Angelruten kaufen

Welche Angelruten kaufen?

Die Suche nach einer neuen Angelrute beginnt immer mit der Frage nach dem Angelgewässer, den Zielfischen und der damit verbundenen Angeltechnik sowie Köder- und Montage Gewichten. Und was das für deine Rutenwahl und fürs Angelruten kaufen bedeutet, darum geht es im folgenden Beitrag.

Aktion und Wurfgewicht

Die große Auswahl an Ruten kannst du zunächst durch Auswahl deiner benötigten Rutenaktion und eines Wurfgewichts ausdünnen. Angelruten zum Spinnfischen mit geflochtenen Schnüren sollten zum Gummifisch Angeln und Twitchen eine Spitzenaktion haben. Das Wurfgewicht sollte das Gewicht des Köders und des Bleis beinhalten. Beim Spinnfischen mit Wobblern zum einfachen Einholen und evtl. mit monofiler Schnur, kann die Spitze bereits weicher und die Aktion semiparabolisch sein, um ein Ausschlitzen zu verhindern. Zum Jerkbaitangeln sollte die Rute kurz und hart sein und das Wurfgewicht ruhig über dem Ködergewicht liegen. Beim Ansitzangeln kann die Aktion je nach gewünschtem Federweg von parbolisch bis zur Spitzenaktion gehen. Hier solltest du also immer die Rute nach der Angelmethode und dem Zielfisch wählen. Weitere Infos hierzu findest du unter den verschiedenen Angelruten.


Optik und Handling

Weitere Kaufkriterien, wie Optik und Handhabung, können das Angebot zusätzlich einschränken. Hier kannst du auf Ruten mit verschiedenen Griffmaterialien, wie Duplon oder Kork, zurückgreifen, den ein oder anderen Blank mit Kontergewichten zum Ausbalancieren finden oder besondere Rutenringe, die viel aushalten, stabiler sind als andere oder oder oder. Das Handling ist gewissermaßen Geschmackssache und darum kannst du dich hier voll austoben. Schließlich fischt das Auge mit und was nicht ins Auge fällt, kann auch Gefahr laufen in der Ecke zu stehen.

Der Preis beim Angelruten kaufen

Der wichtigste Entscheidungsfaktor beim Angelruten kaufen ist meist der Preis. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Angelruten treue Begleiter sind, die viele Jahre genutzt werden und relativ selten zu Bruch gehen. Deshalb lohnt es sich auch etwas mehr Geld zu investieren, um lange Freude an dem Gerät zu haben. Häufig sind teurere Ruten leichter, besser verarbeitet und bieten somit mehr Spaß im Drill. Die Tatsache aber, dass leichtere und dünnere Ruten einen höheren Anteil an Kohlefaser haben, der auch leichter brechen kann, lässt den ein oder Anderen dann doch eher zu etwas schwereren und robusteren Ruten greifen. Jedem das Seine. Im mittleren Preissegment liegt man nicht falsch.

Wenn die Suche nach der passenden Rute für die eigenen Bedürfnisse abgeschlossen ist, beginnt meist die Suche nach dem besten Angebot. Unzählige Angelshops bieten dieselbe Rute zu verschiedenen Preisen an, diese zu vergleichen ist oft mühsam und zeitintensiv. Wer sich nicht sicher ist, welche Angel am besten geeignet ist, kann mit Hilfe von Vergleichsportalen und Angelshops vor Ort schnell das Angebot eingrenzen. Soll die Angelruten teleskopierbar oder Steckbar sein? Welche Länge, Wurfgewicht, Aktion oder Transportmaß? Außerdem helfen die praktischen Ratgeber und Tipps von Freunden und Angelkollegen beim Angelruten kaufen weiter, um die perfekte Rute zu finden.

Unsere Empfehlungen im Überblick


In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Weitere Beiträge zum Thema



Jetzt teilen!
Menü