Farbe Karpfenschnur

Welche Farbe für die Karpfenschnur?

Eine Karpfenschnur muss viele verschiedene Kriterien erfüllen. Dazu zählen Stärke, Abriebfestigkeit, Dehnung und auch Farbe. Was die Farbwahl der Karpfenschnur betrifft und welche Farbe für die Karpfenschnur am besten ist, dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten. Welche das sind, erfährst Du in diesem Beitrag.

Unauffällig ist Trumpf

Grundsätzlich sollten Karpfenschnüre eher unauffällig gehalten sein. Das gilt für monofile wie geflochtene Schnüre gleichermaßen. Folglich ist die beste Farbe für die Karpfenschnur in Braun- und Grüntönen gehalten. Monofile Schnüre können aber auch transparent sein.

Die Faustregel bei der Schnurwahl lautet: Je flacher und klarer das Gewässer ist und je mehr darin geangelt wird, umso unauffälliger sollte die Schnurfarbe sein.

Am besten sollte die Farbe für die Karpfenschnur auch an die Farbe oder Tönung des Gewässergrundes angepasst sein und keinen Kontrast bilden. Auf einem sehr hellen Gewässergrund eines sandigen Baggersees, ist eine dunkle Schnur also eher unangebracht, während sie auf einem moorigen Grund eines Teiches genau das Richtige ist.


Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Empfehlungen im Überblick

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Gängige Farben für die Karpfenschnur

Die gängigsten Karpfenschnur Farben sind:

  • Schwarz, Braun
  • Grün, Blau
  • Camouflage
  • Rot, Lila

Rote Farben scheinen zwar auf den ersten Blick auffällig, im Wasser aber reichen die Wellen des roten Lichtspektrums weniger tief, was bedeutet, dass rot mit steigender Gewässertiefe immer weniger sichtbar ist.

Tipp: Camouflage Karpfenschnüre passen sich auf dem Grund den abwechselnden Farben des Bodens am besten an, und sind so selbst für skeptische Rüssler nicht zu erahnen.

Wird eine Schlagschnur eingesetzt, ist die Farbe für die Karpfenschnur ohne Relevanz, nur die Farbe der Schlagschnur spielt eine Rolle. Gerade beim Distanzangeln kann es da sogar hilfreich sein grelle, farbige Schnüre zu fischen, um die Schnur beim Auslegen und Drillen immer gut im Blick zu haben. Geht man so vor, ist die Farbe der Schlagschnur hingegen sehr wichtig.

Fazit

Die Bedeutung der Karpfenschnur ist nicht zu unterschätzen. Je unauffälliger die Farbe für die Karpfenschnur gehalten ist, desto besser. Unauffällig bedeutet, dass sich die Schnur farblich nicht vom Gewässergrund abhebt.

Um verschiedene Karpfenschnurtypen zu vergleichen lese doch einmal unseren Beitrag zum Vergleich verschiedener Karpfenschnüre.



Jetzt teilen!
Menü