Evolution bei Fischen: Schneller als gedacht

Allgemein, Magazin, News

Evolution ist ein Prozess der Anpassung über lange und sehr lange Zeiträume. Evolutive Veränderungen innerhalb kürzeste Zeit erleben zu wollen, hört sich bestimmt an, wie ein Biologen Traum. Für Forscher der Uni Basel scheint dieser Traum nun wahr geworden zu sein. Was das Ganze mit Fisch zu tun hat und was sie herausgefunden haben, erfährst Du im folgenden Beitrag.

Fisch Evolution braucht Zeit

Evolution ist Prozess, der sehr lange Zeiträume erfordert. Nach gängiger Theorie können zufällige Änderungen des Erbguts eine Pflanze, eines Tieres, eines Menschen derart optimieren, dass daraus ein Vorteil gegenüber den Konkurrenten erwächst. Landläufig gesagt überlebt der besser Angepasste und kann sein Erbgut fortpflanzen. Für diese natürliche Selektion werden lange Zeiträume angenommen. 

Neue Forschungsergebnisse mit Stichlingen von der Universität Basel legen jedoch nahe, dass die Evolution in wesentlich kürzeren Zeiträumen stattfinden kann, ja sogar innerhalb einer Generation. Stichlinge werden in der Regel nach einem Jahr geschlechtsreif. Durch Ihre Versuche konnten die Forscher um Dr. Daniel Berger vom Departement für Umweltwissenschaften der Universität Basel zeigen, dass bereits Nachkommen einer Stichlingspopulation Veränderungen des Erbguts aufweisen können. 

Evolution-Versuch mit Stichlingen

Für Ihren Versuch nahmen die Forscher Stichlinge, die sich bereits evolutiv an das Leben im Bodensee angepasst hatten und solche Stichlinge, die sich an das Leben in Flüssen angepasst hatten und somit genetisch verschieden zu den See Stichlingen waren. Durch Vergleich der DNA dieser Populationen konnten sie feststellen, welche Stellen der DNA sich genau verändert hatten und für Anpassungen wichtig sind. Anschließend pflanzten Sie die Stichlinge über 5 Generationen untereinander fort, bis ein einheitlicher Genpool entstanden war. Danach setzten Sie diese alle in Flüssen aus. Sie erwarteten, dass sich die Gene der Fluss Variante hier wieder durchsetzen und nach einiger Zeit bereits häufiger vorkommen würden.

Überraschende Ergebnisse

Zu Ihrer Überraschung konnten die Forscher bei 2,5 % der ersten Nachkommen eine genetische Veränderung hin zur Flussvariante feststellen. Wer dies auf viele Generationen hochrechnet kommt bereits auf eine beträchtliche evolutive Veränderung. Die Ergebnisse legen nahe, dass Fisch Evolution, und Evolution an sich, direkt vor unseren Augen ablaufen kann und Prozesse wesentlich schneller vonstatten gehen können als bisher gedacht.

Wir sind gespannt auf weitere Ergebnisse zu dieser Sache!  

IM FORUM DISKUTIEREN

AUF FACEBOOK  TEILEN und LIKEN

 



Unsere Produktempfehlungen

In den Produktempfehlungen befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü