Knicklichtposen Montagen

Knicklichtposen – Funktion, Vorteile, Montagen



Knicklichtposen sind spezielle Posen zum Nachtangeln, die über eine Vorrichtung verfügen, um ein Knicklicht aufzunehmen. Knicklichter sind klein Plastikröhrchen mit Chemikalien, die beim Knicken zu leuchten beginnen und beim Nachtangeln in Knicklichtposen als optische Bissanzeiger verwendet werden. So wird der nächtliche Aal- oder Zanderbiss visuell gut angezeigt. Hier kannst du zwei Formen von Knicklichtposen unterscheiden, nämlich die Laufpose und die Feststellpose. Knicklichtposen gehören mit zu den spannendsten Bissanzeiger beim Angeln und wenn du eine Knicklichtpose verwenden willst, kannst du dich über einige Vorteile freuen, die andere Posen vermissen lassen. Mehr über Knicklichtposen, wie du Knicklichter verwendest und Knicklichtposen Montagen montierst, das erfährst Du im folgenden Beitrag.

Funktion der Knicklichtpose

Posen, umgangssprachlich auch Schwimmer genannt, stellen beim Angeln ein wichtiges Hilfsmittel dar. Sie kommen in verschiedenen Größen, unzähligen Farben und Formen vor. Eine Pose übernimmt zwei sehr wichtige Aufgaben:

  1. Zum Einen soll der Köder in einer bestimmten Tiefe  gehalten werden.
  2. Zum Anderen soll sie den kleinsten Anfasser oder Biss eines Fisches möglichst genau anzeigen.

Was die Auswahl des richtigen Schwimmers betrifft, sind folgende vier Faktoren bedeutsam. Die Pose muss passend zum Gewässer, dem Zielfisch, dem Köder und der Wurfweite gewählt werden. Bei den beiden letztgenannten Aspekten ist die Tragkraft entscheidend.

Über die Jahre hat der Markt verschiedene Posen hervorgebracht, die Knicklichter tragen und Bisse in der Dämmerung und Dunkelheit anzeigen können. Knicklichter werden dabei wahlweise in der Antenne der Pose verstaut, wo dass das Licht durch eine durchsichtige Hülle aus Plastik nach Außen scheinen kann oder aber auf der Antenne oder dem Schwimmkörper selbst montiert. Dabei variieren die Posen von fertigen Steckeinrichtungen und solchen, die mit Adaptern aus Schlauchmaterial mit dem Knicklicht verbunden werden können. Auch verschiedene Knicklicht Durchmesser sind möglich.

Wer Nachts auf Aal, Hecht, Zander und Wels angeln möchte und gleichzeitig nicht auf Grund oder mit elektrischem Bissanzeiger angeln will, kommt um den Einsatz von Knicklichtern nicht herum. Ein Knicklicht sorgt für genau das Licht, das zum Beobachten des Schwimmers benötigt wird. Für diesen Zweck wurden sogenannte Knicklichtposen entwickelt. Hier lässt sich die meist orangene oder gelbe Antenne gegen ein Knicklicht austauschen.

Ein weiteres Modell der Knicklichtpose, welches aus Sicht vieler Angler aufgrund des hohen Nutzens unverzichtbar ist, ist die Posenvariante, wo das Knicklicht in die Antenne eingeführt wird. Hier wird die Pose geöffnet, anschließend ein gelbes oder andersfarbiges Stäbchen in der Größe des Knicklichts entfernt und abschließend das leuchtende Knicklicht in die transparente Posenantenne gesteckt.

Für speziellere Angelarten gibt es natürlich auch Sonderformen. Knicklichtposen zum Wallerangeln gleichen von der Form und Größe her eher einem Tennisball, oder sogar einer Miniaturausgabe eines Footballs. Diese Posen haben allerdings meist mehrere Löcher zum Einstecken für Knicklichter. Ganz feine Stippposen mit Knicklichtfunktion hingegen benötigen sehr dünne und kleine Knicklichter.

Knicklichtpose
Ohne Knicklichtpose erkennt man nachts keinen Biss.

Umbau zur Knicklichtpose

Natürlich kann auch eine normale Pose zur Knicklichtpose umgebaut werden, denn das Knicklicht lässt sich auf vielfältige Weise befestigen. Die erste Möglichkeit ist, dass man das im Knicklichtpaket mitgelieferte Kunststoffschlauchstück samt Knicklicht auf eine normale Posenantenne steckt. Als zweite Variante bietet sich auch die Befestigung mit durchsichtigem Klebeband an. Zu guter Letzt käme auch ein Haushaltsgummi in Frage um das Knicklicht zu fixieren.

Knicklichtposen Vorteile

Knicklichtposen sind eine feine Sache, da sie nicht nur in der Dunkelheit verwendet werden können, sondern auch bei Tag. So musst du die Montage nicht ändern und die Bebleiung kannst du auch beibehalten – nur ein Knicklicht beifügen und du bist fertig für die Nacht. Knicklichtposen sind zudem meist recht robust, so dass sie leicht zu lagern sind und nicht so fragil und schnell zerbrechen wie andere Posen. Die Knicklichtpose erübrigt zudem viele andere Formen von Bissanzeigern generell. Somit ist kein weiterer Bissanzeiger nötig. Zur Not kannst du das Knicklicht auch aus der Knicklichtpose nehmen und zusammen mit einem Aalglöckchen an der Rutenspitze befestigen oder die Pose samt Knicklicht in die Schnur vor der Rolle hängen. So kannst du Bisse und Fallbisse gut beobachten, ohne dass du massig Tackle mit ans Wasser nehmen musst. Die Pose eignet sich generell zum Angeln im Mittelwasser und auch zum Grundangeln.

Knicklichtposen Nachteile

Knicklichtposen zeichnen sich aber auch durch einige Herausforderungen aus, wie einen meist leicht höheren Preis und auch die Wurfweite ist aufgrund der bauchigen Komponenten nicht so aerodynamisch. Somit kann auch das Fischen bei Wind und Wellen recht anstrengend sein und wenn du die Pose anschaust kann dein Blick ermüden und dein Auge dir einen Biss vortäuschen. Plötzlich bewegt sich alles. Aber das tut der Knicklichtpose keinen Abbruch und die Vorteile liegen weiterhin auf der Hand. Jeder Angler sollte hier eine gute Knicklichtpose im Koffer haben, der er auch tagsüber vertraut. Gut eignen sich hierzu z.B. Waggler.

Knicklicht Laufposen montieren

Knicklichtposen Montagen mit Laufposen lassen sich verhältnismäßig einfach montieren und dabei unterscheidet sich die Montage nicht von der herkömmlichen Verfahrensweise. Die Laufpose kann sich nach dem Auffädeln auf die Hauptschnur frei auf dieser Hauptschnur bewegen. Um die Tiefe des Hakens unter der Oberfläche einzustellen, muss der Lauf der Laufpose nach oben durch einen Schnurstopper unterbrochen werden. Diese muss bei der Laufpose also zuerst auf die Hauptschnur gefädelt werden. Da dieser Schnurstopper jedoch durch die Ösen der Laufpose rutschen könnte, muss jetzt noch ein Gummistopper oder eine Perle folgen. Erst jetzt montierst du die Laufpose. Anschließend folgt wieder eine Perle bzw. ein Gummistopper, um den nun folgenden Knoten vor Beschädigung durch den Schwimmer zu schützen.

Nun kannst du deine Hauptschnur mit einem Wirbel durch einen einfachen Clinch Knoten verbinden. Dazu führst du die Hauptschnur einmal durch die Öse des Wirbels, dann 5 mal um die Angelschnur zurück und dann durch das an der Öse entstandene Öhr. Festziehen und fertig. Nun hängst du das Vorfach mit Haken in den Karabiner des Wirbels ein.

Zum Schluss musst du deine Pose austarieren. Hierzu befestigst du auf der Hauptschnur von oben nach unten Klemmbleie in absteigender Körnung, wobei du ein Klemmblei etwa 20 cm über dem Köder auf dem Vorfach befestigen kannst, damit sich dieses im Flug und im Wasser streckt. Sollt die Pose eine hohe Tragkraft haben, dann kannst du unterhalb der Pose auch ein größeres Laufblei montieren.


Video von Der Wulle

Knicklicht Feststellposen montieren

Bei Knicklichtposen Montagen mit Feststellpose wird die Hauptschnur zwischen der Pose und einigen Schlauchstücken, die auf die Pose geschobenen sind, eingeklemmt. Auch hier ist häufig ein Öhr an der oberen Seite der Pose, mit der die Schnurführung gewährleistet wird. Sollte kein Ohr vorhanden sein, um die Feststellpose zu montieren, müssen die Schlauchstücke vorher auf die Hauptschnur geschoben werden. Anschließend kommt ebenfalls Wirbel und Vorfach.

Fazit

Knicklichtposen sind quasi unersetzliche Hilfsmittel für das Nachtangeln mit der Posenmontage. Neben speziellen Modellen können aber auch einfach Posen umfunktioniert werden. Aber Vorsicht: Nicht jedes Knicklicht passt zu jeder Pose. Das Basteln von Knicklichtposen Montagen ist kein Hexenwerk und erleichtert das Angeln bei Nacht ungemein. So kannst du Grundangeln oder den Köder auch oberflächennah anbieten. Egal ob Du nun eine Laufpose oder eine Feststellpose montieren willst, mit der Knicklichtpose wird der Nachtansitz direkt viel spannender. Knicklichtposen haben diverse Vorteile, die ein Gros des Tackles am Wasser ersparen und zudem ist die Posenangelei ehedem die entspannendste und gleichsam aufregendste Angelart überhaupt.

Knicklichter- Aufbau, Farben und Größen
Knicklichter leuchten hell und sind gute Helfer. Nach dem Angeln gehören sie in den Müll.

Neues aus dem FHP Magazin

Video: Basiswissen für Angler: Das Ruten-Wurfgewicht, Quelle: FHP/Fishpipe