Bootsrute kaufen

Bootsruten kaufen – Worauf kommt es an?

Egal ob für den nächsten Angeltrip an die Ostsee, nach Norwegen oder an einen See in der Umgebung, sobald beim Angeln ein schwimmender Untersatz involviert ist, gehört eine Bootsrute fest in die Angeltasche. Das Angeln vom Boot aus steigert die Fangchancen an vielen Binnengewässern enorm und ist am Meer oftmals die einzige Möglichkeit überhaupt an Fisch zu kommen. Eine verlässliche und gute Bootsrute zu besitzen ist also immer eine gute Idee. Doch wie findet man nur die beste Bootsrute? Das erfährst Du in diesem Beitrag.

Bootsruten sind in der Regel deutlich kürzer als Ruten zum Uferangeln. Das kommt daher, dass vom Boot in der Regel weniger weit ausgeworfen werden muss. Ein weiterer Vorteil einer kurzen Rute ist das bessere Handling der Angel unter den begrenzten Platzverhältnissen auf dem schwimmenden Untersatz. Weiterhin sind Bootsruten meist deutlich robuster, da gerade beim Angeln auf dem offenen Meer die Fische über deutlich mehr Kampfkraft verfügen. Das bringt uns auch schon zu unserem ersten Kriterium, dass alle die eine Bootsrute kaufen wollen unbedingt beachten sollten:

  • Qualität: Wie bei allen Ruten gibt es auch bei Bootsruten deutliche Qualitätsunterschiede. Wer es auf die ganz großen Brocken abgesehen hat, sollte auf eine hochwertige Verarbeitung, besonders im Bereich der Ringe, achten.

Unsere Empfehlungen im Überblick

Grob können zwei Haupteinsatzgebiete der Bootsrute unterschieden werden: Das Trolling oder Schleppangeln und das Pilken oder Vertikalangeln. Für beide Techniken wird eine robuste Bootsrute benötigt, die sich in ihren Eigenschaften jedoch unterscheiden sollten:

  • Eine Bootsrute zum Pilken sollte etwas filigraner sein und eine Länge zwischen 2,20 und 3,00 Meter haben.
  • Eine Trollingrute muss noch einmal deutlich stabiler sein, da bei dieser Angeltechnik größere Kräfte zum Einsatz kommen.

Fazit: Stabile Bootsruten für stabile Fänge

Die Wahl einer guten Bootsrute für Norwegen und Co. hängt also vor allem von zwei Faktoren ab: Der zu erwartenden Größe der Fische und die Technik mit der ihnen nachgestellt werden soll. Bootsruten sollten immer ein wenig robuster gewählt werden als vergleichbare Ruten für das Uferangeln. Das gilt besonders für den Einsatz beim Trolling oder Schleppangeln.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Jetzt teilen!
Menü