Bild hinzufügen +

Das Angeln am Oder Havel Kanal bei Oranienburg ist besonders für Raubfischangler eine spannende Herausforderung denn hier ist von Aal bis Zander alles Vertreten was das Anglerherz begehrt.

Der Oder-Havel-Kanal ist insgesamt 54 Kilometer lang und verbindet die Havel bei Oranienburg mit der Alten Oder bei Niederfinow. Der hier genannte Abschnitt verläuft von der Kreisgrenze zum Landkreis Barnim bei Zerpenschleuse bis zum Lehnitzsee und ab dem Lehnitzsee weiter bis nach Hennigsdorf. Hechte und Barsche gehören hier zu der bevorzugten Ausbeute der Angler aber auch Zander können hier überlistet werden. Ansitzangler können sich auf Brassen, Schleien, Karpfen aber auch Aale und Welse gefasst machen.

Angeln am Oder Havel Kanal bei Oranienburg

Wer am Oder Havel Kanal angeln möchte, kann mit der Spinnrute losziehen und weite Strecken erkunden. Am Ufer verlaufen befestigte Wege sodass auch größere Wanderungen möglich sind. Um ans wasser zu kommen muss man sich trotzdem hin und wieder durchs Gestrüpp wagen und auf der Steinpackung balancieren. Aber so gelangt man oftmals an die besten Stellen und bekommt eine gute Position, um den Köder Parallel zur Uferlinie zu präsentieren. Spinnfischer sollten hier ihren Köder des vertrauens anknoten und Strecke machen. Alle 20 bis 30 Meter ans Wasser gehen und den Kanallauf mit 5 bis 10 Würfen abfächern reicht meistens schon aus. Hotspots wie Brücken, Schleusen und sonstige auffällige strukturen können auch länger ausgefischt werden.

Ansitzangler können hier nahezu überall Platz nehmen und mit der Feederrute auf Brassen angeln. Meist dauert es nicht lange bis die ersten Fische am Futterplatz ankommen und mit der richtigen Futtermischungen können ganze Schwärme am Platz gehalten werden. Wer es allerdings auf Karpfen abgesehen hat, der sollte sich etwas mehr Zeit nehmen und mit größeren Boilies Füttern, um an den Brassen vorbei zu angeln.

Zuständigkeiten und Angelkarten

Bewirtschaftet wird dieser Kanalabschnitt vom Kreisanglerverband Oberhavel unter der Gewässernummer P 14-206, wo es auch Tages,- Wochen- und Monatskarten gibt. Er wird vom Deutschen Angelverein Niederheide betreut. Vollzahler des Jahresbeitrages Vereinsmitgliedschaft DAV Berlin, LAV Brandenburg angeln hier kostenlos. Darüber hinaus sind zwei Ruten und das Nachtangeln erlaubt.


Video von derraubfisch

Karte & Anbieter

Atzes Angelladen

Prenzlauer Chaussee 158, 16348

Toms Angelwelt Oranienburg

Sachsenhausener Str. 6c, 16515

Fishermans Partner Schwante

Sommerswalder Chausee 7, 16727

Linkes Tierparadies

Albertstraße 6, 16540

Zoo und Angelcenter Goral

Rathenaustraße 2, 16761

Pension Bergfelde

Birkenwerderstraße 14, 16562

Pension Märkische Heide

Am Bahndamm 15, 16515

Lindas Pension und Gaststätte

Mittelweg 18, 16766

Teschendorfer Landgasthof

Trift 1, 16775

Ferienhaus am See

Dorfstraße 20, 16348

Bewirtschafter
Angelkarten-Ausgabestellen
Händler
Bootsverleihe
Unterkünfte
Freizeit-Orte
Guidings

Fänge (0)

Forum (226 Beiträge)

Moin in die Runde, auch wenn ja hier seit fast sechs Jahren nichts passiert ist, versuch ich es mal. Wir haben seit diesem Jahr ein Boot an der Havel/ Havel-Oder-Wasserstraße/ Spandauer Havel zu liegen. Gehe ich recht in der Annahme, dass der Bereich Birkenwerder auch korrekt in diesem Thread abgebildet ist?

Nun zu meiner Frage, ausdrücklich nicht nach Spots! Eher nach Erfahrungswerten und einer Einschätzung. Das Gewässer macht ja auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Es gibt überhängende Büsche, Altarme, mal einen Baum im Wasser, Kraut, Steinpackung...also vieles, was Fische mögen. Gefischt vom Fischer wird in dem Bereich nicht. Der Angeldruck ist zwar in und um Oranienburg und Hennigsdorf recht hoch, aber im Bereich dazwischen meiner Meinung nach überschaubar, da man vom Ufer auf längeren Strecken auch nicht ran kommt.

Nun zu meiner Frage: Warum gibt es dann so wenige Fische? Wir haben die Havel vom Lehnitzsee bis zum Nieder Neuendorfer See erkundet. Es gibt kleinere Barsche, ein paar lütte Hechte...aber die Bissfrequenz ist unterirdisch, teils ist man froh, wenn man 1-2-3 Fische am Tag zu zweit fängt. An guten Tagen gibt es auch mal zwei Hechte und ein paar bessere Barsche...aber insgesamt stehen Aufwand und Fangerfolg in keinem Verhältnis. Und wir können durchaus angeln, wir sind viel unterwegs, von der Unterhavel im Westen Brandenburgs bis zur polnischen Oder...

Also, kurz und knapp. Sind wir zu doof oder hat der Fluss/ Kanal in dem Bereich weniger Potential, als man vermuten würde?
Also ich war zwar da auch schon gelegentlich, kann aber keine richtige Einschätzung geben, da eben nur selten. Denke aber ihr solltet im Herbst nochmal angreifen. Da beginnt die heiße Raubfischzeit ja erst und viele Fische ziehen aus den Seen eher in die Kanäle und Flussabschnitte und sind generell mehr am ziehen.
An meinen Ecken und Gewässern ist im Sommer auch tote Hose und im Herbst gehts dann ab.
Hallo ! Sorry Die Antwort kommt erst spät .
Also in Henningsdorf wenn du von Berlin - Spandau kommst fährst du in Henningsdorf an der Firma Bombadier vorbei und dann geht von der Hauptstr kurz danach die Horst-Müller-Straße ab . Die fährst du rein und folgst dem Straßenverlauf bis du an eine Gabelung kommst . Dort fährst du den linken Weg weiter bis zum Ende . Dort kannst du das Auto parken und dann ist es zum Wasser noch ein paar Meter zu Fuß .
Dann bist du an der Oder-Havel Wasserstrasse ( P14-206 ) .

Wenn du von Berlin die B96 richtung Oranienburg fährst du durch Birkenwerder durch richtung Borgsdorf . In Borgsdorf fährst du an Pflanzen Kölle vorbei und wenn danach die große Kreuzung kommt mußt du links fahren . Dann fähst du immer gerade aus in ein kleines Dorf ( Glaube das ist Pinnow ) . Du folgst der Hauptstrasse bis du eine Brücke siehts , ein paar meter vor der Brücke geht links eine Strasse rein . die mußt du nehmen und folgst ihr . Links siehst du dann ein paar Häuser und rechts ist der Oranienburger Kanal (P14-203).
Dort kannst du rechts dein Auto abstellen .

Viel Spass und Petri Heil
MfG

Diese Stellen die du meinst, rechts wo der Kanal ist bei Borgsdorf.....Wie gesagt hin und wieder tauchen dort Leute vom Wasser- und Schifffahrtsamts auf und erinnern dort daran, daß das Befahren dieser Flächen nicht gestattet ist.
Gibt stellen wo Mann direkt mit Auto parken darf und angeln?

Hallo ! Sorry Die Antwort kommt erst spät .
Also in Henningsdorf wenn du von Berlin - Spandau kommst fährst du in Henningsdorf an der Firma Bombadier vorbei und dann geht von der Hauptstr kurz danach die Horst-Müller-Straße ab . Die fährst du rein und folgst dem Straßenverlauf bis du an eine Gabelung kommst . Dort fährst du den linken Weg weiter bis zum Ende . Dort kannst du das Auto parken und dann ist es zum Wasser noch ein paar Meter zu Fuß .
Dann bist du an der Oder-Havel Wasserstrasse ( P14-206 ) .

Wenn du von Berlin die B96 richtung Oranienburg fährst du durch Birkenwerder durch richtung Borgsdorf . In Borgsdorf fährst du an Pflanzen Kölle vorbei und wenn danach die große Kreuzung kommt mußt du links fahren . Dann fähst du immer gerade aus in ein kleines Dorf ( Glaube das ist Pinnow ) . Du folgst der Hauptstrasse bis du eine Brücke siehts , ein paar meter vor der Brücke geht links eine Strasse rein . die mußt du nehmen und folgst ihr . Links siehst du dann ein paar Häuser und rechts ist der Oranienburger Kanal (P14-203).
Dort kannst du rechts dein Auto abstellen .

Viel Spass und Petri Heil
MfG
Ja, das werden wir auf jeden Fall tun. Vielleicht machen wir ja auch was verkehrt. Oder der doch sehr rege Verkehr von Sportbooten und auch Frachtern mit entsprechend viel Wellenschlag tut dem Fischbestand nicht gut...

Fischarten (10)