Forellenrollen- Sbirolino-, Freilauf- und Heckbremsrollen

Forellenrollen: Sbirolino-, Freilauf- und Heckbremsrollen

Neben Spinn- und Tremarellarollen kommen beim Forellenangeln auch Sbirolino-, Freilauf- und Heckbremsrollen zum Einsatz. Details zu diesen Modellen erfährst DU in diesem Beitrag.

Sbirolino Rollen

Der Sbirolino wird eingesetzt, um leichte Köder weit werfen zu können. Diese werden anschließend aktiv geführt, was eine leichte Forellenrolle nötig macht. Da Sbirolinos generell für größere Gewässer und weite Würfe eingesetzt werden, sollte die Schnurkapazität mindestens 150 Meter und die Übersetzung 5:1 bis 6:1 betragen. Da auch hier aktiv geangelt wird, sollte die Sbirolino Rolle so leicht wie möglich sein.

Freilaufrollen oder Stationärrolle zum Forellenangeln?

Zum aktiven Forellenrollen werden häufig Stationärrollen für geflochtene und monofile Schnüre verwendet. Rollen für monofile Schnüre sind meist günstiger und die Dehnung verringert die Menge der Aussteiger. Freilaufrollen sind meist schwerer und sollten daher eher beim Ansitzangeln oder Forellenangeln mit Grundmontage genommen werden.


Hinweis: Zum aktiven Forellenangeln werden häufig Stationärrollen für geflochtene und monofile Schnüre verwendet. Rollen für monofile Schnüre sind meist günstiger und die Dehnung verringert die Menge der Aussteiger. Freilaufrollen sind meist schwerer und sollten daher eher beim Ansitzangeln oder Forellenangeln mit Grundmontage verwendet werden.

Weitere Beiträge aus dem FHP Magazin

Unsere Forellenrollen Empfehlungen im Überblick

In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Forellenrolle mit Heck- oder Frontbremse?

Beim Forellenangeln kommen hauptsächlich Frontbremsrollen zum Einsatz. Diese sind leichter und die Bremsen weniger störanfällig. Aber beim Kauf einer Angelrolle für Forellen zählen natürlich auch persönliche Vorlieben und Gewohnheiten. Wer Heckbremsen bevorzugt, sollte auch bei der Forellen Rolle keine Ausnahme machen, denn ein falscher Griff mitten im Drill kann schnell einmal zu Aussteigern führen. Bei Forellenrollen mit Heckbremse sollte ein möglichst leichtes Modell mit einem gutem Bremssystem gewählt werden:

Vorteile guter Forellenrollen mit Frontbremse:

  • Die Bremse liegt im Spulenkopf, ist dort gut geschützt und erreichbar
  • Die Bremseinstellung ist feiner justierbar.
  • Die Bremse arbeitet störungs- und ruckfrei

Mehr zu den Vorteilen herkömmlicher Frontbremsrollen findest Du in unserem entsprechenden Beitrag.



Jetzt teilen!
Menü