Conger

Conger - Fänger: Andreas Klaja
Conger - Fänger: Andreas Klaja

Merkmale:
schlangenähnlicher Körper, große Augen, Maul reicht bis hinter die Augen, Kiefer stark bezahnt, Rücken-, After- u. Schwanzflosse bilden einen Saum, keine Bauchflossen, Haut schuppenlos mit starker Schleimschicht

Größe:
Milchner bis 1,5 m, Rogner bis 3 m und 110 kg Gewicht

Geschlechterunterscheidung:
Größe: Exemplare über 1,5 m sind weiblich

Flossenformel:
D 270-300, A 205-230, P 17-19

Schuppenzahl Seitenlinie:
schuppenlos

Verwechslungsgefahr mit:
keine

Besonderes:
geschätzter Speisefisch, speichert Fett vorwiegend in den Muskeln ab, Nahrung: Fische, Krebse und Weichtiere

Verbreitung:
Nordostatlantik von Skandinavien bis zu den Kanarischen Inseln, Nordsee u. Mittelmeer

Fortpflanzungsbiologie:
Tiefwasserlaicher, Eltern sterben warscheinlich nach dem Laichakt, Rogner geben 3-8 Mio. Eier ab, die Weidenblattlarven wandeln sich ab einer Länge von 14-16 cm in bodenorientierte Jungconger um, Geschlechtsreife nach 5-15 Jahren

Laichzeit:
Sommer

Familie:
Congridae, Meeraale

Conger (Meeraal) Übersetzung:
lateinisch: Conger conger 
dänisch: Havål 
englisch: Conger 
französisch: Congre 
italienisch: Conger /Grongo 
norwegisch: Havaal 
polnisch: Bothus 
portugisisch: Congro 
rumänisch: Conger 
slowakisch: úhor morský 
spanisch: Congrio 
tschechisch: úhoř mořský 

natürliche Nahrung: 
Tintenfische, Krebse, Fische, Plankton