Bild hinzufügen +
Länge
7.50 km
Untergrund
  • sandig

Das Angeln an der Trebel bei Tribsees ist besonders für Spinnfischer eine interessante Herausforderung. Der Fluss führt zwischen Tribsees und Renkentin durch seichtes Grünland und kann von beiden Seiten gut beangelt werden.

Die Trebel fließt durch das Mecklenburg-Vorpommern und hat eine länge von etwa 70 Kilometer. Sie entspringt bei Zarnewanz und mündet bei Demmin in die Peene. Auf ihrem Weg durchquert sie einige Urstromtäler von Mecklenburg-Vorpommern, dabei ist sie an zahlreiche Gräben zur Entwässerung der Moorflächen angeschlossen. Der Flusslauf ist Streckenweise begradigt und Altarme wurden vom Hauptstrom abgetrennt, doch auf weiten Strecken findet man einen natürlichen geschwungenen Flusslauf. Die flachmuldige Tallandschaft bietet nur eine geringes Sohlegefälle, deshalb ist die Fließgeschwindigkeit sehr gering. vor allem Wassewanderer genießen diesen Umstand, denn so lässt sich der Fluss ohne viel Aufwand sehr weiträumig erkunden.

Angeln an der Trebel

Das Angeln an der Trebel ist von beiden Uferseiten möglich. Zwischen Oberschlag und Tribsees befinden sich drei Brücken daher lassen sich hier schöne Touren mit der Spinnrute unternehmen, bei denen beide Uferseiten abgeklappert werden können. Der Verlauf der Trebel wurde auf dieser Strecke umgelegt und die verlandeten Altarme sind noch Heute auf den Feldern zu sehen. Dadurch bietet der Fluss auf dieser Strecke wenig abwechslung aber dafür viel Kraut. Oberflächenköder sind hier erforderlich um einen Hecht ans Band zu bekommen. Wer Barsche überlisten möchte kann es auch mit Drop-Shot Rigs in den Krautfreien Stellen versuchen. Vor allem die Brücken bilden hier Hotspots für Barsche.

Zwischen Rekentin und Oberschlag zeigt die Trebel einen naturnahen Lauf mit zahlreichen Kurven und engen Windungen. Die Tour zwischen den Brücken wird allerdings auf beiden seiten durch einmündende Gräben unterbrochen. Am besten startet man von der Brücke bei Rekentin, denn die  interessante kurvenreiche Strecke verläuft genau bis zur Mündung der Blinden Trebel bei Oberschlag. Wer beide Uferseiten befischen möchte sollte eine Wathose verwenden, denn so kann der Fluss an einer passenden Stelle überquert werden. Außerdem ist eine Wathose hilfreich, um besser Positionen zum Werfen zu finden und kapitale Fänge schnell Keschern zu können bevor sie sich im Kraut festsetzen.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird dieser Fluss vom Landesanglerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. unter der Gewässernummer 5059. Die Triebel bei Triebsees wird von einem regionalen Angelverein Betreut. Angler können für dieses Gewässer Tages-, Wochen- oder Jahreskarten kaufen.

Karte & Anbieter

Baumarkt Gnoien

Gewerbestraße 4, 17179

Ahrens Sport Tessin

Rostocker Straße 24, 18195

Angeln Berkowitz

Rostocker Straße 6e, 18190

Demminer Anglerservice

Am Hanseufer 2, 17109

Landhaus Schlemmin

Eikhofer Straße 5, 18320

Angler Ferienhaus Recknitz

An der Recknitz 8, 18337

Ferienwohnung Trebeltal

Am Teich 5, 18461

Wasserburg Turow

Turow 19, 18513

Gasthof Zur Jarpenbeek

Rosenweg 5, 18507

Ferienwohnung Familie Scherff

Bergstraße 6, 18507

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (10)