in Berlin

Tabs

Gewässer Info
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry
Spree und Kupfergraben
Spree und Kupfergraben - Bild von unserem Admin FM Henry

Insgesamt ist die Spree 400 Kilometer lang. Sie entspringt bei Ebersbach im Bundesland Sachsen und mündet in Berlin-Spandau in die Havel. Im Oberlauf berührt sie ein kurzes Stück Tschechiens. Aufgrund des sehr geringen Gefälles ist die Spree ein sehr langsam fließender Fluss. Rund 182 Kilometer des Flusslaufs sind schiffbar. In etwa mittig in ihrem Verlauf durchquert sie den Spreewald, wo sie sich in ein feingliedriges Netz aus Kanälen und Nebengerinnen aufgliedert. Im Stadgebiet von Berlin verbreitert sich der Fluss deutlich und ist meist stark kanalisiert. Ab Höhe der Einmündung des Britzer Zweigkanals bis zur Mühlendammschleuse inklusive des Kupfergrabens wird die Spree vom Landesanglerverband Berlin bewirtschaftet. Die Strecke wird in Anglerkreisen häufig als Stadtspree bezeichnet.

Der Abschnitt fließt zuerst entlang des Plänterwaldes und passiert das mittlerweile inaktive Heizkraftwerk Klingenberg. Im weiteren Verlauf folgt ein größeres Hafengebiet mit Containerschiffen. Besonders Aale und Zander finden hier dunkle, geschütze Bereiche, an denen sie den Tag verbringen. Direkt im Anschluss zweigt die Rummelsburger Bucht, ein Seitengewässer der Spree ab. Dieses wird durch die Strahlauer Halbinsel vom Hauptstrom getrennt. Am Südufer stellen vor allem die Insel der Jugend und auch die Schiffsanleger interessante Bereiche dar. Hier wurden schon große Karpfen und natürlich auch Aale und Zander überlistet. Kurz nach der Elsenbrücke kommt eine lange Spundwand, während am anderen Ufer zwei Kanäle eine Verbindung zum Landwehrkanal und zum Neuköllner Schifffahrtskanal schaffen. Die anschließende Oberbaumbrücke bietet mit ihren massiven Strukturen einige interessante Angelspots, die sich aber hauptsächlich vom Boot aus befischen lassen.

Ab hier wird die Spree immer schmaler und ist meist von hohen Spundwänden beziehungsweise Uferpromenaden eingefasst. Angler benötigen häufig einen Spundwandkescher. Einge Brücken später, kurz nach der Jannowitzbrücke, öffnet sich der Fluss und wird durch die Mühlendammschleuse aufgestaut, die auch gleichzeitg das Streckenende dieser Angelstrecke markiert. Südlich zweigt der Kupfergraben ab, der ebenfalls zu dieser Bewirtschaftungseinheit gehört und auf der gesamten Länge bis zu seiner Einmündung in die Spree ebenfalls befischt werden kann. Der Kupfergraben ist also ein Seitengerinne der Spree im Herzen der Hauptstadt, der durch die Museumsinsel vom Hauptstrom abgetrennt ist. Wer hier angelt, wird immer wieder auf neugierige Touristen treffen. Allerdings ist das mittig gelegene Wehr im Kupfergraben ein klassischer Hotspot, an dem auch häufig geangelt wird.

In der Stadtspree könne Raubfischangler besonders Barsche, Zander und Rapfen überlisten. Für die Stachelritter lohnen sich die Brücken, währen auf Rapfen vor allem die Wehre und strömungsreicheren Stellen zu empfehlen sind. Aale lassen sich gut in unmittelbarer Nähe von Stegen überlisten. In der Stadtspree lässt sich super das sogenannte Streetfishing praktizieren, vor allem da die meisten Bereiche recht gut zugänglich sind.

Bewirtschaftet wird die Stadtspree und der Kupfergraben vom DAV Landesanglerverband Berlin unter der Gewässernummer B 10-201. Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin angeln hier demnach kostenlos. Erlaubt sind zwei Ruten genauso wie das Nachtangeln.

Größe: 
154.60 Hektar
Untergrund: 
sandig
Länge: 
11,00km

Fangmeldungen

Angelverein
Angelhändler

Der Meeresangelshop

Beuthstraße 41
13156
Berlin
030 47756119

Fishers Paradise

Lehderstraße 85
13086
Berlin
030 40043996

Angelbedarf Andrzej Lipka

Birkbuschstraße 61 A
12167
Berlin
030 77029627

Fischermans Friend Berlin

Invalidenstraße 15
10115
Berlin
030 4491243

Angelhaus Koss

Tegeler Straße 36-37
13353
Berlin
030 4542135

Fishermans Partner Berlin

Marienfelder Allee 151
12279
Berlin
030 70783733

Müllers Angelmarkt

Alt-Kaulsdorf 18/B1
12621
Berlin
030 56589920

Angeljoe Berlin

Weißenseer-Weg 37
13055
Berlin
030 97996126

Angelgeräte Rau

Karl-Marx-Straße 239
12055
Berlin
030 6843603
Bootsverleih

Bootsverleih am Freischwimmer

Vor dem Schlesischen Tor 2
10997
Berlin
0177 5136498

Rent a Boat Berlin

An der Abteibrücke
12435
Berlin
0177 2993262

Spreeboote

Zur alten Flussbadeanstalt 5
10317
Berlin
030 422199299
Unterkunft

Pension Spree

Trautenaustraße 19
10717
Berlin
030 8647760

Pension Bari Hotel

Samariterstraße 8
10247
Berlin
030 42022581

Pension Nr. 12

Edisonstraße 12
12459
Berlin
030 68836211

Pension Simone

Pistoriusstraße 83
13086
Berlin
030 4714014

Pension Freddi

Großbeerenstr. 64
10963
Berlin
030 23391847

Pension am Tierpark

Rudolf-Grosse-Straße 4
10318
Berlin
030 50379051
Guiding
Zu diesem Gewässer haben wir keine Angebote gefunden, über "Veränderung melden" unter Gewässer Info könnt ihr uns Vorschläge übermitteln.
Freizeit

Deutsches Spionagemuseum

Leipziger Platz 9
10117
Berlin
030 398200451

Underground Lasergame Berlin

Stresemannstrasse 92
10963
Berlin
01512 9501133

Schwimmhalle Fischerinsel

Fischerinsel 11
10179
Berlin
030 22190011

Sommerbad Mariendorf

Rixdorfer Straße 130
12109
Berlin
030 22190011

me Collectors Room Berlin

Auguststraße 68
10117
Berlin
030 86008510

Zoo Berlin

Hardenbergplatz 8
10787
Berlin
030 254010

Aquadom und SEA LIFE Berlin

Spandauer Str. 3
10178
Berlin
0180 666690101

Schwimmhalle Ernst-Thälmann-Park

Lilli-Henoch-Straße 20
10405
Berlin
030 22190011

Madame Tussauds

Unter den Linden 74
10117
Berlin
030 4000460

Sommerbad Pankow

Wolfshagener Str. 91-93
13187
Berlin
030 22190011

Kinderbauernhof Pinke Panke

Am Bürgerpark 15-18
13156
Berlin
030 47552593

Kinderbad Monbijou

Oranienburger Straße 78
10178
Berlin
030 22190011

Museum für Naturkunde

Invalidenstraße 43
10115
Berlin
030 20938591

LEGOLAND Discovery Centre

Potsdamer Straße 4
10785
Berlin

Berliner Fernsehturm

Panoramastraße 1A
10178
Berlin
030 2475750