Bild hinzufügen +
Länge
15000.00 km

Das Angeln an der Schwinge bei Pustow ist ein spannendes Erlebnis, denn hier entfaltet sich ein natürlicher Bach mit windungsreichem Verlauf in dem vorrangig Pötzen, Ukeleien sowie Barsche und Hechte vorkommen.

Angelinfos zur Schwinge (Peene) 

Als linker Nebenfluss der Peene durchquert die Schwinge Vorpommern im Nordosten Deutschlands. Das 24 Kilometer lange Gewässer entspringt westlich von Behrenhoff, etwa 10 Kilometer südlich von Greifswald und fließt von hier aus in südwestliche Richtung, bis es schließlich bei Loitz in die Peene mündet. Auf ihrem Verlauf windet sie sich mit natürlichem Schwung durch mehrere feuchte Niederungen und ein Erosionstal aus der Weichseleiszeit. Das Tal entstand durch abschmelzendes Gletschereis, das zu beginn durch die höheren Wassermengen kolkartige Vertiefungen ausgespült hat, deren Überreste noch Heute zu finden sind.

Der Bach darf zwischen Pustow und Mündungsbereich beangelt werden. Hier fließt die Schwinge in das Urstromtal des Ibitzgraben. Die Schwinge wird auf ihrem weg meist von Ufergehölzen begleitet, doch es finden sich auch ein paar freie Stellen mit feuchten Uferwiesen. Brücken in der Nähe von Ortschaften bieten meist die beste Anfahrt, danach geht es nur noch zu fuß weiter. Die Ufervegetation kann dem Angler hier einiges abverlangen und eine eine Angeltour endet schnell in einer kleinen Dschungelexpedition.

Schöne Entdeckungstouren und gute Aussichten auf ein paar Fänge

Wer an der Schwinge angeln möchte, der sollte sich auf spannende Entdeckungstouren einstellen, denn dieser kleine Bach hat einiges zu bieten. Hinter jeder Kurve stecken neue Überraschungen, dabei können kleine Hotspots schnell übersehen werden, denn hier spielt sich vieles im Verborgenen ab. Ausgespülte Wurzeln bieten hier ideale Lebensräume für Barsche, die sich gerne am Totholz einstellen. Umgestürzte Bäume sowie unterspülte Ufer sind ebenfalls gute Standplätze. Eine Polbrille ist für diesen Bach unbedingt Notwendig, um die Strukturen am Gewässergrund sehen zu können. Die Hotspots werden sonst schnell überlaufen, denn meist handelt es sich um kleine ausgespülte Strukturen mit eher kleineren Fischen, doch hin und wieder findet man auch sehr tiefe Rinnen und Kolke die auch größere Fische beherbergen.

Im Wasser können vor allem Plötzen und Ukeleien ausfindig gemacht werden, die hier die wichtigste Nahrungsgrundlage für Raubfische bilden. Die Ködergröße sollte man auf die gesichteten Exemplare abstimmen, denn übergroße Köder werden meist verschmäht. Hechte sind hier ebenfalls unterwegs, doch kapitale Fische sind nicht zu erwarten, daher lohnt gezieltes Hechtangeln nicht aber als Beifang beim Barsche zuppeln sind sie immer gerne gesehen. Das Vorfach sollte deshalb nicht zu dünn gewählt werden.

Angelkarten für die Schwinge bei Pustow

Bewirtschaftet wird dieses Gewässer vom Landesanglerverband M-V e.V. unter der Gewässernummer 5148. Angelkarten sind erhältlich.

Karte & Anbieter

AngelSpezi Anklam

Markt 7, 17389

Boddenangler

An der Thronpost 3, 17489

Hagens Angelshop

Lomonossowallee 58 , 17491

Ferienwohnungen und Gaststätte Müller

Liebenthal 1, 17506

Angler Ferienwohnung Sophienhof

Hauptstr. 9, 17121

Pension Drews

Wiesenstraße 1, 17498

Janas Ferienhäuser

Gutsstraße 15, 18516

Wasserburg Turow

Turow 19, 18513

Landesanglerverband Mecklenburg Vorpommern e.V.

Siedlung 18a , 19065

Boddenangler

An der Thronpost 3, 17489

Hagens Angelshop

Lomonossowallee 58 , 17491

AngelSpezi Anklam

Markt 7, 17389

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum

Noch keine Beiträge.

Fischarten (3)