Aal anlanden, abhaken und töten

Aal anlanden, abhaken und töten

Es ist soweit – die Knicklichtpose zieht ab, der Anhieb sitzt und der Aal läuft in die Rute. Was aber passiert genau beim Anlanden, Abhaken und Töten des Fisches. Mehr dazu erfährst Du in diesem Beitrag.

Anlanden von Aalen

Gehakte Aale sollten ohne längeren Drill zügig aus dem Wasser gekurbelt werden. Sonst besteht die Gefahr, dass der wendige Fisch sich an einem Hindernis festsetzt und verloren geht.

Beim Landen sollte ein engmaschiger Kescher verwendet werden, damit der Aal nicht durch die Maschen zu entkommen versucht und sich dabei verfängt. Kleine Exemplare können auch aus dem Wasser herausgehoben werden. Aalangler sollten den Fisch zwingend von der Montage fern halten, damit er sie sich nicht und die ein oder andere Ausrüstung – Vorfach, Hauptschnur oder gar Rute – wickelt.

Unsere Empfehlungen zum Aalangeln im Überblick


Abhaken von Aalen

Ist der Aal zu klein – hier sollte ein großzügiges Augenmaß zur Anwendung kommen – sollte der Haken sofern möglich schnell mit einer Zange gelöst und der Fisch entlassen werden. Ist der Köder verschluckt, sollte das Vorfach so tief wie möglich getrennt und der Fisch samt Haken entlassen werden. Studien haben gezeigt, dass viele Aale den Haken los werden oder kaum davon beeinträchtigt werden.

Töten von Aalen

Ist der Aal groß genug zum Entnehmen, sollte der glitschige Fisch anschließend mit einem Handtuch festgehalten werden, auf dem Boden fixiert und das Rückgrat hinter dem Kopf mit einem Aaltöter oder zur Not mit einem Messer durchtrennt werden. Danach müssen sofort die Innereien – insbesondere das Herz – entnommen werden. Diese Art der Schlachtung, also ohne eine vorherige Betäubung durch einen Kopfschlag, ist nach § 12, Abs. 10 des Tierschutz-Schlachtverordnung nur bei Aalen und Plattfischen zugelassen.

Wichtig

Da Blut und Schleim von Aalen leider schwer abheilende Entzündungen hervorrufen können, sollten diese nicht mit Wunden in Kontakt oder an Schleimhäuten kommen. Hier gilt es also vorsichtig zu agieren und gründlich und sauber zu arbeiten. Beim Schlachten und bei der Zubereitung des Fisches sind Küchenhandschuh zu empfehlen.



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Jetzt teilen!
Menü