Gummierter Kescher

Den Fang sicher eingesackt: Einen guten Kescher kaufen

Der Kescher ist als zuverlässige Landehilfe beim Angeln nicht nur von unschätzbarem Wert, er wird aus Waidgerechtigkeit auch von vielen Bewirtschaftern vorgeschrieben. Dabei stellen verschiedene Zielfischarten und Situationen natürlich auch unterschiedliche Anforderungen an die verwendeten Kescher. Wer einen neuen Kescher kaufen möchte, blickt hier anfangs gar nicht so leicht durch. Im folgenden Beitrag erfährst Du, worauf es bei der Kescherwahl ankommt.

Unsere Empfehlungen im Überblick

Den besten Kescher kaufen: Darauf kommt es an

Wer einen Kescher kaufen will, sollte die Kescherart auf die Angelart und den Zielfisch abstimmen: Raubfischangeln, Ansitzangeln oder Watangeln? Soll der Kescher für eine Angelart oder für mehrere gleichzeitig ausreichen?

  • Einsteiger sollten einen Allround Kescher kaufen, um flexibel zu sein. Dieser kann dann zum Spinnfischen sowie Ansitzangeln genutzt werden. Sobald sich eine Methode als Favorit herauskristallisiert, kann ein spezieller Kescher folgen.
  • Spinnfischer sollten leichte und handliche Kescher kaufen, die stets fangfertig griffbereit am Rucksack oder der Angelweste getragen werden können. Hierfür haben sich faltbare Kescher zum Raubfischangeln bewährt. Diese Modelle kombinieren eine große Kescheröffnung mit einem geringem Transportmaß.
  • Fliegenfischer sollten einen Watkescher kaufen, der leicht, handlich und klein ist und beim Werfen nicht stört.
  • Karpfenangler brauchen große und geräumige Kescher, die stabil sind. Das Eigengewicht ist dabei eher unbedeutend.
  • Bootsangler brauchen einen handlichen Kescher, der sich auch im Boot leicht benutzen lässt, dessen Netz der Größe der Fische aber angemessen ist.
  • Der Preis spielt zuletzt eine wichtige Rolle. Wer seinen Kescher günstig kaufen möchte, der kann online Preise aller Angelkescher und Marken finden und vergleichen, aber auch beim freundlichen Angelhändler ausprobieren und kaufen.

Weiterhin gibt es mit dem Setzkescher auch Kescher, die nicht zum Landen, sondern zum Hältern der Fische dienen. Die Senke ist ein spezielles Netz zum Fang von Köderfischen. Oft werden auch einzelne Kescherköpfe und Stäbe angeboten. So kann sich jeder Angler seinen Kescher selbst zusammenbauen.

Fazit: Am besten gleich einen guten Kescher kaufen

So reichhaltig das Angebot auch ist, eines steht fest: Bei der Qualität sollte man beim Kescher Kauf nicht sparen. Nichts ist ärgerlicher als einen Fisch zu verlieren, weil auf den letzten Metern der Kescher versagt und ein guter Kescher hält meist ein Leben lang.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Menü