fische, Krebse, Mollusken